modellbaufreunde.ch

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.

Themen - dominikW

Seiten: [1] 2
1
Bauberichte Flugzeuge 1:48 / P-38 Lightning Tamiya 1/48
« am: 06. Januar 2020, 23:20:59 »
Hallo ihr Modellbauenden,

Lange schon angekündigt, mittlerweile schon ein Weilchen fast fertig im Laden stehend, komme ich nun endlich dazu einen kleinen Bericht zur P-38 von Tamiya zu machen. Wahnsinnig viel gibt es dazu jedoch nicht zu sagen. Warum? Der Bausatz passt wiedermal sehr gut, geht einfach von der Hand und macht out of the Box auch einen sehr schönen Eindruck.

Leider sind die Fotos von etwas minderer Qualität, ich hoffe es genügt? Ansonsten lade ich noch etwas mit höherer Auflösung rauf.

Das Cockpit wurdekomplett out of the box gemacht, Instrumentpanel sogar mit Decal. Hat schön geklappt und gibt mit dem typischen Interior Green auch was her. Die Fahrwerksschächte wurden bei diesen Versionen scheinbar in Alu gehalten und hatten nicht mal einen Zink-Chromat Anstrich.

Eine kleine Schwachstelle schien der Bausatz zu haben. Bei den Motorgondeln gleich vor den Turbochargern sind jeweils zwei längliche Teile und die wollten bei beiden Seiten irgendwie nicht sauber passen. Ich habe rumgewerkelt, konnte jedoch nicht herausfinden weshalb dem so war... aber zum Glück sieht man das bei diesen schlechten Fotos ja nicht.  ::)

Dann das frühe Olive Drab drüber und schon sieht der Flieger nach was aus. Unten rum wurde er natürlich Grau. Dann kam etwas worauf ich erst dank Chris Wauchop kam. Die Flieger die dorthin verschifft wurden, hatten die Blechstösse für die Überfahrt scheinbar abgeklebt bekommen. Durch die Sonneneinstrahlung hinterliess dies einen Abdruck auf dem Flugzeug. Ich habe, wie Chris, versucht den Effekt mit Masking Tape und einem etwas dunkleren Farbton nachzumachen.

Das Chipping habe ich diesmal mit Gunze C8 und einem Pinsel gemacht, ich wollte diese Methode mal wieder ausprobieren. Der Kontrast ist sehr schön, jedoch ist es relativ aufwendig ein gutes Resultat zu erzielen. Danach wurde sie unten und oben verwittert (Mittlerweile bin ich echt der Ansicht dass ich noch ein paar bessere Bilder posten muss...). Noch offen sind die Antennen und Gurte, daran bin ich aber nebenbei noch etwas am rumbasteln.

Alles in allem ein toller Bausatz, der einem beim Verwittern viel Möglichkeiten gibt, da die Grüne Oberfläche wie bei den Originalen sehr spannend gemacht werden kann.

2
Gemeinschaftseinkäufe / Karaya Models
« am: 15. Dezember 2019, 13:28:28 »
Hallo zusammen,

Aufgrund aktueller Nachfrage machen wir eine Sammelbestellung bei Karaya Models in Polen. Wenn wer was möchte kann er sich gerne anschliessen :)

Freundliche Grüsse

Dominik

3
Gemeinschaftseinkäufe / 3 Hersteller auf dem Radar
« am: 04. November 2019, 09:30:08 »
Hallo zusammen,

Während die P-38 langsam fertig wird, zusammen mit zwei weiteren Projekten, bieten sich wieder ein paar Sammelbestellungen direkt bei den Herstellern an. Diesmal hab ich es auf folgendes abgesehen:

Anwer Plastic Kits: https://www.scalemates.com/brands/answer-plastic-kits--10050

CIX Models: https://www.scalemates.com/search.php?fkSECTION%5B%5D=All&q=CIX+Models*

Sword Models: https://www.scalemates.com/brands/sword--84

Was wir als Erstes bestellen hängt mit der Nachfrage zusammen, zurzeit ist CIX Models vorne.

