modellbaufreunde.ch

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Hughes H-4 Hercules 1/200 von WCO  (Gelesen 4017 mal)

MarcelW

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2117
    • Profil anzeigen
Hughes H-4 Hercules 1/200 von WCO
« am: 02. Juli 2017, 22:34:33 »

Da heute das passende Modellbauwetter war hab ich mich kurz entschlossen ein gut gelagertes Modell anzufangen. Ich hab hab es 1987 in Los Angeles alten Standort der Spruce Goose wie sie scherzhaft genannt wurde im Museumsshop gekauft. Seit dem ich in Fällenden gesehen habe wie man einfach Wasser abstellen will ich es endlich mal ausprobieren und da das Modell sehr einfach Gehalten ist und nur wenige Teile und Farben benötigt scheint es für mich das richtige Testobjekt.
Ich nehme mal an, das die meisten die Geschichte zu dem Flugzeug schon kennen.
Ansonsten findet ihr hier die Informationen:

https://en.wikipedia.org/wiki/Hughes_H-4_Hercules

Leider hab ich natürlich vor lauter basteln nur am Schluss des Tages Fotos gemacht. Viel gibt es allerdings eh nicht zu sehen, nicht mal ein Cockpit ist drin, das würde mann sowieso nicht sehen. Das Modell passt überraschend gut, nur oberhalb des Flügels hat es vorne und hinten einen Spalt der gespachtelt werden muss. Das Seitenruder hab ich abgetrennt und werd es leicht ausgeschlagen wieder ankleben.
Nun überleg ich mir noch ob ich Sie Fichtengans über's Wasser fliegen lassen soll oder im Wasser liegend.

Gruss Marcel
Gespeichert

claudio

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 9374
    • Profil anzeigen
Re: Hughes H-4 Hercules 1/200 von WCO
« Antwort #1 am: 02. Juli 2017, 22:48:14 »

Wow, ein Mordsteil! Mal was anderes, die Maschine gefällt mir!
Gespeichert

Zolli

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1881
    • Profil anzeigen
Re: Hughes H-4 Hercules 1/200 von WCO
« Antwort #2 am: 03. Juli 2017, 00:07:51 »

Cooles Teil, ich würde es im Wasser an einem Steg darstellen. Ein paar Spur-Z Figuren daneben würden auch cool aussehen.
Gespeichert

hartmut

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5571
    • Profil anzeigen
Re: Hughes H-4 Hercules 1/200 von WCO
« Antwort #3 am: 03. Juli 2017, 21:10:09 »

Sehr elegant, hatte das Teil kobiger in Erinnerung. Tolles Projekt! Ich fänd es irgendwie schade wenn der Unterrumpf im Wasser verschwindet. Versuch doch sie im Moment des abhebens oder aufsetzens zu zeigen, das hab ich noch nie gesehen. So bleibt die Linie erhalten 8)

Grüße Hartmut
Gespeichert
Stress haben andere...

MarcelW

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2117
    • Profil anzeigen
Re: Hughes H-4 Hercules 1/200 von WCO
« Antwort #4 am: 03. Juli 2017, 21:51:33 »

Oha das wird ja immer aufwendiger und schwieriger für mich als Wasserdioramaanfänger was ihr mir da vorschlägt. Cool wäre das wirklich so kurz vor dem Abheben. So im Wasser liegend bei den Vorberitungen für den Flug hat aber auch was, wobei es bei den original Aufnahmen keinen Steg gab.
Mal sehen, erst muss mal das Modell fertig werden ;)
Gespeichert

markus

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1951
    • Profil anzeigen
Re: Hughes H-4 Hercules 1/200 von WCO
« Antwort #5 am: 04. Juli 2017, 10:03:22 »

Wahrscheinlich wäre für den Anfang ruhiges Wasser einfacher zu bewältigen. Pläne auch gerade ein Modell im Wasser. Wir können uns ja dann gegenseitig  beistehen  ;)
Gespeichert

peter

  • Gast
Re: Hughes H-4 Hercules 1/200 von WCO
« Antwort #6 am: 04. Juli 2017, 21:31:12 »

