Neuigkeiten:

Nächster Höck 19. Juli 2024, ab 19:00 Uhr im Restaurant Löwen Hausen am Albis

Main Menu

Baubericht 4K51 Rubezh Coastal ASM with P-15 1/35 Trumpeter

Begonnen von Zolli, 18. Februar 2020, 11:04:08

« vorheriges - nächstes »

Zolli

Meine Chikuma wurde gestern ordentlich in die Pause geschickt damit ich mich ab jetzt meinem Beitrag für den Group Build widmen kann.
Dieses Mal wollte ich ein mir neues Vorgehen testen und habe zuerst alle Bauteile nach Baugruppen sortiert von den Spritzlingen getrennt und
in Sortierboxen gelagert. Ich muss gestehen, es ist nicht meine favorisierte Vorgehensweise ???

Dennoch konnte ich dann gestern nach gefühlten 1000 Teilen die erste Baustufe in Angriff nehmen und auch fertig stellen.





stephan


Zolli

Schön wenn du bereit bist, ich bin es vielleicht auch schon ;D

MacMeister

Oha, mal etwas anderes in der Vorgehensweise. Ich habe bei MiniArt die T-55 Teile mit Labeln markiert, damit ich diese so rauszupfen und die Teile abtrennen kann..

Dein Monster wird sicher ein interessanter Bau, ich bleib dran  ;) ;D

En Gruess vom MacMeister
whatever!

cipi

Huch, da gehts ja auch schon los! :o

Freue mich auf den Brummer!


Gruass Carlo
Leidest du an Lackdoseintoleranz?! Benutze einfach die Airbrush!

Zolli

In der Baustufe 2 werden weitere Anbauteile innen am Rahmen angebaut und der Antriebsstrang weitergeführt.
Ich konnte mal wieder nicht warten und habe bereits den Rahmen zusammen gebaut obwohl noch einige Streben fehlten >:(
Mit grossen Gefluche waren die aber dann doch drin.






Zolli

In der Baustufe 3 darf man nun endlich den Rahmen zusammenfügen und eine weitere Teile verbauen.
Weitere Teile folgen noch ;D






guenther

Ein Monster, really.

Geht es schneller mit deiner Methode?

Gruss
Günther
Das Blech war willig

Centurion - Pugna non perfecta est!

MacMeister

whatever!

Zolli

Zitat von: guenther am 20. Februar 2020, 19:01:15
Ein Monster, really.

Geht es schneller mit deiner Methode?

Gruss
Günther
Ich bin mir noch nicht sicher aber beim bauen muss man nicht immer suchen ;)

Zolli

Endlich kommt der Motor an die Reihe. Dieser ist recht ordentlich Detailliert und genügt absolut. Er ist noch nicht festgeklebt da ich ihn separat bemalen möchte.





Am Rahmen geht es auch weiter und die Aufhängungen finden weitere Anbauteile.





Die Aufhängungen bestehen aus recht vielen Einzelteilen die unter leichtem Druck eingeschnappt werden müssen. Ich habe die Teile noch nicht verklebt und mach das erst nachdem ich alle eingebaut habe. So kann ich alles sauber ausrichten.





Mit einer gewissen Voraussicht habe ich mal den Behälter für die Raketen angeschaut und alle Auswerfermarken verspachtelt.


Jonas

Booah!
Hier geht echt die post ab... den baubericht sehe ich gerade zum ersten mal. Wer selten zeit hat zum mitlesen na ja eben der verpasst das besste . Man reiche mir eine tüte popcorns bitte ;D
Interessantes teil und scheint gut detailiert und ja passt zum kalten krieg besdens
Weiterhin gutes gelingen.
Gruess jo

guenther

Das Blech war willig

Centurion - Pugna non perfecta est!

markus

Immer gut, wenn Hersteller mitdenken und sich die Räder ohne viel Aufwand eingelenkt dargestellt werden können.

Bin gespannt, das Gefährt in seiner vollen Grösse zu sehen.


MacMeister

Coole Arbeit Marco, sehe ich das richtig, dass man die Nabe auch beweglich lassen kann?

Gruess
MacMeister
whatever!