Freundliche Grüsse

Dominik

4
Bausatzvorstellungen Flugzeuge 1:48 / P-38F/G Tamiya 1/48
« am: 30. September 2019, 18:26:22 »
Früher als erwartet konnte ich heute wiedermal meine Hände auf ein neues Produkt der Marke Tamiya legen. Nachdem ich bereits die letzten beiden Neuheiten (109 und Spitfire) sogleich gebaut habe und von der Qualität hin und weg war, musste ich das gute Stück heute doch gleich von näherem betrachten.

Die Boxart war wiedermal "hinreissend", die gesamte Verpackung in sich schlüssig und schön designed, sogar mit einem offiziellen Lockheed Martin Logo und Beschrieb (Ich denke das hat irgendwas mit den Rechten zu tun?). Nach dem Öffnen ein paar gut verpackte Gusstäste, mehr als erwartet um ehrlich zu sein. Ein paar Gewichte damit sie auch schön steht und die Anleitung wie die beiden Bemalungsvorschläge auf einem Poster.

Hier gleich zu Beginn ein möglicher Kritikpunkt: Ich finde die faltbaren Anleitungen etwas sperrig und bin daher nicht ein sehr grosser Fan davon, gerade weil mein Arbeitsplatz das Gegenteil davon ist. Des Weiteren finde ich es toll, einige verschiedene Möglichkeiten angeboten zu bekommen, wie beispielsweise bei Eduard. Aber wie in diesem Fall, offenbar auch zwei Stück, kann es auch reichen zwei qualitativ hochwertige Versionen machen zu können.

5
Farben / "Eggplant Grey", eine Anekdote
« am: 10. September 2019, 20:01:44 »
Ja, obwohl ich derzeit keinen Baubericht-Thread unterhalte, so bin ich dennoch am bauen. Leider kann ich nicht zu allem einen Bericht schreiben, aber ich werde dennoch bald etwas im "Roll Out" posten.

Zurzeit arbeite ich parallel an 4-5 Projekten: Me-262 mit grosser Kanone in 1/32 von Trumpeter mit Schatton Umbausatz, Dewoitine von Tamiya in 1/48 (fertig), Piaggio P.C. 7 in 1/48 von Mikro Mir, Fw-190 D-9 von Hasegawa in 1/32, Fw-200 Condor in 1/48 von Trumpeter und schliesslich eine Su-30SM von Zvezda in 1/72. Dieser letzte Bausatz brachte mich auch dazu diesen Thread zu eröffnen. (Wenn jemand einen Wunsch hat zu welchem der genannten Bausätze ich einen Baubericht veröffentlichen soll, einfach melden.  ;)

Nun worum geht es. Ich habe im Laden immer wieder ein zentrales Thema, welches sich hartnäckig hält. Farbhersteller. Während die einen die Farben so mischen wie es sie grad richtig dünkt, so suchen die anderen von Hersteller zu Hersteller nach den "echtesten" Farbtönen. Da wir dieses Thema immer wieder hatten und ich langsam selber das Bedürfnis bekam, meinen Wissensstand zu erweitern, bestellte ich für mich von verschiedenen Farbherstellern bestimmte Farbtöne und begann sie gegeneinander auszuspielen. In diesem Beispiel hier geht es um das "Auberginen-Grau" welches man heutzutage immer mal wieder auf russischen Militärfliegern und Helikoptern sieht.

Manchmal etwas grauer



Manchmal etwas Blau/Violetter



Nundenn, ich hab mir der Sache angenommen und zusammengetragen, was die verschiedenen Hersteller so anbieten. Dies auf grundierten Löffeln.

Von Links:

Hataka Orange Line, Hataka Red Line, AKAN, Vallejo, Tamiya (als Referenz in Zvezda Anleitung) und MRP.

Was fällt auf? Nun Hataka Red Line habe ich nicht geschafft richtig zu verdünnen... war etwas merkwürdig zum Aribrushen. Die Orange Line war aber top. AKAN hat den Anspruch auf die Korrektheit ihrer Farben, da sie sie mit Factory Samples abgleichen. Ist aber etwas umständlicher zu airbrushen. Vallejo habe ich das erste Mal benutzt, offenbar vertragen sich die Farben nicht mit den gängigen Lösungsmittel und Paint-Entfernern. Die Airbrrush musste gründlich von Flöckchen gesäubert werden. Aus meiner Sicht ist der Farbton etwas zu hell und der Blaustich fehlt. Gleiches gilt für die Tamiya Referenz die eher einen Grünstich aufweist. MRP ist an sich sehr interessant, wenn auch aus meiner Sicht etwas zu dunkel. Die Fotos auf denen die Farbe so erscheint sind etwas übersättigt denke ich.

