modellbaufreunde.ch

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: GB #8: Thomas´ H.M.S. Duke of York - Das Original  (Gelesen 3321 mal)

thomas

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4864
    • Profil anzeigen
GB #8: Thomas´ H.M.S. Duke of York - Das Original
« am: 29. Januar 2012, 19:02:16 »

H.M.S. Duke of York

Kleine Vorbemerkung: Wie bei meinen Texten zu Flugzeugen werde ich auch hier nicht einfach einen Wiki Text wortwörtlich reinkopieren – Was ich schreibe stammt von mir bzw. dem was ich mir so zusammengelesen habe. Ist also gut möglich dass ich rechten Mist schreibe – diejenigen die von der Materie Ahnung haben mögen mich bitte korrigieren ….

Die Duke of York war eines der fünf  Schlachtschiff der King Georg V. Klasse. Die Duke of York wurde am 4. November 1941, als 3. Schiff dieser Klasse, in Dienst gestellt. Diese 5 Schlachtschiffe waren die einzigen britischen Schlachtschiffe die während des zweiten Weltkriegs in neu gebaut und in Dienst gestellt wurden.

« Letzte Änderung: 05. Februar 2012, 00:21:21 von thomas »
Gespeichert

thomas

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4864
    • Profil anzeigen
Re: GB #8: Thomas´ H.M.S. Duke of York - Das Original
« Antwort #1 am: 05. Februar 2012, 00:15:09 »

Was die Verdrängung und Bewaffnung anbetrifft waren diese Schiffe etwas unterhalb der deutschen Bismarck/Tirpitz aber deutlich stärker als die Schlachtkreuzer der Scharnhorst Klasse, allerdings langsamer......eben Schlachtschiff vs Schlachtkreuzer ;)

Tja und genau diese Scharnhorst fiel am 26. Dezember 1943 der Duke of York dann in einem der wenigen Schlachtschiffduelle des zweiten Weltkriegs zum Opfer, wobei hier auf britischer Seite mindestens 8 Zerstörer, drei leichte und ein schwerer Kreuzer beteiligt waren.
Nach der Versenkung der Scharnhorst war die Anwesenheit schwerer Einheiten zur Bewachung von Geleitzügen nach der Sowjetunion nicht mehr nötig, da dass einzig verbliebene (schwere) deutsche Schiff, die Tirpitz schwer angeschlagen und zudem gut bewacht wurde.

Gespeichert

thomas

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4864
    • Profil anzeigen
Re: GB #8: Thomas´ H.M.S. Duke of York - Das Original
« Antwort #2 am: 05. Februar 2012, 00:15:40 »

Nach eine Überholung, und Kampfwertsteigerung im Flakbereich, wurde die Duke of York in den Pazifischen Ozean entsandt um dort mit anderen Schiffen an der Seite der USA gegen Japan zu kämpfen.
Dort wurde nun immer offenbarer dass die klassische Rolle der Schlachtschiffe mehr und mehr auf die Flugzeugträger überging. Die Briten wurden somit im Laufe des zweiten Weltkriegs, im maritimen Bereich, vom Senior- zum Juniorpartner der USA.
Beteiligt war die Duke of York bei der Schlacht um Okinawa und als Japan kapitulierte war sie das Flaggschiff der britischen Pazifikflotte.

Nach dem Krieg war die Duke of York bis 1949 im Einsatz, bevor sie 1957 verschrottet wurde.

Hier ein Link mit Infos zur King George V. Klasse mit Bildern:
http://acepilots.com/ships/king-george-v.html

thomas
Gespeichert

max

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4887
  • Carpe Diem
    • Profil anzeigen
Re: GB #8: Thomas´ H.M.S. Duke of York - Das Original
« Antwort #3 am: 05. Februar 2012, 09:48:46 »

Sali Thomas
Vielen Dank für die Info und für den Link, damit weis auch ich  ;) was das Schiff gemacht hat  ::)
nein wirklich Interesant
Werde den Baubericht weiterverfolgen
Gruss Max
Gespeichert
Lectori Salutem

claudio

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 9384
    • Profil anzeigen
Re: GB #8: Thomas´ H.M.S. Duke of York - Das Original
« Antwort #4 am: 06. Februar 2012, 08:25:24 »

Hoi Thomas
Danke für die Einführung! Hatte die Duke of York beim Duell mit der Scharnhorst auch etwas einzustecken oder hatten Geschütze der Duke of York eine höhere Reichweite?

