modellbaufreunde.ch

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Commemorative Air-Force Museum, Midland, TX  (Gelesen 2930 mal)

hans-juerg

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2936
    • Profil anzeigen
Re:Commemorative Air-Force Museum, Midland, TX
« Antwort #15 am: 26. November 2009, 17:56:18 »

Zitat

Danke für die tollen Fotos! Ich beneide Dich schon ein bisschen, dass du so tolle "Ausflugsziele" in der "Nähe" hast

Hallo Claudio

Sind 500 Km Autofahrt für Dich in der Nähe?  ;D ;D
Für 500 Km kannst ja fast 2 mal durch die Schweiz fahren  ::)

Gruss aus Bern
Patrick

Distanzen haben hier einen anderen Stellenwert ;) 500 km sind wirklich nur mal kurz um die Ecke. Wollte mit meinem Trip auch mal rausfinden, ob ich unter 10L per 100 km komme. Und siehe da, es waren 9,8 L 8). Normalerweise brauche ich 13 - 14 L je nach Fahrweise ::).

Der naechste Ausflug wird nach Galveston ins Lone Star Flight Museum fuehren. Galveston liegt am Golf von Mexico und ist auch ca. 500 km Fahrzeit. Uebrigens, fuer die Ski-Ferien fahren wir mal kurz 1200 km, ein Weg natuerlich :o.
Gespeichert

patrick

  • Gast
Re:Commemorative Air-Force Museum, Midland, TX
« Antwort #16 am: 26. November 2009, 18:25:33 »

Hallo Hans-Juerg

Das bei Dir die Distanzen anders sind als in der Schweiz das weis ich schon lange. Hier fahren die Eishockey-Mannschaften mit dem Car zum Spiel bei Dir mit dem Flieger. Selbst der Bundesstaat Texas ist doch grösser als die Schweiz   ::)
Und wann gibts den Truthahn zum Thanksgiving  ???

Gruss aus Bern
Patrick
Gespeichert

hans-juerg

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2936
    • Profil anzeigen
Re:Commemorative Air-Force Museum, Midland, TX
« Antwort #17 am: 26. November 2009, 18:56:42 »

Das mit dem 'Ledernacken mampfen', da habe ich schon ein wenig Mühe........,

Kannibalismus war bei der JIA ziemlich verbreitet waehrend des WW2. Die Japanische Armee war logistisch nicht in der Lage ihre Truppen mit genuegend Nahrungsmittel zu versorgen. Devise war, dass man sich vom eroberten Land ernaehrt. Es sind mehrere Faelle aus China sowie aus Neuguinea bekannt. Wie allgemein bekannt, hatten die Japaner eine katastrophale Niederlage gegen die Australier in den Owen Stanley Bergen erlitten, als der Vormarsch auf Port Moresby am Gelaende und dem erbitterten Wiederstand der ANZAC Truppen gescheitert war.

Im weiteren wurden stark befestigte Japanische Stuetzpunkte wie Lae auf Neuguinea, Rabaul auf New Britania und Truk nur aus der Luft zerstoert und die eingeschlossenen japanischen Truppen dem Hungertod ueberlassen. In allen diesen Basen sind Faelle von organisiertem Kannibalismus dokumentiert.

Der Fall von Chichi Jima ist etwas anderst gelagert. Die 4 abgeschossenen Flieger wurden gekoepft und danach gewisse Organe als Speise zubereitet und von den kommandierenden Offizieren gegessen. Fuer diese Verbrechen kamen General Tachibana, Major Matoba und Hauptmann Yshii am 24.6.1947 an den Galgen.

Der Krieg im Pazifik kann man nicht mit dem europaeischen Schauplatz vergleichen. Im fernen Osten haben sich 2 extrem rassistische Maechte bekaempft. Dies aeusserte sich bei den Japanern in der Behandlung von Kriegsgefangenen wie Bataan und Singapur sowie der Zivilbevoelkerung wie z.B. Nanking.
Bei den USA war man der Ansicht, dass nur ein toter Japs ein guter Japs war. So hatte man meistens nicht mal versucht Kriegsgefangene zu machen, noch hatte man Gefangenenlager fuer POWs aufgemacht. Die Bombadierung der Japanischen Staedte waren auch daraus angelegt moeglichst viele Menschen zu toeten. Die B-29 hatten meistens keine Sprengbomben sondern Napalm geladen. Am 9.3.1945 starben ueber 100'000 Leute in Tokyo.

Dies nur zur Verdeutlichung, dass die Menschenfresser Geschichte von Chichi Jima nicht ein Maerchen ist.