Der Farbton von AKAN, wenn auc zu hell denke ich trifft es sehr gut. Ich habe den Flieger nun mal so grundiert. Es ist aber auch noch auf einem 1/72 deutlich zu hell aus meiner Sicht. Zu meiner Überraschung liefert Hataka hier einen sehr ansprechenden Farbton der ziemlich gut mit den Bilder übereinzustimmen scheint? Was meint ihr?



6
Gemeinschaftseinkäufe / Amigo Models
« am: 06. September 2019, 14:35:22 »
Zum Zweiten,

Für alle Fans der moderneren russischen Militärluftfahrt: http://www.amigomodels.ru

Wir machen bei unseren Kollegen dort wiedermal eine Sammelbestellung. Bei Interesse melden, sie haben sehr gute Resin Zurüstteile, ich hab schonmal eine Nase und zwei Triebwerke für die Su-34 in 1/72 verbaut und bin hell begeistert.

Freundliche Grüsse

Dominik

7
Gemeinschaftseinkäufe / RP Toolz
« am: 06. September 2019, 11:10:39 »
Hallo zusammen,

RP Toolz aus Ungarn stellt Werkzeug für den Modellbau her und wir ziehen eine Sammelbestellung aufgrund der bisherigen Nachfrage in Erwägung. Hat jemand on euch Interesse?

http://rptoolz.unas.hu/

...können sogar nen günstigeren Preis als auf der Webseite anbieten.   :)

Freundliche Grüsse

Dominik

8
Gemeinschaftseinkäufe / Copperstate Models
« am: 17. Juli 2019, 11:13:48 »
Hallo allerseits,

Wir bestellen mal wieder bei Copperstate Models, da sie den russ. Lanchester rausbringen. Braucht jemand etwas von CSM? https://www.copperstatemodels.com/

Preislich wird es höchstens gleichteuer wie auf dem Onlineshop (inkl. MwSt, Versand in die Schweiz etc.!), eher noch günstiger je nach Grösse der Bestellung.

Freundliche Grüsse

Dominik

9
Gemeinschaftseinkäufe / HpH Models
« am: 18. Juni 2019, 11:21:53 »
Hallo allerseits,

Ich plane gerade ein Modell von HpH Models für jemanden zu organisieren. Hat jemand von Euch schonmal was von HpH gemacht und etwas Erfahrung damit? Braucht evtl. jemand auch etwas von HpH models?

Freundliche Grüsse

Dominik

10
Gemeinschaftseinkäufe / Ak interactive
« am: 02. April 2019, 09:11:11 »
Hello alle miteinander, es ist mal wieder soweit!

Nachdem die letzten Male die Nachfrage relativ gross war, wollte ich die nächste Sammelbestellung wieder hier "anpreisen". Wir wollen für den Laden eine -grosse- Bestellung bei AK interactive machen. Aufgrund des grossen Umfangs der Bestellung und dank des Forums  ;) können wir sehr attraktive Preise und so ziemlich das ganze Sortiment von Ak etc. anbieten. Bei Fragen zu einem bestimmten Produktpreis, einfach anfragen.

So long, frohes Bauen! (Zwei Roll-Outs zu denen ich keinen Baubericht gemacht habe folgen in Kürze)

Dominik

11
Gemeinschaftseinkäufe / MR.Paint
« am: 10. Februar 2019, 12:12:51 »
Hallo allerseits,

Da ich derzeit allerlei Farben am testen bin, komme ich um die MRP Farben auch nicht drum rum. Sie wurden mir schon des öfteren empfohlen da sie scheinbar gut zum auftragen sind und wegen der unglaublichen Anzahl von über 400 Farbtönen. Mittlerweile sind wir schon zu viert und ich wollte noch fragen ob sich hier jemand uns anschliessen möchte? Bei Fragen einfach anfragen. Preislich werden wir beim MSRP vom Hersteller liegen.

