modellbaufreunde.ch

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Matchbox 1/72 P-47D Razorback ***fertig***  (Gelesen 10813 mal)

Jan-Willem

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 805
    • Profil anzeigen
Matchbox 1/72 P-47D Razorback ***fertig***
« am: 17. März 2020, 15:09:37 »

Hallo zusammen,

wie bereits angekündigt starte ich jetzt mal mein BB vom P-47 in 1/72.
Ist eins von den angefangenen Modelle von früher. Das war vor etwa 30 Jahre  ;)
Das Modell ist ganz einfach gehalten und besticht leider nicht durch Passgenauigkeit noch durch historische Genauigkeit.



Ich hatte als ca. 15-Jähriger schon ein wenig angefangen. Zum Beispiel hatte ich die Flügel schon montiert und entdeckt, dass die MGs falsch positioniert sind. Die hatte ich schon verschoben.
Die Ecken für die Navigationslichtern hatte ich auch schon ausgesägt und schon einiges gespachtelt.





Den Propeller hatte ich gemalt, leider waren aber alle vier Blätter abgebrochen.

Soweit der Status Quo.

« Letzte Änderung: 04. April 2021, 14:20:35 von Jan-Willem »
Gespeichert
Ä Gruess

Jan-Willem

Jan-Willem

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 805
    • Profil anzeigen
Re: Matchbox 1/72 P-47D Razorback
« Antwort #1 am: 17. März 2020, 15:39:11 »

Gut, die vorgeschlagenen Farbschemas und Markierungen sind beide äusserst langweilig also habe ich mich vor längerem schon mal auf der Suche gemacht nach etwas mit einem Bisschen Farbe. Da sind mir die Red Tails ins Auge gesprungen. Also habe ich entschieden, die Maschine so zu bauen.
Ausserdem werde ich sie fliegend abbilden wollen.

Die Flieger von den Red Tails sahen in etwa so aus:



Im letzten Sommer hatte ich dann schon langsam angefangen. Zuerst habe ich den Motor mal gebaut. Die Teile hatte ich vor 30 Jahre schon parat gemacht, also auch die, die nicht zum Kit gehören. Die Drähte und den Ring habe ich aber in 2019 gemacht. Dann habe ich gemalt und Russ und Öl angebracht.




Unter der Haube sieht es dann so aus. Die Haube habe ich ein wenig angepasst indem ich unten noch den Luftschlitz ausgefräst habe (der war zu  ::)) und ich habe den auch schon einen Basecoat für die Vallejo Metalics gegeben.



Gespeichert
Ä Gruess

Jan-Willem

hartmut

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5571
    • Profil anzeigen
Re: Matchbox 1/72 P-47D Razorback
« Antwort #2 am: 17. März 2020, 20:45:04 »

Das nenne ich mal konsequentes Baustellen abarbeiten! Ich schaue dir gern weiter zu. Also mit 15 hab ich nicht so genau nachgeforscht :o Respekt dafür.

Grüße Hartmut
Gespeichert
Stress haben andere...

Jan-Willem

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 805
    • Profil anzeigen
Re: Matchbox 1/72 P-47D Razorback
« Antwort #3 am: 24. März 2020, 11:22:01 »

Das lag auch daran:


Als Jugendlicher habe ich immer davon geträumt einmal ein fliegendes Holzmodell von einem P-47 (natürlich auch von anderen Flieger  ;D) zu bauen. Daraus würde (noch) nichts. Vielleicht wenn mein Sohn ein paar Jahre älter ist  :D
Anyway ich hatte so ein paar Bücher (Hefte) gekauft, u. A. vom P-47. Der P-47 ist nach wie vor einer meiner Favoriten, vor allem der Bubble Top.

Ich hoffe ich kann hier bald weitermachen. Im Moment treiben mir auch andere Themen herum. Und dann ist auch noch der Ferrari.. ;)
Gespeichert
Ä Gruess

Jan-Willem

MacMeister

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 10765
    • Profil anzeigen
Re: Matchbox 1/72 P-47D Razorback
« Antwort #4 am: 24. März 2020, 13:10:34 »

tja, wenn ich einen Bundesratslohn mein eigen nennen würde, könnte ich ruhiger schlafen und entspannter Modelle bauen  8) ;D ;D ;D
Gespeichert
whatever!