Gruss,
Hans-Juerg

PS: Nach meinen Erfahrungen sind JP und USA im Jahre 2009 immer noch weit rassistischer als good old Europe.

Gespeichert

hans-juerg

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2936
    • Profil anzeigen
Re:Commemorative Air-Force Museum, Midland, TX
« Antwort #18 am: 26. November 2009, 19:24:49 »

Selbst der Bundesstaat Texas ist doch grösser als die Schweiz   ::)

Hoi Patrick,

Texas hat eine Flaeche von 695'000 km2 dies entspricht ca. 2mal Deutschland oder 17mal der Schweiz.


Und wann gibts den Truthahn zum Thanksgiving  ???

Zum Mittagessen, wir gehen in ein Restaurant und so sieht es dann aus: :D

Gruss,
Hans-Juerg
« Letzte Änderung: 26. November 2009, 19:28:04 von hans-juerg »
Gespeichert

MacMeister

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 9040
    • Profil anzeigen
Re:Commemorative Air-Force Museum, Midland, TX
« Antwort #19 am: 26. November 2009, 23:52:07 »

Hoi Hans Jürg

Ich hoffe das Essen im Restaurant hat geschmeckt, es sah zumindest lecker aus  :D

Zu Deinem Geschichtsuntericht kann ich nur sagen Bravo, very interesting. Extreme Fälle von Kanibalismus sind mir in Europa eigentlich nur bei der Belagerung von Leningrad bekannt.

Im Buch 'Samurai' von Fred Saito beschreibt Saburo Sakai die Landung der Truppen auf Neu Guniea. Er beschreibt dies mit grosser Verwunderung: ,...überall am Strand waren Kisten und Material verstreut, die Truppen schienen sich planlos in den Dschungel zu schlagen, die Landungsschiffe waren fast ohne Schutz und alles glich einem Schulausflug...'. Ich denke nicht, dass die Anzac's sich gross wehren mussten, der Dschungel, die Malaria und der Hunger rafften die Landungstruppen dahin. Zumal man meiner Meinung nach, strategisch dämlich sein muss, die Owen Stanley Mountains überqueren zu wollen. Das sind Vulkanspitzen die ziemlich hoch und steil aufsteigen. Aber den gegenseitigen Vernichtungskrieg hast Du sehr gut beschrieben, well done  ;D

En Gruess vom
RDM
Gespeichert
whatever!

claudio

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8934
    • Profil anzeigen
Re:Commemorative Air-Force Museum, Midland, TX
« Antwort #20 am: 27. November 2009, 07:49:33 »

@patrick
Zitat
Sind 500 Km Autofahrt für Dich in der Nähe?
Darum habe ich ja die Hochkommas verwendet  ;) ;)

@hans-juerg
Interessante (aber auch heftige) Geschichte...

Tschüss
Claudio
Gespeichert

max

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4790
  • Carpe Diem
    • Profil anzeigen
Re:Commemorative Air-Force Museum, Midland, TX
« Antwort #21 am: 27. November 2009, 11:56:55 »

Die Geschichte erstaunt mich nicht
Es sind in der älteren Geschichte solche sachen immer wieder überliefert z.b.b bei Belagerungen wenn soger die Ratten ausgegengen sind , nur noch so nebenbei , in der Kochschule haben Sie uns erzählt Menschenfleisch schmecke Süss und ist sehr Nahrhaft (Eiweiss)  ;D , wir Köche haben halt eine Makabere Ader  ;)
Also so daneben lagen die also nicht , aber Makaber ist es allemal , dann lieber das Weisse Fleisch des Turkys statt einen Weissen , ;D ;)
Gruss
Max
Gespeichert
Lectori Salutem

MacMeister

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 9040
    • Profil anzeigen
Re:Commemorative Air-Force Museum, Midland, TX
« Antwort #22 am: 30. November 2009, 20:33:05 »

Jawohl Max

No. 43 - Schweine Fleisch Süss-Sauer mit Nudeln  ;D  ;D  ;D

Dr. Lecter
Gespeichert
whatever!

patrick

  • Gast
Re:Commemorative Air-Force Museum, Midland, TX
« Antwort #23 am: 01. Dezember 2009, 18:56:26 »

Zitat

No. 43 - Schweine Fleisch Süss-Sauer mit Nudeln   ;D ;D ;D



Hoi RDM

Schweinefleisch süss-sauer mit Nudeln ist nicht Nummer 43, das ist Nr. 22 in meiner Karte  ;D ;D

Gruss
Pädu
Gespeichert