modellbaufreunde.ch

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Decal wieder lösen  (Gelesen 1675 mal)

stephan

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2273
    • Profil anzeigen
Re: Decal wieder lösen
« Antwort #15 am: 08. April 2020, 10:23:43 »

Und wieder was gelernt! Freut mich, dass das funktioniert hat!
Gespeichert

Jan-Willem

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 824
    • Profil anzeigen
Re: Decal wieder lösen
« Antwort #16 am: 08. April 2020, 12:04:42 »

Wow, das hätte ich auch nicht gedacht. Viele Weichmacher lösen doch die ganze Struktur des Decals auf, sodass nur die Farbschicht übrig bleibt und sich schön in den Panel Lines usw. einnistet. Da bist du wohl noch vorsichtig mit dem Weichmacher umgegangen? Ich jedenfalls hätte das abgeschrieben gehabt. Bravo für die Leistung und danke für das Teilen. Wie Stephan sagt: wieder was gelernt!  :)
Gespeichert
Ä Gruess

Jan-Willem

MacMeister

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 10774
    • Profil anzeigen
Re: Decal wieder lösen
« Antwort #17 am: 08. April 2020, 13:18:18 »

Hallo Tobias,

Leider Nein  :-\

Ich hatte das Papier sogar nachgenätzt und geschätzte 4 Stunden auf dem Decal, nix, niente, nada, das Teil liegt bombenfest auf dem Flügel, da kannst du nicht mal daran kratzen. Die Decals habe ich vor etwa 7 Monaten mit Settingsolution aufgebracht.

Mein Fazit: Solange die Decals frisch darauf sind, besteht, wie du es demonstriert hast die Möglichkeit, diese wieder abzulösen. Nach meinem Selbsttest ist es unmöglich diese nach einer geraumen Zeit (diese müsste dann allerdings in einer Testreihe ermittelt werden, Prof. Dr. Jan-Willem, das wäre doch eine Task für dich  :D ) wieder abzulösen, da bleibt nur rohe Gewalt und schleifen  :P

en Gruess
MacMeister
Gespeichert
whatever!

tobias

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4876
  • BFC member
    • Profil anzeigen
Re: Decal wieder lösen
« Antwort #18 am: 09. April 2020, 01:43:16 »

Da bist du wohl noch vorsichtig mit dem Weichmacher umgegangen?

Ja, das Zeug kann meiner Erfahrung nach recht aggressiv auf das Decal und die Lackschichten wirken. Ich pinsle das Decal und nur das Decal mit dem Weichmacher vorsichtig ein. Das mache ich mehrmals, achte aber darauf dass jeweils nicht viel von der Flüssigkeit auf dem Decal stehen bleibt. Nach ein paar Minuten wiederhole ich den Vorgang, zwei drei mal so.
Allerdings ist die Arbeit mit den Decals nicht meine Stärke. Meistens helfe ich am Folgetag mechanisch etwas nach, damit das Decal überall schön in den Gravuren liegt. Das mache ich mit einem zurechtgefeilten Zahnstocher.
Viel lieber verzichte ich aber auf möglichst viele Decals und lackiere mit Schablonen.

tobias
« Letzte Änderung: 09. April 2020, 01:57:27 von tobias »
Gespeichert
« Wir sind alle Würmer, nur glaube ich, dass ich ein Glühwürmchen bin »
Winston Churchill

tobias

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4876
  • BFC member
    • Profil anzeigen
Re: Decal wieder lösen
« Antwort #19 am: 09. April 2020, 01:57:08 »

@ René, merci für deinen Bericht. Ich habe es mir noch gedacht dass es schwieriger bis unmöglich wird je länger das Decal schon liegt.

tobias
Gespeichert
« Wir sind alle Würmer, nur glaube ich, dass ich ein Glühwürmchen bin »
Winston Churchill

MacMeister

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 10774
    • Profil anzeigen
Re: Decal wieder lösen
« Antwort #20 am: 09. April 2020, 09:37:51 »

war einen Versuch wert Tobias, jetzt wissen wir alle ein bisschen mehr  ;) :D

schöne Ostern und frohes Basteln  :D
Gespeichert
whatever!

Jan-Willem

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 824
    • Profil anzeigen
Re: Decal wieder lösen
« Antwort #21 am: 09. April 2020, 14:33:09 »

Da bist du wohl noch vorsichtig mit dem Weichmacher umgegangen?

Ja, das Zeug kann meiner Erfahrung nach recht aggressiv auf das Decal und die Lackschichten wirken. Ich pinsle das Decal und nur das Decal mit dem Weichmacher vorsichtig ein. Das mache ich mehrmals, achte aber darauf dass jeweils nicht viel von der Flüssigkeit auf dem Decal stehen bleibt. Nach ein paar Minuten wiederhole ich den Vorgang, zwei drei mal so.
Allerdings ist die Arbeit mit den Decals nicht meine Stärke. Meistens helfe ich am Folgetag mechanisch etwas nach, damit das Decal überall schön in den Gravuren liegt. Das mache ich mit einem zurechtgefeilten Zahnstocher.
Viel lieber verzichte ich aber auf möglichst viele Decals und lackiere mit Schablonen.

tobias

Bei mir ist es schon lange her und ich kannte damals keine Weichmacher, aber ich habe auch Respekt für Decals und würde wenn irgend möglich lieber lackieren. Ist auch was auf dem Vorbild gemacht wurde, denke ich dann  ;D
Gespeichert
Ä Gruess

Jan-Willem

tobias

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4876
  • BFC member
    • Profil anzeigen
Re: Decal wieder lösen
« Antwort #22 am: 10. April 2020, 23:20:22 »

Soooo.... neu gemacht und mit Future versiegelt.
Danke für euer Interesse und die Tips  ;).

tobias
Gespeichert
« Wir sind alle Würmer, nur glaube ich, dass ich ein Glühwürmchen bin »
Winston Churchill