modellbaufreunde.ch

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Dessault Mystère IV A  (Gelesen 1356 mal)

guenther

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1565
    • Profil anzeigen
Dessault Mystère IV A
« am: 25. Januar 2019, 21:09:03 »

Mal etwas anderes und seit Jahrzehnten mein erster 1:72 Flieger von mir - mal sehen wie das so geht.

Die Wahl? Exotisch. Der Grund? Ich wollte den 6 Tage Krieg auch in der Luft darstellen.

Der Bausatz? Azur mit der Option für 3 Israelische Varianten.

Da wohl nicht alle den Bausatz kennen, hier eine kurze Vorstellung


Die Boxart


Im Karton findet sich dann ein Säckli mit Resinteilen, zwei Spritzäste und ein klarsicht Spritzgussast, Decals, Folie für die Armaturen und Ätzteilen....


Die Gravuren sind fein und vertieft, Angüsse recht dick, Teilezahl eher übersichtlich


Die Resinbeilagen enthalten Sitz, Räder, ein paar Cockpit Teile und das Schubrohr, sowie einen Sensor am Leitwerk - Die Kanzel sieht gut gegossen aus, ohne Prismen Effekt und ist leicht flexibel, wie bei neueren Eduard Fliegerlis


Die Decals sind recht sauber gedruckt und für die Grösse des Fliegers - ca. 15,4 x 17,8cm recht zahlreich vorhanden.


Farbmässig, werde ich mich an das frühere IAF Schema halten und dazu das Hataka Farbset verwenden. Im Bausatz sind Gunze Farbtöne angegeben


Die Bauanleitung bietet 8 Schritte und hat pro Variante eine 4 Seiten Ansicht was Bemalung und Decals abbildet -


Die Teilenummern sind auf einen Plan ersichtlich, an den Gussästen gibt es keine - was aber bei der kleinen Teilezahl nicht so schlimm ist. Es gibt zwischen den drei Versionen nur einen kleinen Unterschied in Schritt3 sonst muss man noch ein Stück Plastik Stange verbauen die nicht beiliegt und hat bei den Sitzen noch eine Option Ätzteil vs Resinteil....

Soweit dazu

Auf das es bald losgeht

Gruss
Günther
« Letzte Änderung: 25. Januar 2019, 21:11:54 von guenther »
Gespeichert

hartmut

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5585
    • Profil anzeigen
Re: Dessault Mystère IV A
« Antwort #1 am: 26. Januar 2019, 00:06:09 »

Oh der Günther baut einen Flieger und dann auch noch in 1:72 :o 8)! Ein eleganter früher Jet - ich schau dir gern zu :)

Grüße Hartmut
Gespeichert
Stress haben andere...

thomasW

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1980
    • Profil anzeigen
Re: Dessault Mystère IV A
« Antwort #2 am: 26. Januar 2019, 20:50:17 »

RICHTIG MODELLBAU!  ;D 8)  ;) ;)

Schönes Sujet!
Bin gespannt auf den Bau!
Gespeichert
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten ;)

claudio

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 9379
    • Profil anzeigen
Re: Dessault Mystère IV A
« Antwort #3 am: 27. Januar 2019, 19:12:25 »

Feines Projekt, bin gespannt wie sich der Azur Kit so bauen lässt!
Gespeichert

guenther

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1565
    • Profil anzeigen
Re: Dessault Mystère IV A
« Antwort #4 am: 28. Januar 2019, 09:33:59 »

Okeee. Wahrscheinlich hätte ich mir ein anderes Model zum Start aussuchen sollen. Die Bauanleitung lässt doch noch recht viele Fragen zu....

Das mit dem frühen Farbanstrich ist klar, quatsch. Die ersten Mystère waren in Metall. Ab 1955 standen sie im Einsatz als MIG Killer. Ab ca 1959 wurden sie als Abfangjäger so langsam abgelöst und  vermehrt für den Erdkampf eingesetzt mit entsprechender Tarnung in blau und braun. Ab 1966 sollten sie durch den Skyhawk A4-H abgelöst werden... Zum Auftakt des 6 Tage Krieges waren von den ursprünglichen 61 gelieferten Flugzeugen noch 33 einsatztauglich. 32 flogen in der ersten Welle der Operation Moked mit. 7  Flugzeuge wurden in den 6 Tagen abgeschossen, bei ca. 606 Einsätzen. Erst 1971 wurden die letzten Flugzeuge dann ausser Dienst gestellt.

Gruss
Günther

Gespeichert

guenther

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1565
    • Profil anzeigen
Re: Dessault Mystère IV A
« Antwort #5 am: 28. Januar 2019, 19:17:20 »

Erste Schritte

Da das Cockpit doch etwas leer wirkte, hab ich mal mit Plastik Teilen nachgeholfen



Farbangaben negativ - also bin ich etwas im net suchen gegangen und da wird ein dunkel grau empfohlen....

Der zentrale Radschacht geht gut zusammen - zu sehen ist glaub nichts davon da ja die Rumpf Klappen zu sind wenn das Fahrgestell arretiert ist - Auch hier bleibt die Frage welche Farbe? Silbern?



Weiter zu den Rumpfhälften - vorne sind schon die beiden Lufteinlass hälften eingebaut - müssen aber vorne verspachtelt werden...
Hinten das Schubrohr wird metallisch, aber wie sieht es am Rumpf aus - soll ich das Schwarz machen?  Das Schubohr ist ja etwas nach Innen versetzt - soweit ich das in meinem IsraDecal Buch zur Mystere IV sehen kann....



Was definitiv fehlt ist die Bewaffnung.... mal sehen ob es da was zu kaufen gibt

Achja der Schleudersitz ist dunkel grün, kann mir da jemand mit Farbangaben helfen?

http://data3.primeportal.net/hangar/isaac_gershman/mistere_iv/images/mistere_iv_42_of_91.jpg


Gruss
Günther
« Letzte Änderung: 28. Januar 2019, 19:23:50 von guenther »
Gespeichert

MacMeister

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 10774
    • Profil anzeigen
Re: Dessault Mystère IV A
« Antwort #6 am: 28. Januar 2019, 21:54:55 »

Hallo Günther,

Ich denke, es wird Dir sicher Jemand der Modellbaufreunde helfen können, ich kenn mich leider mit der Sparte 6-Tage Krieg überhaupt nicht aus, Sorry  ;)

en Gruess vom MacMeister
Gespeichert
whatever!

MarcelW

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2119
    • Profil anzeigen
Re: Dessault Mystère IV A
« Antwort #7 am: 28. Januar 2019, 22:32:41 »

In etwa so passt das, hatten auch Martin-Baker Sitze

http://www.ejectionsite.com/mbamk3.htm
Gespeichert