Hallo Marcel

Mach doch einfach mal Versuche mit der Wasser-Darstellung. Ist viel einfacher als Du denkst.
Ich habe das folgendermassen gemacht:
(Holz-)Grundplatte mit Acrylfarbe in einem Ton den das Wasser haben soll angepinselt, Du kannst da bereits Nuancen einbringen, Wasser ist ja nie regelmässig gleich farbig (ausser der Brienzersee ;D ). Position des Modelles bestimmern und ev. einen Kartongrundriss der Wasserlinie auf die Grundplatte kleben (so dass Du sie wieder problemlos entfernen kannst)
Dann das Fahrwasser (oder wie nennt man das bei einem startenden Wasserflugzeug?) in der Farbe des Schaumes aufmalen.
Nun mit billigem Fenstersillikon Farblos die gesamtpe Platte etwa 5 bis 10mm dick bestreichen (stinkt höllisch...).
Nach kurzer Anzieh-Zeit kannst Du ein Metallspachtel flach auf die Wasserfläche legen und wieder anheben. Dadurch klebt das Sillikon an der Metallfläche und sieht sich etwas hoch, wie Wellen eben. Danach kannst Du im Fahrwasser den Schaum mit Zahnstocher, Schaschlickspiessen, etc. ausformen, ev. Bugwasser modellieren, etc.
Ich habe zum Schluss noch mit einem ganz leicht mit weisser Acrylfarbe benetzen und ausgestrichenen Pinsel die Wellenspitzen weiss getönt. Gibt noch ein bisschen einen realistischeren Eindruck.

Einfach mal probieren, macht unheimlich Spass  ;D

Freundliche Grüsse
Peter
Gespeichert

MarcelW

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2117
    • Profil anzeigen
Re: Hughes H-4 Hercules 1/200 von WCO
« Antwort #7 am: 01. August 2017, 00:04:12 »

Ja so ähnlich habe ich es vor ;)
Gespeichert

MarcelW

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2117
    • Profil anzeigen
Re: Hughes H-4 Hercules 1/200 von WCO
« Antwort #8 am: 01. August 2017, 00:08:42 »

An der Spruce. Goode ging auch etwas weiter mit dem verspachteln und verschleifen des Rumpf/Flügel Übergangs.
Das Seitenruder musste ich auch noch etwas auffuttern, so das es wieder schön passt.
Zuletzt noch ein Foto als Grössenvergleich zur F-84 in 1/48 ;D

Gruss Marcel
Gespeichert

claudio

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 9374
    • Profil anzeigen
Re: Hughes H-4 Hercules 1/200 von WCO
« Antwort #9 am: 01. August 2017, 23:02:40 »

Wow.... war ja schon völlig Meschugge dieses Flugzeug  ;)
Gespeichert

MarcelW

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2117
    • Profil anzeigen
Re: Hughes H-4 Hercules 1/200 von WCO
« Antwort #10 am: 15. Oktober 2017, 20:49:53 »

Hab heute trotz schönem Wetter mal wieder Zeit im Bastelkeller verbracht um ein paar Modelle zu spritzen.
Die Spruce Goose hat dabei natürlich auch ihr weisses Kleid bekommen. Leider sind trotz vorgängigem schleiften nun wieder wüste Übergänge ze sehen, so das ich alles nochmals wiederholen werde >:(

Gruss Marcel
Gespeichert

claudio

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 9374
    • Profil anzeigen
Re: Hughes H-4 Hercules 1/200 von WCO
« Antwort #11 am: 15. Oktober 2017, 21:06:46 »

Meine Herren, ist das ein Monster!
Gespeichert

Zolli

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1881
    • Profil anzeigen
Re: Hughes H-4 Hercules 1/200 von WCO
« Antwort #12 am: 15. Oktober 2017, 23:30:40 »

Das Ding ist wirklich gross, du eine Güte.
Das mit den Übergängen kenne ich auch  >:(
Gespeichert

thomasW

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1976
    • Profil anzeigen
Re: Hughes H-4 Hercules 1/200 von WCO
« Antwort #13 am: 16. Oktober 2017, 21:17:40 »

WoW!!! :o
Abder du kriegst das schon hin! wenn dan die Lakierung abgeschlossen ist, denkst du nicht mehr an die spachtelorgeien zurück!
Übrigens machst du die Maschine welche in Salem (USA) im Museum steht???

LG Thomy
Gespeichert
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten ;)

MarcelW

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2117
    • Profil anzeigen
Re: Hughes H-4 Hercules 1/200 von WCO
« Antwort #14 am: 19. Oktober 2017, 19:46:36 »

Man kann nur die Maschine bauen, es gab nur diese und geflogen ist sie auch nur etwas mehr als eine Meile ;)
Ich konnte sie noch in San Diego bestaunen :D

Gruss Marcel
Gespeichert