Tschüss
Claudio
Gespeichert

thomas

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4864
    • Profil anzeigen
Re: GB #8: Thomas´ H.M.S. Duke of York - Das Original
« Antwort #5 am: 06. Februar 2012, 20:38:10 »

Zitat
Danke für die Einführung! Hatte die Duke of York beim Duell mit der Scharnhorst auch etwas einzustecken oder hatten Geschütze der Duke of York eine höhere Reichweite?
Die Frage reiche ich elegant an RenéM weiter  ;D ;D

Das einzige was ich darüber sagen kann ist dass die Scharnhorst, die mit ihren 28cm Geschützen den 35cm Geschützen der Duke of York unterlegen war und der normalerweise locker davonfahren äh schwimmen hätte können - recht schnell einen Treffer in einem der Kesselräume bekam - dadurch sank die Geschwindigkeit, "aus dem Staub machen" war damit nicht mehr drinn .... und so nahm das Unglück seinen Lauf...;)

thomas
Gespeichert

claudio

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 9384
    • Profil anzeigen
Re: GB #8: Thomas´ H.M.S. Duke of York - Das Original
« Antwort #6 am: 07. Februar 2012, 07:51:29 »

Zitat
Das einzige was ich darüber sagen kann ist dass die Scharnhorst, die mit ihren 28cm Geschützen den 35cm Geschützen der Duke of York unterlegen war und der normalerweise locker davonfahren äh schwimmen hätte können - recht schnell einen Treffer in einem der Kesselräume bekam - dadurch sank die Geschwindigkeit, "aus dem Staub machen" war damit nicht mehr drinn .... und so nahm das Unglück seinen Lauf

Aha... dumm gelaufen  ;) ;D
Gespeichert

MacMeister

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 10825
    • Profil anzeigen
Re: GB #8: Thomas´ H.M.S. Duke of York - Das Original
« Antwort #7 am: 07. Februar 2012, 13:16:44 »

jeder Rennwagen ist nur so gut wie sein Fahrer - das gilt auch für die Geschütze im Seekampf. Da hier nicht mehr nach Art der 'Piraten der Karibik' geschossen wurde, zählte das Beobachten, die Entfernung und die Kalkulation nebst den kleineren Übeln wie die Deutschen Granaten, die oft etwas anfällig waren und den britischen Treibladungen die teilweise auch ihr Eigenleben entwickelten aber das wäre eine Abendfüllende Geschichte und gehört auch in einen Technik Thread, der dann allerdings auch wieder in die Versenkung gerät, so viele Schiffer haben wir nun ja auch nicht im Forum  ;D

Der Aussage von Thomas stimme ich zu, eine Salve der britischen Geschütze ist allemals ungesund wenn man unterdotiert ist. Anzumerken ist aber auch, dass es über 2'800 Granaten und 10 Torpedos brauchte um die Sharnhorst zu versenken. Bei der HMS Barham (Queen Elizabeth Klasse) reichten 3 Torpedos von U-331 und der Pott soff nach einer gewaltigen Explosion des Munitionsmagazines in die Luft (siehe obige Bemerkung zu den britischen Teibladungen) oder auch die Hood als Beispiel für das Quentchen Glück oder Schicksal, je nachdem auf welchem Schiff man war.

Mein Fazit: Die grösseren Kaliber der Briten waren sicher ein Vorteil aber nicht immer matchentscheidend, es gilt hier alle Faktoren zu berücksichtigen.

En Gruess vom RDM
Gespeichert
whatever!

max

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4887
  • Carpe Diem
    • Profil anzeigen
Re: GB #8: Thomas´ H.M.S. Duke of York - Das Original
« Antwort #8 am: 07. Februar 2012, 15:01:35 »

D 6 Treffer Versenkt  :o
MAx
Gespeichert
Lectori Salutem

MacMeister

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 10825
    • Profil anzeigen
Re: GB #8: Thomas´ H.M.S. Duke of York - Das Original
« Antwort #9 am: 07. Februar 2012, 16:32:49 »

Das war MEIN Fischerboot  :o  :P  ;D  ;D  ;D
Gespeichert
whatever!

thomas

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4864
    • Profil anzeigen
Re: GB #8: Thomas´ H.M.S. Duke of York - Das Original
« Antwort #10 am: 07. Februar 2012, 20:11:56 »

Erstmal Danke für Deine Infos, RenéM  !!   :-* :-*
 
Zitat
....dass es über 2'800 Granaten und 10 Torpedos brauchte um die Sharnhorst zu versenken.
Ups, das war dann wohl ein abendfüllendes Programm  ;D ;D

thomas
Gespeichert

claudio

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 9384
    • Profil anzeigen
Re: GB #8: Thomas´ H.M.S. Duke of York - Das Original
« Antwort #11 am: 08. Februar 2012, 10:29:07 »

Dank für die Info René! Scheint eine spannende Thematik zu sein!

Tschüss
Claudio
Gespeichert