modellbaufreunde.ch

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Hohrodberg- Linge - Feld Artillerie Stellung WW1  (Gelesen 1321 mal)

MarcelW

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1182
    • Profil anzeigen
Re: Hohrodberg- Linge - Feld Artillerie Stellung WW1
« Antwort #15 am: 04. November 2017, 22:22:36 »

Schaut sehr intressant aus. bin gespannt wie es weiter geht.
Gespeichert

hartmut

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4453
    • Profil anzeigen
Re: Hohrodberg- Linge - Feld Artillerie Stellung WW1
« Antwort #16 am: 05. November 2017, 09:59:40 »

Kommt der halbe Unterstand hinter dein Geschütz und man kann von hinten rein schauen?
Sehr interessant Günter. Ich hab mir die Zeichnungen vom Unterstand noch mal angesehen. Die haben die Blechhütten nur mit Erde zugeschüttet - kein Beton. Kann mir irgendwie nicht vorstellen das die Teile viel aushalten....

Grüße Hartmut
Gespeichert
Stress haben andere...

guenther

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 649
    • Profil anzeigen
Re: Hohrodberg- Linge - Feld Artillerie Stellung WW1
« Antwort #17 am: 05. November 2017, 15:28:45 »

Hallo Hartmut

Der Unterstand kommt an die rechte Aussenkante angeschnitten, sodass man reinschauen kann - im Post 12 sieht man da das Holz der Grundplatte - dorthin wird er kommen. Zwischen beiden Stellungen kommt ein Munitionsbunker, wohl offen - wenn ich herausfinden wie er verschlossen wurde....

Das "Regelwerk" stammt von 1893 - vor der Erfindung des modernen Explosiv Sprengstoff und vor der Erfindung der Hinterlader/Selbstlader Rückstossgedämpften Artillerie Geschütze. Womit die Schusskadenz immens gesteigert wurde. Und auch die Sprengwirkung, natürlich.

Im Realen Leben sind auf den Wellblech - einige Schichten Eisenbahnschienen und ca 1- 1,5 Meter Beton... Seitenwände wurden je nach Feindrichtung betoniert - auch minimum 1Meter - im neueren Regelwerk nach AOK Norm ab ca 1916 kann man das nachlesen.

Zu den Deutschen Truppen, hab ich immer noch wenig gefunden. Es waren Die Feldgrauen im Einsatz, Gebirgsjäger und bayrische Einheiten, aber wer wann wo war - keine Ahnung. Artillerie Einheiten sind noch schwieriger.

Gruss
Günther
Gespeichert

hartmut

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4453
    • Profil anzeigen
Re: Hohrodberg- Linge - Feld Artillerie Stellung WW1
« Antwort #18 am: 05. November 2017, 18:33:56 »

1-1,5m Beton klingt schon vertrauenserweckender 8)
Bin gespannt wie es bei dieser Baustelle weiter geht.

Grüße Hartmut
Gespeichert
Stress haben andere...

guenther

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 649
    • Profil anzeigen
Re: Hohrodberg- Linge - Feld Artillerie Stellung WW1
« Antwort #19 am: 20. November 2017, 09:50:24 »

Vor meinen Ferien hab ich den Berg noch fertig eingegipst und einen kleinen Pfad angelegt.... Der "Gipfel" ist noch nicht soweit, da da ja noch ein Unterstand rein soll. Als nächstes kommen noch ein paar Felsen und dann meine Lieblingsstruktur Paste - die im Moment in Bern ausverkauft ist :-(





Zu der Geschützstellung bin ich gleich zwei Schritte weiter gekommen.
Bovington hatte eine 7.7 herumstehen - obwohl es ja ein Panzermuseum ist und ich hab genüsslich viele Bilder geschossen - zum zweiten hab ich dort noch ein Buch gefunden das eine Feldstellung einer 7.7 zeigt... Jackpot



Das unter die Kanone ein "Bretterboden" liegen würde hatte ich mir schon selber gedacht - doch so sieht es wohl viel besser aus

Gruss
Günther
Gespeichert

claudio

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8934
    • Profil anzeigen
Re: Hohrodberg- Linge - Feld Artillerie Stellung WW1
« Antwort #20 am: 21. November 2017, 11:15:42 »

sieht toll aus bis jetzt! Weiter so  ;D
Gespeichert

MarcelW

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1182
    • Profil anzeigen
Re: Hohrodberg- Linge - Feld Artillerie Stellung WW1
« Antwort #21 am: 21. November 2017, 20:19:50 »

Bin schon auf den bau der Kanonen gespannt, da wirst du ja einiges zu verbessern haben.
Gespeichert