Neuigkeiten:

Nächster Höck 19. Juli 2024, ab 19:00 Uhr im Restaurant Löwen Hausen am Albis

Main Menu

Revell Peterbilt 353 Alaska 1:25

Begonnen von patrick, 24. Dezember 2011, 15:07:13

« vorheriges - nächstes »

patrick

Hallo Leute

Pünktlich zur Bescherung ist der Alaska Paterbilt auch noch eingetroffen. Obwohl der Baubeginn ja nicht vor dem 1. Feb. 2012 sein wird. Gemäss dem Bauplan ist der Bausatz aus dem Jahre 1985. Und das erste Foto gibts von diesem Bausatz auch schon.

Wünsche allen fröhliche Weihnachten und festliche Festtage.
Gruss
Patrick

patrick

Pünktlich zum Monatsstart gings auch mit dem Bausatz los. Zuerst wurde der Rahmen zusammen gebaut. Die Vorderachse wurde auch schon verbaut. Am hinteren Teil wurde die Achsaufhängungen und die Stossdämpfer montiert.

patrick

Bei meinem OBB komme ich auch ein wenig weiter, der Motor wurde zusammen gebaut und bemalt. In der zwischenzeit konnte ich die Hinterachsen einbauen und anschliessend den Motor und Kühler. Gemäss der Schachtel wäre die Hauptfarbe der Carrosserie ein leuchtendes Rot (Revell 31), da bin ich mir noch nicht sicher ob ich diese Farbe auch verwenden werde, die Alternative dazu wäre 60% Metallic Blau (98) + 40% Dunkelblau (53).

MacMeister

Hoi Patrick

Ein schöner Brummer, dieser Alaska, viel Spass damit, Du legst ja auch ein gutes Tempo vor :D

En Gruess vom RDM
whatever!

patrick

Hallo Leute

Ich bin auch schon wieder ein paar Schritte weitergekommen. Die Felgen wurden zusammen gesetzt, wobei dort an der Hinterachse noch so ein zwischenring (Kreis) eingebaut werden sollte. Diesen Ring verwendete ich nicht, sonst gibt es zwischen den Reifen so eine "doofe" Lücke. Einige zurüstteile wurden auch noch verbaut und die Schlakabine schon mal zusammen gesetzt, somit ist die nun soweit fertig zum Bemalen.

jonas

Zitat von: patrick am 21. März 2012, 17:15:06
Hallo Leute

Einige zurüstteile wurden auch noch verbaut

Na dies passt ja zu einem OOB Groupbuild  :o  :o  :o

Sieht ansonsten schon mal nach was aus  ;)
Da ich LKW Modelle nur in 1:87 kenne,würde mich mal eine Bausatzvorstellung interessieren.
Wie die Spritzlinge so im vergleich in 1:25 daherkommen.

Gruess Jonas

claudio

Hi Patrick

ZitatEinige zurüstteile wurden auch noch verbaut

Hmm, da muss ich als Wächter über das Reglement natürlich nachfassen....  ;) ;D ;D

Waren die Zurüstteile im Bausatz schon enthalten?

Tschüss
Claudio

patrick

ZitatWaren die Zurüstteile im Bausatz schon enthalten?

Ja die Teile entsprechen dem Bausatz, extra für Claudio eine Beweisfoto aus dem Bauplan .


patrick

ZitatDa ich LKW Modelle nur in 1:87 kenne,würde mich mal eine Bausatzvorstellung interessieren.

@Jonas
Da ich leider LKW-Bausätze in 1:87 nicht kenne, kann ich da schlecht ein Vergleich machen. Jedenfalls sind die Spritzlinge meist sehr sauber und ohne viel Giessabfall (ausnahme Revell). Die verchromten Teile sind bei Revell wie auch Italeri sehr gut  Detailiert. Manchmal gibt es bei beiden Herstellern unklarheiten in der Bauanleitung, wobei ein geübter Truck-Bauer kann die meist rasch beheben. Meist wird bei den Modellen zwei Farbvarationen angegeben, z.B. Italeri Scania V8 Atelier.

claudio


patrick

So beim Peterbilt gabs in den letzten Tagen viel zu bemalen und zu brushen. Die Schlafkabine ist nun fast fertig, fertig bemalt und bereit zum Einbau. Die Kabine mit der Motorhaube wurden auch gebrusht. Innen wählte ich H67 Hellblau und für die Sitze H56 Mittelblau. Ich habe nun entschieden das das Armaturenbrett auch mit H67 bemalt wird, ursprünglich wäre das nur Mattschwarz. Die Kabine ist schon fast zum zusammenbau bereit, nur noch hier und da ein Pinselstrich. Heute habe ich den Spoiler auch schon mal mit Rot gebrusht, der trocknet jetzt vo sich hin.

MacMeister

das Rot glänzt so schön und wie immer der treue Gartentisch auf dem Balkon  ;)  :D
kommt gut, weiter so Patrick  :D

En Gruess vom RDM
whatever!

patrick

Wenns schon bei der Titanic nicht vorwärts geht, geht es hier weiter. Die Kabine ist bis auf die Türen nun fertiggestellt. Gestern wurde mit Hilfe von Mr.Mark Setter die Decals am Sleeper angebracht. Obwohl der Decalbogen leicht verbleicht wirkte, konnten die Decals ohne grossen aufwand und einfach verarbeitet werden.

MacMeister

Hoi Patrick

kommt gut, in echt verbleichen die Decals ja auch unter der Sonne  ;)  :D

En Gruess vom RDM
whatever!

patrick

Zitat

kommt gut, in echt verbleichen die Decals ja auch unter der Sonne  ;)  :D

Sälü René

Wie recht Du doch wieder hast, das sah man ja früher bei den älteren Autos das die Farbe matt wurde durch die Sonne.

Gruss
Patrick