Neuigkeiten:

Nächster Höck 19. Juli 2024, ab 19:00 Uhr im Restaurant Löwen Hausen am Albis

Main Menu

Moson Show 2015

Begonnen von ThomasP, 26. April 2015, 18:07:39

« vorheriges - nächstes »

ThomasP

Am 18. und 19. April war ich kurz an der Moson Show 2015 und habe Euch ein paar Impressionen mitgebracht.
Bitte habt Verständnis, dass ich die insgesamt 209 Fotos nur häppchenweise aufbereite - und wohl auch nicht alle "posten" werde!  ;)

Insgesamt waren ca. 1500 Wettbewerbsmodelle vorhanden, ca. ein Dutzend Klubs stellten ihre Modelle aus, es gab viele Einkaufsgelegenheiten und auch wurden Workshops angeboten.

Also hier einmal etwas für Max:
Ich klebe, also bin ich!

ThomasP

Bei der Wettbewerbskategorie "Vignette" hatte und habe ich so meine Mühe bzgl. der Definition.
Hier ein paar Beispiele, die ich als "Vignette" bezeichnen würde - was meint Ihr? ???
Ich klebe, also bin ich!

ThomasP

Aller guten Dinge sind drei ... und dann ist Schluss für heute.  :)

gn8
ThomasP
Ich klebe, also bin ich!

MacMeister

Hoi Thomas P(orträtiert Alles)

Danke erstmal für die ersten Eindrücke, die Büsten sind auch für mich interessant. Ich stelle unterschiedliche Stilrichtungen fest, der Landser mit umgehängtem Karabiner hat mir von der Bemalung her am Besten gefallen, der Kreuzritter hat irgendwie eine Ähnlichkeit mit Orlando Blum und Königreich der Himmel.. ;)

Als Vignette verstehe ich ein Klein- bis Kleinstdiorama. also meist eine Figur/Figurengruppe mit etwas Zubehör. Das trifft auch auf die Fotos zu, ausser beim Tobruk Express, das läuft für mich unter Diorama also das Darstellen einer Szenerie.
Ich freue mich auf die weiteren Bilder und sage nur, hoher Standard  :D

en Gruess vom RDM
whatever!

claudio

Hoi Thomas

Herzlichen Dank für die tollen Fotos! Mir gefällt auch der Landser am Besten. Toll wie z.B. der Feldstecher und der Karabiner bemalt sind. Grosse Klasse.

Scheint mir noch schwierig zu sein den Begriff Vignette zu definieren. Einen Teil der gezeigten Modelle hätte ich eher den Figuren zugeordnet während z.B. der B-25 wohl eher ein Diorama ist...

Tschüss
Claudio

max

SAli Thomas
Vielen Dank für die Fotos die du extra  ;) für mich geschossen hast  :-*

Die Vignetten, da schliesse ich mich René an .......................... Stimmt  8) sind tolle Sachen dabei  :o


Gruss Max
Lectori Salutem

ThomasP

@ die drei Musketiere
Danke für das Feed-Back - da scheinen wir uns ja einig zu sein.  :)

Als nächstes Läckerli ein paar Spits, die mir ins Auge gefallen sind:
Ich klebe, also bin ich!

ThomasP

... und zum Ausgleich müssen noch ein paar Me's her!  ;)
Ich klebe, also bin ich!

claudio

Danke für die Fotos! Die mit dem offenen Motor ist ja erste Sahne! War die in 1:32?

MacMeister

Hoi Thomas P(ostet Spit-Bilder)

Auch hier für mich oberste Qualitätsstufe. Die Spit, ja das könnte mit 1:32 hinkommen, die war allerliebst im Detail das Gegenstück weiter unten, die Me in jämMerlichem Zustand, dafür mit allem, resp. jede Klappe und Deckel offen, genial gemacht. Auch die Spit mit rotem Stern war süss ebenso die ungarische Me. Was mir da auffiel, waren die Decals gespritzt? Bei allen Fliegern empfand ich diese als Realitätsnah, homogen, einfach toll.

Danke auch für diesen Teil der Fotos  :D

En Gruess vom RDM
whatever!

PatrickG

Hallo zusammen

Stimmt, die Spit mit dem offenen Motor ist 1a! Die 109K-4 ist ein alter "bekannter"... Diese ist schon 2012 in Telford ausgestellt gewesen. Auf mich hatte diese Maschine einen zwiespältigen Eindruck hinterlassen, gut gemeint aber in der Umsetzung... Ein ganz anderes Kaliber ist die 109G-5 von Barthels (rote 13). Perfekt umgesetzt, man kann neidisch werden!

Beste Grüsse

PatrickG

MacMeister

Hoi Patrick,

Bezüglich K4, was mir da einfach gefällt, ist der Look oder eben Dein Begriff 'die Umsetzung'  ;) Mir hat da der Endlook gefallen, Ich kann mir kaum Vorstellen, dass Zwangsarbeiter so motiviert waren, die Maschinen in tadelloser Lackierung herzustellen und den Piloten war's eigentlich auch Wurst, Hauptsache Leistung und Feuerkraft. In diesem Zusammenhang gefällt mir der dirty look der K4 aber das sind nur meine 5 Cent. Ich schaue mir die Modelle immer im Ganzen an, was interpretiere ich aus dem Gezeigten und wo wollte der Erbauer (mehr Erbauerinnen wäre in unserem Hobby eigentlich auch toll oder?) die Schwerpunkte setzen. Ist zwar etwas off Topic aber wie schaut Ihr gebaute Modelle an und auf was schaut Ihr?

en Gruess vom RDM
whatever!

PatrickG

Hoi Rene

Das ist auch gut so! Modelle sind eine Frage des persönlichen Geschmacks und darüber lässt sich bei einer guten Zigarre und einem Glas Whiskey trefflich debattieren? Oktober im Tessin ;D?

Gruss

PatrickG

MacMeister

Hoi Patrick
Zitat von: PatrickG am 28. April 2015, 12:52:34
Hoi Rene

Das ist auch gut so! Modelle sind eine Frage des persönlichen Geschmacks und darüber lässt sich bei einer guten Zigarre und einem Glas Whiskey trefflich debattieren? Oktober im Tessin ;D?

Gruss

PatrickG


Das tönt fein   ;D aber vermutlich eher nein  :'( Da sind noch einige Verkaufsanlässe offen und da fängt die Whisky-Herbstsaison an aber ich schau mal was sich machen lässt. Grundsätzlich dürften wir ja auch in 'unserem Raum' im Sternensee paffen  ;) ;D

en Gruess vom RDM
whatever!

ThomasP

#14
Guten Morgen miteinander

Also die Spitfire ist 1/48 - "what else?"  ::)  Ich nehme an es handelt sich um den Eduard Bausatz.
Bzgl. "Umsetzung", so gab es in der Tat sehr unterschiedliche Ausführungen und es war sehr interessant die Resultate zu sehen. Aber mehr dazu später.

Meine persönliche Meinung zu der K-4 ist, dass mir die "Umsetzung" zu grob ausgeführt ist, während diejenige der Spit oder "roten 13" viel subtiler und demzufolge "echter" erscheint. Aber wie Patrick schon sagt, das ist Geschmackssache und jeder soll es halten, wie er will und ihm gefällt. An der Fingerfertigkeit zweifle ich nicht und zudem wurde da eine Menge Arbeit reingesteckt - Chapeau!  8)

Hier noch ein paar "Heavy Metals" auf Rädern - habt Ihr etwas anderes von mir erwartet?
Ich klebe, also bin ich!