Neuigkeiten:

Nächster Höck 19. Juli 2024, ab 19:00 Uhr im Restaurant Löwen Hausen am Albis

Main Menu

Santa Maria Restauration

Begonnen von max, 06. Oktober 2023, 14:47:47

« vorheriges - nächstes »

max

So nun habe ich es geschafft

Die Original erhaltenen Teile sind:
Alle Segel
die zwei Anker
Das Grundgerüst

Den Rest habe ich neu aufgebaut
war mal was anderes und eine Herausforderung.
Weil es keine Unterlagen zu dem Schiff im Original gibt hat sich jeder Hersteller das Recht genommen seine "INTERPRETATION" zu verwirklichen, so auch ich.....
Gesamte Investition 150 Franken und viel Zeit.
ich hatte noch bei keinem meiner Modelle sooooooo viel Abfall gehabt  ::) 
Lectori Salutem

max

Die Neuen Flaggen sind von Krick 1:50.....passt solala  ::)
Lectori Salutem

max

Der Sockel ist ein Eigenbau aus Sockelleisten vom Baumarkt
Die Schrift ist Freihand aufgebracht
Lectori Salutem

max

einen habe ich noch  8)

Viel Spass beim anschauen  ;)
Lectori Salutem

hartmut

 :o  :o  :o  Überwältigend!  :o  :o  :o
Muss mich erst sammeln bevor ich was anderes schreiben kann.

Grüße Hartmut
Stress haben andere...

MarcelZ

Hoi Max.... :o
Wow...
Mein grossen Respekt. Gefällt mir sehr gut. So etwas würde mich mal reizen. Nur weiss ich nicht ob ich die Gedult dazu habe. Mir schwebt da schon lange etwas vor... So ein altes Schiff in ein altes grosse Buch einzubinden als Ständer.

Nochmals mein grossen Respekt wie Du das gebaut hast.
lg MarcelZ

Rudolf

Majestätisch steht sie auf ihrem Platz, du hast den alten Schrottbausatz in einen echten Hingucker verwandelt. Wenn ich mir deine Arbeitsleistung betrachte habe ich den Eindruck du hättest Tag und Nacht daran gearbeitet. Hattest du einen Plan für die Takelung? Die Beschläge sehen gut aus, waren die im Bausatz enthalten? Die Scharniere an den Luken sind diese auch eine Eigenkonstruktion von dir? Super gemacht die Leitern zum Mastkorb, wie aus der Werft. LG Ruedi
Wenn einer der mit Mühe kaum gekrochen ist auf einen Baum, schon meint dass er ein Vogel wär, so irrt sich der (W. Busch)

max

Vielen herzlichen Dank an euch alle  :)

Leider gibt es keinen originalplan für die takelage ???
Aber es gibt 2 Replikate in 1:1und von denen habe ich die Verspannung abgekupfert
 ;D  ;D  ;D
Der Rest ist Eigenbau....Plastik und Balsa ;D
Die takelagen zum Krähennest hat pro Stück 4 Std gedauert  :o aber es hat sich gelohnt  8)
Lectori Salutem

Rudolf

Frei Hand und ohne Plan. Dass du die Takelage dermassen detailgetreu hingekommen hast, das hätte ich nie für möglich gehalten. Eine Meisterleistung. LG Ruedi
Wenn einer der mit Mühe kaum gekrochen ist auf einen Baum, schon meint dass er ein Vogel wär, so irrt sich der (W. Busch)

max

Vielen herzlichen Dank für die netten Worte  :)
Lectori Salutem

markus

Ein echtes Schmuckstück! Und sicher kein Modell, das man nur bei sich im Hobbyraum aufstellen darf  :P

Mein Vater hat irgendwo her auch so einen alten Santa Maria Bausatz erhalten. Er meint, dass vorne am Bug die Planken so geschnitten werden müssen, dass sie sich verjüngen, damit sie an die Bugspanten angebracht werden können. Wie hast du das gemacht?

guenther

#11
Ich bin mir nicht sicher ob mir die verwaschenen Segel gefallen oder nicht, das ausgegilbte ist auf alle Fälle cool und wohl nicht so einfach nachzuahmen.

Bei der Takelage wäre ich wohl ein Fall für die Anstalt geworden.

Ein sehr schönes  Model das du hergezaubert hast, aus dem alten Broki Fund

Gruss
Günther
Das Blech war willig

Centurion - Pugna non perfecta est!