modellbaufreunde.ch

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Patina für Panzerketten.  (Gelesen 277 mal)

stephan

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1509
    • Profil anzeigen
Patina für Panzerketten.
« am: 19. Juni 2019, 11:22:59 »

Servus!

Eigentlich sollte es weitum bekannt sein, aber zur Sicherheit (und weil ich gerade Nachschub bestellt habe) hier nochmals der Tipp betreffend schwärzen von Weissmetallketten (Friuk etc.).

Für das Rosten, oder Patinieren dieser Metallketten gibt es ja inzwischen von verschiedenen Herstellern das dazu nötige Mittel. Ammo by MiG, AK interactive, Solidscale, Uschi van der Rosten usw. All diese Anbieter verdienen sich eine goldene Nase an diesem blauen Wunderwässerchen. Angeboten wird es von den drei erstgenannten Anbietern in Fläschchen zu 100ml zu Preisen von EUR 5.95 bis EUR 6.95. Dies entspricht nach Adam Riese einem Literpreis von zwischen EUR 59.50 und EUR 69.-!! :o

Ich habe damals meinen ersten Panzer, einen Tiger II, mit dem Mittelchen von AK patiniert. Fazit: die 100ml reichen zaaaaaaanz knapp für beide Ketten. Bei der zweiten liess die Wirkung deutlich nach und danach war die Flasche auch schon leer.

Nach Alternativen gesucht, fand ich irgendwo im www einen Beitrag, in dem ein Modellbauer den Tipp gab, sich in Shops für das Hobby der "Tiffany-Lampen" umzusehen. Die Leute die diesem Hobby fröhnen, patinieren die Löhtzinn-Nähte mit genau dem selben Mittel.

Ich habe mir damals und auch jetzt gerade wieder dieses Produkt besorgt: https://www.glaspalette.de/oxid.php/sid/d9beff1628eec1c34a824fdf06ba76a9/cl/details/cnid/ec246af1ba9da2a06.83318014/anid/d8046c07b824c5186.62802673/Patina-schwarz-_-1000ml/ 

Das Ergebnis war sehr gut und was mir auch noch auffiel, dass die Flüssigkeit dunkler erscheint als die von AK/Ammo usw. und das die Wirkung meiner Meinung nach stärker ist. Werden die anderen wohl noch verdünnt??? ::) ::) Ein Schelm, der böses dabei denkt!

Zum Preis: Wie im Link ersichtlich bezahlt man für den Liter gerade mal EUR 18.90!! Was einem Preis/100ml von EUR 1.89 entspricht! So viel zur goldenen Nase!! Das letzte Bild zeigt das Mittelchen meiner Wahl!
Gespeichert

olli

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 606
    • Profil anzeigen
    • Schiffsmodelle in 1:1600
Re: Patina für Panzerketten.
« Antwort #1 am: 19. Juni 2019, 12:20:17 »

UHA, hier in Deutschland wäre schon das SEK durch Deine Fenster gekommen..............wegen Bombenbauverdacht bei so vielen Chemikalien  ;D ;D ;D
Gespeichert
Salvete, Qvintvs Flavivs Alpinvs

markus

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1168
    • Profil anzeigen
Re: Patina für Panzerketten.
« Antwort #2 am: 19. Juni 2019, 21:13:27 »

Danke für den Tipp. Weissmetallketten sind nicht meine erste Wahl, da bei mir diese oft nicht sauber auf die Antriebsräder passen wollen.... Habe aber die gängigen Mittel auch schon verwendet. Den Verdacht, dass diese etwas gestreckt sind, habe ich auch und gebe darum jeweils einen Schuss Essig dazu.

Ganz schlechte Erfahrungen habe ich mit dem Mittel für Ätzteile gemacht. Dieses ergibt zwar eine schwarze Schicht über dem Ätzteil, diese kann aber ganz leicht wieder abgerieben werden.
Gespeichert

guenther

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 735
    • Profil anzeigen
Re: Patina für Panzerketten.
« Antwort #3 am: 19. Juni 2019, 21:36:55 »

Kupfersulfat heisst das blaue Wässerchen, das man damit gleich Bomben bauen kann? Echt jetzt?

Ich male meine Weismetal Ketten immer an, finde sie so einfacher zu steuern...

Gruss
Günther
Gespeichert

MarcelW

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1245
    • Profil anzeigen
Re: Patina für Panzerketten.
« Antwort #4 am: 20. Juni 2019, 12:22:37 »

Muss das auch mal ausprobieren. Wie sieht es eigentlich mit den Leim stellen aus? Die werden ja wohl kaum schwarz werden.

Gespeichert

stephan

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1509
    • Profil anzeigen
Re: Patina für Panzerketten.
« Antwort #5 am: 20. Juni 2019, 13:12:07 »

Muss das auch mal ausprobieren. Wie sieht es eigentlich mit den Leim stellen aus? Die werden ja wohl kaum schwarz werden.

Das ist richtig. Bei den easy metal links gibt es zum Glück keine Klebestellen. Und bei den Friuls sollte die Klebestelle an der Innenseite sein und von daher nur schwer sichtbar. Zudem ist das Rosten  bei mir nur der Anfang, danach folgen immer noch Pigmente, washings usw.

Ich glaube es war Claudio, der mir mal sagte, dass er die einzelnen Kettenglieder VOR dem Zusammenbau in der Patinaflüssigkeit badet.

@Markus: das mit dem Essig ist eine gute Idee! das würde auch die Oberflächenspanung zerstören und die Flüssigkeit läuft dann besser in die Vertiefungen der Glieder. Ich gebe immer einen kleinen Tropfen Spühlmittel dazu und lege dann die Kette langsam Sück für Stück in das Bad. Die Kette zuerst in den Behälter und dann die Flüssigkeit ergibt irgendwie zu viele Lufteinschlüsse.
Gespeichert

claudio

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8963
    • Profil anzeigen
Re: Patina für Panzerketten.
« Antwort #6 am: 21. Juni 2019, 07:32:34 »

Danke für den Hinweis, muss ich mir merken!

Zitat
Ich glaube es war Claudio, der mir mal sagte, dass er die einzelnen Kettenglieder VOR dem Zusammenbau in der Patinaflüssigkeit badet.
Jepp, zuerst die einzelnen Glieder versäubern und dann ins Bad damit.  ;D
Gespeichert