Freundliche Grüsse

Dominik

12
Gemeinschaftseinkäufe / Mission Models
« am: 27. Januar 2019, 20:11:08 »
Hoi zäme,

Aus privatem Anliegen mache ich eine "semi-private" Missionmodels Bestellung in den USA und hab mich schon mit Jon kurzgeschlossen, ich will mir das Ganze mal anschauen. Ich und jemand anderes haben schon eine Liste gemacht von dem was wir brauchen, im Moment wären es max. 6.40.- pro Farbe. (Je mehr dazu kommt desto günstiger).

Freundliche Grüsse

Dominik

13
Gemeinschaftseinkäufe / DN Models
« am: 24. Januar 2019, 11:39:46 »
Hallo zusammen,

Wir machen mal wieder eine Sammelbestellung, diesmal bei DN Models. Bei Interesse/Fragen gerne PN oder direkt hier im Thread. Kann Auskunft zu allem geben.

Freundliche Grüsse

Dominik

14
Man schaut gerne einmal über den Gartenzaun und baut etwas, das man noch nie gebaut hat. So wage ich mich, paralell zur Spitfire an die SU-34 um endlich mal die Akan Farben und AMigo Resinteile auszuprobieren.

Zuerst war ich überrascht wie anders sich so ein Jet baut im Vergleich zu Motorflugzeugen. Das Cockpit war sowieso etwas speziell da die beiden Piloten nebeneinander sitzen. Da ich beim Instrumentenanel Decal schon das gute Stück zerbröselt habe (Ist aber auch sportlich gemeint auf eine solch unebene Oberfläche ein Decal zu machen) habe ich mich an Bildern orientiert und es kurzerhand, so gut es in 1/72 geht, mit Pinsel bemalt.

Die Farbe ist das faded Cockpit interior dass gemäss Hersteller mit Original Vorlagen zusammengemischt wurde. Ich habe es für den "Scale Effekt" mit einem Drittel weiss aufgehellt. (Gilt auch für den Resten.)
Beim Verwittern musste ich feststellen, dass die Farbe wohl doch einen kleinen Teil Lösungsmittel hat (wie Tamiya) und auf die Washes reagiert. Infsoern ist hier Vorsicht geboten. Aber was ich sagen muss, die Farbtöne scheinen mit den Bildern gut übereinzustimmen, bedenkt man dass oftmals durch die Fotos die Farben etwas verfälscht werden.

Da die Bausatz Nase leider etwas unförmig ist, habe ich mir Ersatz von AMigo geholt der vorne unten etwas mehr gewölbt und seitlich zugespitzt ist (Wiederum original vermessen oder irgendwie sowas). Obwohl ich das noch nie gemacht habe, passt das Teil nach etwas schleifen perfekt und sieht 1a aus. Der Rumpf hatte hie und da etwas "Schwachstellen" und das Höhenruder kann nur nach unten gekippt dargestellt werden, was im Ruhezustand scheinbar jedoch auch normal ist. Die genannten "Schwachstellen" konnten jedoch mit etwas festhalten während der Leim trocknet behoben werden und mittlerweile ist der Rumpf zusammen.

15
Nachdem ich mich mit dem Pacific Coast Möbel rumgeschlagen habe, dachte ich es wäre Zeit mich wieder etwas dankbarerem zu widmen. So begann ich endlich mit der Su-34 von trumpeter in 1/72.

Doch ehe man sich versieht... BäM! steht die Tamiya Spitfire Mk.1 1/48 im Regal und da gibt es natürlich kein zögern.

https://www.scalemates.com/kits/1162877-tamiya-61119-supermarine-spitfire-mk-i

Ich werde die Version A machen, klassisch, simpel, einfach. Leider habe ich, wenn ich einen Tamiya Bausatz anfange, immer so einen Tatendrang und klebe schonmal das Cockpit in Rekordtempo zusammen bevor ich mir überlege ob das überhaupt Sinn macht. Bis jetzt muss ich sagen dass ich von der Detailgenauigkeit dieses Bausatzes sehr überrascht bin. Das Cockpit wimmelt förmlich von 3 dimensionalen Details und ist wie gewohnt traumhaft zusammenzubauen!

So sieht die Geschichte bis jetzt aus.


Seiten: [1] 2