Jan-Willem

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 805
    • Profil anzeigen
Re: Matchbox 1/72 P-47D Razorback
« Antwort #5 am: 24. März 2020, 13:49:56 »

Haha ja und das schöne ist: wenn du aufhörst Bundesrat zu sein, hört der Lohn nicht auf! Ich kann mir lebhaft vorstellen, dass das sehr entspannend wirkt  8) ;D
Gespeichert
Ä Gruess

Jan-Willem

MacMeister

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 10765
    • Profil anzeigen
Re: Matchbox 1/72 P-47D Razorback
« Antwort #6 am: 25. März 2020, 23:28:14 »

uuuund erst noch steuerfrei  ;) ;D ;D ;D
Gespeichert
whatever!

MarcelW

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2117
    • Profil anzeigen
Re: Matchbox 1/72 P-47D Razorback
« Antwort #7 am: 26. März 2020, 08:25:31 »

Wow, solche Modelle wandern bei mir meist im Abfall oder wandern in die Eratzteilkiste.
Schön das du das Modell weiter baust.
« Letzte Änderung: 26. März 2020, 18:08:19 von MarcelW »
Gespeichert

Jan-Willem

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 805
    • Profil anzeigen
Re: Matchbox 1/72 P-47D Razorback
« Antwort #8 am: 26. März 2020, 12:08:08 »

@Marcel:  ;D

Ich habe es einfach nicht fertiggebracht, das Modell wegzuwerfen. Teils aus Nostalgie und was ich schon daran gearbeitet habe, teils weil ich ein Modell brauchte um damit anzufangen und mir haben die P-47s immer schon gefallen. Tja, und jetzt versuche ich einfach ein paar Techniken, die ich noch nie angewendet habe..
Gespeichert
Ä Gruess

Jan-Willem

Jan-Willem

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 805
    • Profil anzeigen
Re: Matchbox 1/72 P-47D Razorback
« Antwort #9 am: 11. Mai 2020, 22:41:16 »

Ganz kleines Update: ich habe die Haube an der Innenseite mal mit Chromgelb gemalt und die Aussenseite mit Aluminium.
Mit dem Aluminium (Vallejo Metal Color) bin ich nicht ganz zufrieden: es war zwar super zum malen mit dem AB. Nur das Finish: ich weiss nicht. Klar ich hatte nicht allerwelt erwartet nachdem ich verschiedene Rezensionen gesehen habe. Es ist logischerweise nichts wie poliertes Alu, hatte ich auch nicht erwartet. Leider ist es auch nicht wie oxidiertes Alu was mal poliert war. Die WWII Maschinen sahen ja oft so aus: rohes Alublech was nachher oxidiert ist. Oder dann halt Silber/Alufarbe gemalt.
Ich probiere es noch mal mit Matt Klarlack...
Gespeichert
Ä Gruess

Jan-Willem

hartmut

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5571
    • Profil anzeigen
Re: Matchbox 1/72 P-47D Razorback
« Antwort #10 am: 12. Mai 2020, 00:00:59 »

Der Motor kommt schon mal gut. Bei dem Alu meinst du vermutlich das körnige Bild. Ich habe die alten und neuen Metallfarben von Vallejo ausprobiert. Die alten Farben sind gruselig, die neuen etwas besser. Bin auf AK xtreme metal umgestiegen - um Welten besser. Die Farbe hält gut, es sei denn du klebst was darauf ab. Bin gespannt wie es weiter geht.

Grüße Hartmut
Gespeichert
Stress haben andere...

