Neuigkeiten:

Die Registrierung ist aus Sicherheitsgründen deaktiviert.
Sende ein Mail an info@modellbaufreunde.ch
und ein Zugang wird umgehend eingerichtet.

Main Menu
Menu

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.

Beiträge anzeigen Menu

Nachrichten - stephan

#1
IPA ist doch Indian Pale Ale! Und das teinke ich lieber, als das ich es über das Modell kippe!  ;D  ;D
Spass! Nein, habe das noch nie probiert. Warum auch, ich habe verschiedene Produkte und irgendeins funktioniert immer.
AK,  Daco, Microsol, Gunze usw. Bei einigen Mitteln braucht es den Setter und den Softer um die Reaktion auszulösen.
Irgendwo im www habe ich mal was gelesen, welche Decals mit welchen Mittelchen ab besten reagieren.
#2
Ferienbeginn und damit Zeit für die Mustang! Heute aber nur was kleines gemacht, der Rest der Zeit ging fürs Schleifen drauf!

Habe die angegossenen Waffen durch sehr schöne Teile von Master ersetzt. Werten den Vogel schon deutlich auf!
#3
Respekt vor dieser Leistung! Und Gratulation zum Roll-Out des silbernen Polen!
#4
Cockpit beendet, eingebaut und Rumpf geschlossen. Ebenfalls eingebaut ist die Luftzuführung inkl. Spornradschacht. Die angedeuteten Löcher in der Abdeckung und der  Hülsenauswurföffnungen geöffnet. Auspuffe von Eduard verbaut. Soweit passt alles sehr gut. Ärgerlich ist nur die Gussqualität, die teilweise Shortrun-Niveau hat. Einiges an Haut und Gravuren, die etwas deutlicher sein könnten. Aber nochmals: der Bausatz kostet knapp 30.- und passen tut ja alles bestens!
#5
Guten Tag!
Nach dem das Falco-Projekt abgeschlossen ist, habe ich bereits mit dem nächsten Projekt begonnen.
Nach zwei eher exotischen Maschinen, folgt mit der P-51 ein "Mainstream-Warbird". Die Wahl fiel auf das Modell von Revell. Natürlich weit weniger detailliert als das Gegenstück von Tamiya, dafür mit teilweise unter 30.- auch einiges günstiger. Zudem sind die vorhandenen Kritiken durchaus positiv. Meine Wahl fiel auf die P-51D-5 "Hurry Home Honey" von Major Richard "Pete" Peterson , 364th FS, 357th FG. Peterson erzielte 15.5 Abschüsse und dies in den letzten 9 Monaten des Krieges. Er flog in dieser Zeit drei verschiedene Mustangs und alle trugen den Namen "Hurry Home Honey". Das waren immer die letzten Worte in den Briefen, die er von zu Hause von seiner Frau erhiel. "Pete" überlebte den Krieg und verstarb im Jahr 2000.

Zum Modell: Der Bausatz hat eine überschaubare Anzahl an Teilen und macht soweit einen guten Eindruck. Lediglich an kleinen Teilen ist deutlich "Haut" vorhanden, die entfernt werden muss. Eigentlich ungewöhnlich für einen so jungen Bausatz. Der günstige Preis lässt zudem Budget offen für zusätzliches Zubehör, welches ich mir auch besorgt habe. Auspuff, Räder, Instrumentenbrett, Placards, Gurte usw. werden ersetzt.

Zusammengebaut habe ich bis jetzt erst einen Teil des Cockpits. Passen tut es ausgezeichnet.
Soweit so gut.
#6
So, die Falco ist fertig! Endlich! Viel zu erzählen gibt es nicht mehr, deshalb lasse ich die Bilder sprechen. Ich hoffe, dass euch die Italienerin auch so gut gefällt wie mir.
#7
Zitat von: iblanc am 07. Juni 2024, 19:57:23Übrigens, das mit dem drei Blattpropeller war etwas was, mich auch gestört hat und erst später realisiert habe. Ich habe jetzt noch schnell mal nachgesehen in der Bauanleitung, es ist wirklich ein Dreiblatt Propeller.

Vierblatt gab es erst ab der F4U-4. Von daher alles richtig.
#8
Höcks im 2024 / Re: Höcks im 2024
30. Mai 2024, 17:21:51
Findet der Juni-Höck wie angegeben am 07. statt?
#9
Uiuiui! Da bin ich euch ja wieder mächtig was schuldig geblieben! Nachdem ich bei der Falco zwischenzeitlich mit Motivationsproblemen zu kämpfen hatte und die MiG-3 angefangen und beendet habe, ging es nun doch mit der Italienerin weiter. Lackiert ist sie allerdings schon länger, diese Bilder sind auch schon wieder einige Monate alt. Verwendet wurden ausschließlich MRP-Farben und alles ist Freihand. Mit Ausnahme des Fahrwerks, da habe ich abgeklebt um den Unterrumpf zu schützen. Das weisse Kreuz auf dem Ruder ist auf den älterwn Bildern noch zu dick, das habe ich später korrigiert. Die Decals sind vom Bausatz, also von ICM und sind echt der Knaller! Hauchdünn und trotzdem super zum verarbeiten! Könnten sich Tamiya, Hasegawa usw. mal ein Beispiel nehmen. Der obere Flügel ist nach wie vor nur aufgelegt.
#10
Hallo zusammen! Lange her, dass ich was gepostet habe, aber ich war nicht untätig! Die Falco wartet nach einem "Motivationshännger" auf ihre Decals und als "Was Kleines für zwischendurch" habe ich die MiG-3 von Trumpeter gebaut. Naja, soooo schnell war sie dann auch nicht fertig und Out of the Box ging auch nicht. Sitz und Auspuffe stammen von Quickboost und das Instrumentenpanel usw. von Red Fox. Die Markierungen wurden mit Montex-Masken lackiert. Der Bausatz ist 20 Jahre alt und das merkt man an einigen Stellen auch deutlich. Nichtsdestotrotz hat mir der Bau spass gemacht.

Meine Maschine ist die "weisse 54" der 7. IAP, Schwarzmeerflotte, 1943. Andere Quellen sprechen von der Pazifikflotte, who cares?
#11
Beim Typ VII ist seit einem Jahr Baustop und auf Grund fwhlender Motivation in diesem Bereich, wird das auch noch länger so bleiben. Sorry!  ;D
#12
Ja, die IPMS-Nationals 2025 sind schon in Reichweite!  ;D  ;D  Bin gespannt!
#13
Off Topic / Re: Der Zoll
12. Februar 2024, 01:29:56
Wie glücklich ich doch bin, dass ich in Grenznähe zu Deutschland lebe und in Deutschland eine Lieferadresse habe. Alles aus der EU bestelle ich dorthin, hole es ab und das wars!  8)
#14
Galerie Flugzeuge 1:48 / Re: F-35A Tamiya 1/48
02. Februar 2024, 10:37:07
Sieht super aus! Gratulation zum erfolgreichen Roll-out!

Freue mich die F-35 in userer Luftwaffe zu sehen!
#15
Hier noch eins, dass ich vergessen habe: