modellbaufreunde.ch

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Supermarine Spitfire Mk.IXc  (Gelesen 2623 mal)

thomas3

  • Gast
Supermarine Spitfire Mk.IXc
« am: 23. Dezember 2009, 21:31:04 »

Hallo Zusammen

Ich habe mir selber ein Weihnachtsgeschenk gemacht, welches ich mit Euch teilen werde......

Heute erstand ich bei Modellbau Hässig in Wohlen Tamiyas neue Spitfire Mk IXc im Supermasstab von 1:32......
Der Preis tut allerdings etwas Weh.....169.00 Franken aber nach den erfahrungen, welche ich mit Tamiyas Mitsubishi Zero im selben Masstab gemacht habe reute es mich nicht.

Hier mal ein paar blicke in und auf die Schachtel.
« Letzte Änderung: 12. Juni 2011, 00:50:54 von jacqueline »
Gespeichert

thomas3

  • Gast
Re:Mein Weihnachtsgeschenk von Tamiya-san
« Antwort #1 am: 23. Dezember 2009, 21:37:10 »

Das Angebot ist überwältigend. Auf 16 grauen Spritzlingen, 1 Klarsichtspritzling und Gummispritzling (Reiffen) verteilt sich die Teilemasse.
Es hat zwei Fotoätzbögen (diesmal sind sogar die Sitzgurten dabei) speziell dünn gespritzte Teile für die Motorabdeckungen, welche sich durch winzige Magnete am Modell beweglich befestigen lassen.
Eine 35ige Seitige Bauanleitung im Heftformat, ein kleine Referenzbüchlein mit Fotos von Museums-Spits, Abdeckmasken und ein Decalbogen für 3 Versionen der Mk IXc.............und, und, und.
Gespeichert

thomas3

  • Gast
Re:Mein Weihnachtsgeschenk von Tamiya-san
« Antwort #2 am: 23. Dezember 2009, 21:45:52 »

Es sind drei Versionen baubar.....

1. die Maschine von Wing Commander J.E."Johnnie" Johnson, Kenley Wing, RAF Kenley, Juli 1943
(Ein, für britische Verhältnisse, Ass mit 34 Alleinabschüssen und 7 Teilabschüssen)

2. eine Maschine des Polish Fighting Team, No.145 Squadron, Tunesien 1943

3. eine Nachkriegsspit der French Air-Force, CG 1/4 "Dauphiné", Nha-Trang, Indochina 1948

Ich werde vermutlich die erste Variante bauen und Euch den Fortschritt hier weiter posten......morgen fange ich an.
Gespeichert

thomas

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4864
    • Profil anzeigen
Re:Mein Weihnachtsgeschenk von Tamiya-san
« Antwort #3 am: 23. Dezember 2009, 22:08:17 »

Gratuliere zu diesem Geschenk  ;D

und freu mich wenn Du uns hier den Fortschritt dieses Modell zeigst...

Achja, was die zu bauende Version betrifft, ich hätte mich auch für die Maschine Johnsons entschieden.

thomas
Gespeichert

michi

  • Gast
Re:Mein Weihnachtsgeschenk von Tamiya-san
« Antwort #4 am: 25. Dezember 2009, 10:36:47 »

Hoi Thomas,

Wow, der Bausatz sieht ja spitze aus! Und bei Tamiya kann man ja eigentlich nicht viel falsch machen.... Die Designer dort
bringen es immer wieder fertig Highlights des Modellbaus zu produzieren.

Freue mich auf deinen Baubericht.

Merry X-mas

Michi
Gespeichert

urs

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1324
    • Profil anzeigen
Re:Mein Weihnachtsgeschenk von Tamiya-san
« Antwort #5 am: 25. Dezember 2009, 13:25:20 »

Schöner Bausatz. Allerdings würde ich die farbenprächtigere ZX*6 machen. die JE*J baut jeder. ;D
Gespeichert

hartmut

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4593
    • Profil anzeigen
Re:Mein Weihnachtsgeschenk von Tamiya-san
« Antwort #6 am: 25. Dezember 2009, 20:57:24 »

Gratulation zur geglückten Selbstbeschenkung. Am interressantesten fänd ich die Nachkriegsspit der French Air-Force, CG 1/4 "Dauphiné", Nha-Trang, Indochina 1948. Aber die baut warscheinlich kaum einer.

Grüße Hartmut
Gespeichert
Stress haben andere...

MacMeister

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 9436
    • Profil anzeigen
Re:Mein Weihnachtsgeschenk von Tamiya-san
« Antwort #7 am: 26. Dezember 2009, 00:55:11 »

Servus Thomas

Guter Kauf und ein tolles Modell, da kann nichts falsch gehen. Bezüglich der Dekoration gehe ich mit urs & Hartmut einig. Die meisten Erbauer werden Johnnie's Maschine bauen. Ich denke denke jedoch, die Zubehörindustrie wird da nicht lange auf sich warten lassen und uns ein paar prächtige Zubehörbogen präsentieren.
Ich freue mich ebenfalls auf einen Baubericht und wünsche viel Spass mit der Spit

En Gruess vom RDM
Gespeichert
whatever!

thomas3

  • Gast
Re:Mein Weihnachtsgeschenk von Tamiya-san
« Antwort #8 am: 28. Dezember 2009, 15:43:18 »

Nun ich habe mich für die erste Variante entschieden, weil ich schon eine Wüstenspit in meinem Fuhrpark habe.
Ist allerdings eine MK V, aber ich will eine britische Spit bauen im Einsatz über Europa.
Impressionen meiner Wüstenspit.

 
Gespeichert

thomas3

  • Gast
Re:Mein Weihnachtsgeschenk von Tamiya-san
« Antwort #9 am: 28. Dezember 2009, 15:46:59 »

Aber nun weiter mit der MK IX............

Es ist herrlich, das Ding baut sich fast von alleine. Die Kanzel ist herrlich Detailiert und das Instrumentenbrett absolut klasse.
Ich habe die Kanzel in Interiorgreen gespritzt und danach etwas aufgehellt. Dann das ganze eingesaut.....äh, gealtert und mit Alufarbe gedrybrusht. Sieht bis jetzt ordentlich aus.
Gespeichert

thomas3

  • Gast
Re:Mein Weihnachtsgeschenk von Tamiya-san
« Antwort #10 am: 28. Dezember 2009, 15:52:39 »

Das Instrumenten brett ist aus dem beiliegenden Fotoätzbogen erstellt mit den Decals aus dem Bausatz.
Der Pilotensitz war ja in der Spit aus Bakelit hergestellt und wurde deshalb in einer braunen Farbe gehalten.
Die Schutzplatten hinter dem Pilotensitz sind ebenfalls aus dem Fötoätzbogen und wirken dadurch realistisch dünn.
Die Gurten fehlen noch, sind aber in arbeit.....

Der Pilot einer Spit sass ja, quasi aufgehängt an einem Spanten in seinem Sitz. Es gab keine eigentliche Bodenplatte, so dass man direckt auf das Gestänge der Ruder, Steuerknüppel, etc....sah.
Tamiya bringt dies extrem realistisch wieder.
Leute dieser Bausatz macht einfach nur spass.....
Gespeichert

thomas3

  • Gast
Re:Mein Weihnachtsgeschenk von Tamiya-san
« Antwort #11 am: 28. Dezember 2009, 15:54:13 »

Noch ein paar impressionen....viel spass.
Gespeichert

tobias

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4568
  • BFC member
    • Profil anzeigen
Re:Mein Weihnachtsgeschenk von Tamiya-san
« Antwort #12 am: 28. Dezember 2009, 23:15:29 »

das macht gerade Lust selber eine Spit zu bauen. Ich würde übrigens die gleiche bauen wie du, aus den selben Gründen wie du  ;). Und was solls wenn gerade diese Maschine oft gebaut wird, ich denke in deiner Vitrine steht sie noch nicht  ;).
Ach ja, die Löcher in diesen Rahmen hätte ich noch aufgebohrt wie beim Original.

en gruess tobias
Gespeichert
« Wir sind alle Würmer, nur glaube ich, dass ich ein Glühwürmchen bin »
Winston Churchill

MacMeister

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 9436
    • Profil anzeigen
Re:Mein Weihnachtsgeschenk von Tamiya-san
« Antwort #13 am: 29. Dezember 2009, 02:47:53 »

Hoi Thomas

Der Bausatz baut sich wirklich fast wie von selbst, da haben die Jungs von Tamiya offenbar wirklich ein Musterstück erstellt. Wenn ich die Chance habe, schau ich auch mal in die Box rein  :D

Weiterhin viel Spass
En Gruess vom RDM
Gespeichert
whatever!

michi

  • Gast
Re:Mein Weihnachtsgeschenk von Tamiya-san
« Antwort #14 am: 29. Dezember 2009, 09:46:32 »

Wirklich grandios! Was soll man da auch auf weiteres Zubehör warten, in dem Fall wirklich unnötig.

Liebe Grüsse und guten Rutsch

Michi
Gespeichert