Neuigkeiten:

Nächster Höck 19. Juli 2024, ab 19:00 Uhr im Restaurant Löwen Hausen am Albis

Main Menu

Bastelspass mit den Enkeln

Begonnen von Rudolf, 30. Januar 2021, 16:52:03

« vorheriges - nächstes »

markus

ZitatDas wird aber noch etwas dauern bis es soweit ist.

... früh übt sich ein grosses Lager an Bausätzen aufzubauen, die man später einmal bauen will / wird ;D  ;D  ;D

Jan-Willem

Zitat von: Rudolf am 11. Juli 2023, 17:51:46Porsche 911 TURBO 88 von Tamiya in 1:24
Tmiya Bausatz.jpg
Darien will definitiv diesen Porsche Model 1988 bauen. Der Bausatz ist bereits angekommen, hier das Bild. Über die Farbe sind wir uns noch nicht einig, er stellt ihn sich in Silber oder Schwarz vor. Das wird aber noch etwas dauern bis es soweit ist. LG Ruedi 


Ein Klassiker, da kann man mit Schwarz oder Silber nichts falsch machen!
't ain't a hobby if you hurry...

Rudolf

Baubericht: Plymouth Barracuda Hurst HEMI von amt 1:25

Hallo Modlers, fast nicht zu glauben aber der Barracuda liegt seit über zwei Jahren herum. Eigentlich hätte ich lieber am Luke Skywalkers X-Wing Starfighter Bewitterungen vorgenommen aber wir haben uns entschieden den Barracuda fertig zu bemalen und zusammenzusetzen. Der Einbau des Heckfensters war einfach, Front und Heckscheibe sind an einem Stück, bisschen Weissleim unter das Dach und fertig ist es.

Heckscheibe Frontscheibe.jpg

Durch die grosse Heckscheibe sieht man direkt in den Motorraum und da musste ich noch Stellen mit Anthrazit übermalen und die Überrollbügel mit einer Metallfarbe bepinseln.

Motor mit Ueberrollbügel.jpg

Vergessen ging der Grill, war gar nicht einfach den mit dem Gravity Pink nachträglich noch zu kolorieren. (Die Gravity Farben kann man nur brushen) Aber es ging mit viel Föhnen, die Konturen sind mit Blackpanelliner von Tamiya gemacht.

grill.jpg

 Wie genau die Rücklichter aussehen konnten wir nicht herausfinden, die mussten wir sowieso selber machen, da sie verloren gingen. Der Barracuda ist nun fertig und kommt bei mir ins Gestell. Gross poliert haben wir nicht mehr. 
Wenn einer der mit Mühe kaum gekrochen ist auf einen Baum, schon meint dass er ein Vogel wär, so irrt sich der (W. Busch)

Rudolf

Hier noch ein paar Fotos des fertigen Modells. LG Darien
Wenn einer der mit Mühe kaum gekrochen ist auf einen Baum, schon meint dass er ein Vogel wär, so irrt sich der (W. Busch)

Jan-Willem

Sieht super aus, aber... wo sitzt der Fahrer? Der Motor kommt ja bis halbwegs die Türe nach vorne  :o
't ain't a hobby if you hurry...

Rudolf

Die richtige Bezeichnung ist «Plymouth Barracuda 1966 Hurst Hemi under Glass». Im Prinzip ein Drag raicing car oder Show car. Entwickelt wurde er von der HURST Corporation die einen Chrysler Hemi Motor ins Heck einbauten (unter das grosse Heckfester), deshalb die Bezeichnung HEMI under Glass. Der Effekt: der Schwerpunkt lag extrem hinten und der Wagen machte einen Wheelie beim Start. Man schaute dann wer die ganze Strecke so fahren konnte. Hier ein Link zu einem YouTube Filmchen.

 
https://www.youtube.com/watch?v=EPTxgEpiqUo


Darien hat alles richtig zusammengesetzt, denke schon, dass AMT die Kabine ein bisschen zu kurz geraten ist, aber die Trennwand kam wirklich bis fast in die Mitte des Türfensters. (Siehst du beim Barracuda in dem Filmchen) Darien wollte nicht einen Racingcar bauen (gelb mit schwarzen Rallystreifen) und die vielen Decals interessierten ihn nicht. LG Ruedi
Wenn einer der mit Mühe kaum gekrochen ist auf einen Baum, schon meint dass er ein Vogel wär, so irrt sich der (W. Busch)

Jan-Willem

Da bin ich ganz seiner Meinung (wie mit dem Porsche bewiesen ;D).
Das hat Darien sauber umgesetzt.
't ain't a hobby if you hurry...