Jan-Willem

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 805
    • Profil anzeigen
Re: Matchbox 1/72 P-47D Razorback
« Antwort #11 am: 12. Mai 2020, 07:28:46 »

Nein, das Körnige fällt eigentlich nur auf dem Bild auf...
Es ist wirklich, dass Glanz und Farbton nicht ganz stimmen.
Also für z. Bsp. Autofelgen schon, für einen MiG-15 auch, aber die WWII Flieger in Natural Metal Finish (also nicht die in Alu übermalt wurden) sind entweder "roh", oder roh und dann gealtert.
Das rohe Blech wirkt ein wenig wie poliert aber wenn man die WWII Bilder vergleicht mit Maschinen die jetzt geflogen werden (poliert für die Flugshow) ist das schon anders..
WWII roh, relativ frisch:


WWII "nach Gebrauch":


Moderne Zeiten, poliert:


Ich wollte auch noch AK polished Alu und KColors Alu probieren, die habe ich auch schon, dachte aber ich mache diesen hier erst mal einfach mit Vallejo. Muss meine Absauganlage noch bauen  ;D
Und ich weiss nicht, wie die das denn hinbekommen. Zumindest KColors soll sehr schön werden aber der Effekt von rohem Alu (glänzend aber mit allen Kratzer usw. wird man wohl nicht gut hinbekommen). Poliert wie in modernen Zeiten möchte ich nicht. Ich denke man ist schon schnell beim Matt..
Gespeichert
Ä Gruess

Jan-Willem

hartmut

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5571
    • Profil anzeigen
Re: Matchbox 1/72 P-47D Razorback
« Antwort #12 am: 12. Mai 2020, 17:14:00 »

Ah verstehe. Und wenn du versuchst winzige Mengen Klarlack in die Alufarbe zu rühren? Vielleicht ein Tropfen auf eine Mischung...
Wäre nett wenn du von deinen Erfahrungen berichtest :)

Grüße Hartmut
Gespeichert
Stress haben andere...

Jan-Willem

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 805
    • Profil anzeigen
Re: Matchbox 1/72 P-47D Razorback
« Antwort #13 am: 12. Mai 2020, 17:35:25 »

Ich denke meine Herangehensweise wird sein, mit Mattlack zu behandeln. Und zwar wahrscheinlich "Military Matt" von KColors.
Ich denke nl. nicht, dass sich hieraus ein "fresh-from-the-factory" Look machen lässt - was übrigens auch nicht mein Ziel ist. Problem hierbei ist, dass durchaus Gebrauchs- oder Fabrikationsspuren zu sehen sind, das Alu aber noch nicht oxidiert ist. Da müsste man quasi den Flieger verkratzen und dann einen Superlack haben welche ich noch nicht gesehen habe, vielleicht das GaiaNotes und KColors dran herankommen. --> Gute Idee, vielleicht probiere ich das mal  ;)

Für diesen P-47 scheint mir aber ein matt Finish passend.

Meine Vermutung ist, dass Will Pattison Recht hat: Farben/Lacke, die versuchen Metalle nachzuahmen bleiben letztendlich Farben und das bleibt man sehen. Wenn man die nachher mit Klarlack behandelt sieht es aus wie "Metallfarbe mit Klarlack drauf" :) Was passiert wenn man Klarlack hereinrührt weiss ich nicht aber wieso sollte es besser werden? Die Metalllacke nehmen in der Regel den Glanz von der darunterliegende Schicht Glanzlack/Glanzprimer.

Naja anyway, mein Weg wird hier Matt sein. Ich halte euch auf dem Laufenden.
Gespeichert
Ä Gruess

Jan-Willem

Jan-Willem

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 805
    • Profil anzeigen
Re: Matchbox 1/72 P-47D Razorback
« Antwort #14 am: 16. Mai 2020, 00:41:20 »

Während des v-Höcks habe ich noch ein wenig am P-47 gebastelt:
Ich habe etwas mit dem Pinsel auf das Armaturenbrett gepinselt und eine Kopfstütze aus einer Gussastnummer des Ferrari geschnippelt. Bemalt wurde die mit eine Mischung aus Panzerbraun und Feuerrot.

Dann habe ich Ryan hereingesetzt und der Bursch ist mir etwas klein vorgekommen, er guckt ja kaum über das Armaturenbrett hinweg..

Somit habe ich ihm aus dem gleichen Ferrari Gussast eine folgende Nummer als Sitzkissen zurechtgeschnipst. Sitzt er auch etwas komfortabler, für ihn wird es ja ein langer Höck  ;)
« Letzte Änderung: 16. Mai 2020, 00:43:12 von Jan-Willem »
Gespeichert
Ä Gruess

Jan-Willem