modellbaufreunde.ch

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.

Nachrichten - JuergH

Seiten: [1]
1
Bauberichte Fahrzeuge 1:35 und grösser / Re: Archzarit IDF
« am: 16. Mai 2019, 17:35:40 »
Weathering

2
Bauberichte Fahrzeuge 1:35 und grösser / Re: Archzarit IDF
« am: 16. Mai 2019, 13:05:08 »
Tarnfarbe von Ammo

Tracks

Laufräder mit Spuren des Gebrauchs

3
Bauberichte Fahrzeuge 1:35 und grösser / Re: Archzarit IDF
« am: 16. Mai 2019, 12:59:14 »
Schön gebautes Model. Ist das Hobbyboss?

Mir fehlt die raue Antirutschschicht, die ja fast überall drauf ist...

Zur Farbe Markus, Israel hat keinen fixen Farbmisch Index. Sie mixen an sprayen und mixen wieder an, wenn leer ist. Von daher geht, wie fast bei allem anderen, bei der IDF nichts ist unmöglich.

Gruss
Günther

Hallo Günther

Vielen Dank und ja Du hast recht die Schicht fehlt, hatte kein passendes Produkt zur Hand.
Neu vertreibt Ammo eine ANTI-SLIP PASTE in verschiedenen Grundfarben.
Habe also noch Luft nach oben

4
Bauberichte Fahrzeuge 1:35 und grösser / Re: Archzarit IDF
« am: 16. Mai 2019, 12:55:01 »
Schönes Modell und sauber gebaut.

Was nimmst du als Grundfarbe? Das scheint ja bei IDF Fahrzeugen eine Wissenschaft für sich zu sein.

Hallo Markus
Vielen Dank

Ich verwende ausnamslos Produkte von Ammobymigjimenez.
Er bietert ein super abgestimmtes Farbsortiment zu IDF.
Grundierung habe ich den Black Primer verwendet.
Bei der Tarnfarbe habe ich mich für den Farbton Faded Sinai Grey A.MIG-066 entschieden.

5
Bauberichte Fahrzeuge 1:35 und grösser / Archzarit IDF
« am: 15. Mai 2019, 14:45:04 »
Grundierung

6
Bauberichte Fahrzeuge 1:35 und grösser / Archzarit IDF
« am: 15. Mai 2019, 14:36:28 »
Archzarit kommt aus dem hebräischen und bedeutet etwa "Die Grausame"
Die Konstruktion baut auf den Wannen der über 1000 alten sowjetischen T-54 / T55 Pnazer auf, die von Israel während der israelischen Kriegen von den arabischen Armeen erbeutet wurden.  Die Israelis entfernten den Turm des Panzers und modifizierten das Chassis durch Hinzufügen eines Transportraumes für Soldaten mit einer Tür am Heck. Neben anderen kleineren Modernisierungen wurde auch der wassergekühlte sowjetische Motor durch einen kompakteren und stärkeren Dieselmotoren ersetzt. Zur weiteren Steigerung der ohnehin schon guten Panzerung der alten Wanne wurde eine Reaktivpanzerung installiert.
Der Achzarit Mk 1 hat einen 650-PS-Motor, während der Mk 2 über ein 850 PS starkes Aggregat verfügt.

Beim Bausatz handelt es sich um eine frühe Version diese Typs.
Der Bausatz ist wie von HobbyBoss sehr reichhalt, Detail getreu und mit vielen PE-Teilen ausge-stattet

7
Neue Forumsmitglieder... / Hallo und guten Abend
« am: 08. April 2019, 20:10:02 »
Hallo zusammen.
Ich bin der Jürg aus dem Toggenburg, im Kanton St.Gallen.
52 Jahre alt und baue Modelle eigentlich schon seit ich denken kann.

Aus familiärer Sicht musste ich eine längere, schöpferische Pause einlegen.

In meiner Jugend baute ich eigentlich alles, Hauptsache es hatte Spass gemacht.
Danach spezialisierte ich mich auf Trucks.
Durch meine 2. grosse Leidenschaft, Italienische Automobile bin ich zu Pocher gelangt, MSST 1: 8
Und jetzt bin ich aktuell bei Militärfahrzeugen MSST 1:35 gelandet.
Speziell interessieren mich Fahrzeuge aus Dessert-Storm, Desert Shild, Iraqi Freedom und die Fahrzeuge der Israelischen Armee. Gerade bei den israelischen hat jedes seine eigene Geschichte.
Aktuell bin ich an diversen Projekten:
M1070 Truck Tractor & M100 Heavy Equipment Transporter von HobbyBoss mit Zusatzteilen von Real, Stand 90%
IDF Achzarit APC, Schützenpanzer von Hobbyboss, Stand 90%
und 
Alfa Romeo, 8C 2300, Monza 1931 von Pocher, MSST 1:8, Stand 5%

Farbtechnisch habe ich voll auf die Produkte von AMMO of Mig Jimenez gesetzt.

Wer möchte findet mich auch auf Instagram, für mich eine wertvolle Plattform für Austausch und Ideen.

Jetzt aber genug, freue mich über Feedbacks.

Seiten: [1]