modellbaufreunde.ch

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: 1/35 Trumpeter BM-21 Grad auf URAL-375D *Original und Bausatz*  (Gelesen 504 mal)

stephan

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2286
    • Profil anzeigen

Guten Morgen!

Ein weiterer Russe (bei mir wirds allerdings ein Ukrainer) hat den Weg zu mir gefunden!  8) Es handelt sich dabei um den Mehrfach Raketenwerfer BM-21 auf dem Fahrgestell des URAL-375D.

Zum Original:

BM-21 ist ein Mehrfachraketenwerfersystem im Kaliber 122 mm, das in der Sowjetunion entwickelt wurde. Der GRAU-Index lautet 9K51 Grad. BM ist eine Abkürzung für „Bojewaja maschina“ (russisch Боевая машина), für „Kampffahrzeug“; Grad bedeutet „Hagel“.

Das System wurde in den Jahren 1950 bis 1958 vom staatlichen Waffenhersteller Splaw in Tula entwickelt. Es wurde ab 1963 bei den Landstreitkräften der Sowjetarmee eingeführt. Grad ersetzte die Mehrfachraketenwerfersysteme BM-14 und BMD-20.
BM-21 ist das weltweit verbreitetste Mehrfachraketenwerfersystem. Bis zum Ende der 1980er-Jahre wurden vom Motowilicha-Werk in Perm rund 3500 Werfer sowie über 3 Millionen Raketen produziert. Mehrere tausend Werfer und Raketen wurden zusätzlich in Lizenz im Ausland hergestellt.

Der Werfer wurde zuerst auf einem 6×6-Lkw Ural-375D montiert. Das Grad-System besteht aus dem Werfer, den Raketen sowie dem 9F37-Nachladefahrzeug (Ural-375D). Vor dem Abfeuern werden hinten am Werferfahrzeug zwei Stabilisierungsstützen abgesenkt. Der Werfer ist in drei Minuten feuerbereit und kann nach einer halben Minute die Stellung wieder verlassen. Das Nachladen eines abgefeuerten Werfers dauert sieben Minuten. Der Raketenwerfer kann alle 40 Raketen innerhalb von 20 Sekunden abfeuern. Eine Batterie von sechs BM-21-Systemen deckt mit insgesamt 240 Raketen eine Zielfläche von 450 × 450 m (rund 190.000 m²) ein.

Mit dem Grad-System kommt das automatisierte Führungssystem Kapustnik-BM zu Einsatz. Dieses besteht aus dem 1W153M-Kommandostand und ist auf einem Ural-375D oder Ural-4320 installiert. Die Zieldaten werden direkt an die Bedienkonsolen der Werfer gesendet. Vom Halt bis zur Aufnahme des Feuerkampfes benötigt eine Batterie etwa sechs Minuten.

Die Rakete verfügt über ein Faltleitwerk, das die Rakete im Flug rotieren lässt. Es wurden drei Raketen-Grundtypen entwickelt: eine lange 9M22U, eine verbesserte 9M22M und eine kurze Rakete 9M28.

Der BM-21 Grad kann folgende Raketentypen einsetzen:
Hier nur die aus Russland stammenden Möglichkeiten. Weitere Länder haben eigene Raketen entwickelt.

    9M22 mit 9N51-Splittergefechtskopf von 18,4 kg. Reichweite 20,4 km.
    9M22U mit 9N51-Splittergefechtskopf von 18,4 kg. Reichweite 20,4 km.
    9M22M mit einem Splittergefechtskopf von 18,4 kg. Reichweite 21 km.
    9M22S mit 9N510-Gefechtskopf mit 180 9N25-Thermit-Brandpellets. Reichweite 19,9 km.
    9M22D mit 9N511-Agitationsgefechtskopf mit Flugblättern. Reichweite 21 km.
    9M22K mit PFM-1S-Antipersonenminen.
    9M22K1 (3M16) mit 5 Stück POM-2S-Antipersonenminen.
    9M22K2 mit 3 Stück PTM-3-Panzerminen.
    9M28F mit einem 9N55-Splittergefechtskopf von 21 kg. Reichweite 15 km.
    9M28D mit 9N511-Agitationsgefechtskopf mit Flugblättern. Reichweite 15,4 km.
    9M28K mit 3 Stück PTM-3-Panzerminen. Reichweite 13,4 km.
    9M28K1 (3M16) mit 5 Stück POM-2S-Antipersonenminen. Reichweite 13,4 km.
    9M28S mit 9N510-Gefechtskopf mit 180 9N25-Thermit-Brandpellets. Reichweite 15,1 km.
    9M42 mit einem Leuchtsatz zur Gefechtsfeldbeleuchtung. Reichweite 20 km.
    9M43 mit 4 Bomblets (Submunition) mit rotem Phosphor mit Rauch- und Brandwirkung. Reichweite 20,2 km.
    9M53F mit einem fallschirmgebremsten Splittergefechtskopf von 26 kg. Reichweite 20 km.
    9M215 mit thermobarischem Gefechtskopf (FAE).
    9M215M Ausführung der 9M215-Rakete mit neuem Zünder.
    9M217 mit 2 zielsuchenden Tochtergeschossen 9N282 SPBE-D (MOTV-3F). Reichweite 18,5 km.
    9M218 mit 45 3B30-Bomblets mit kombinierter Splitter- und panzerdurchschlagender Wirkung. Reichweite 30 km.
    9M519 mit einem Störsender zur Unterbrechung von Funksignalen. Reichweite 18,5 km.
    9M521 mit einem Splittergefechtskopf von 21 kg. Reichweite 40 km.
    9M522 mit einem fallschirmgebremsten Splittergefechtskopf von 25 kg. Reichweite 37,5 km.
    9M538 mit Splittergefechtskopf von 34,4 kg. Reichweite 20 km.
    9M539 mit einem fallschirmgebremsten Splittergefechtskopf. Reichweite 20 km.
    9M541 mit 70 Bomblets mit kombinierter Splitter- und panzerdurchschlagender Wirkung. Reichweite 30 km.
    PRS-60 zur Bekämpfung von Unterwasserzielen. Mit einem Gefechtskopf von 20 kg. Reichweite 15 km.
    9M23 (MS-21 Leica) mit Sprengkopf 9N56 mit 2,84 kg chemischem Kampfstoff VX. Reichweite 20,4 km.
    9M23M (MS-21M Leica-M) mit Sprengkopf 9N57 mit 3,03 kg chemischem Kampfstoff Sarin. Reichweite 20,4 km.
    9M23M (MS-21M Leica-M) mit Sprengkopf 9N58 mit 3,07 kg chemischem Kampfstoff Soman. Reichweite 20,4 km.
    Ugrosa Prototyp mit Laser-Zielsuchkopf für Präzisionsangriffe. Reichweite bis 32 km.
    OU-122 Rüstsatz der Firma Rostec mit den Satelliten-Navigationssystemen GLONASS und GPS für die 9M2xx und 9M5xx-Raketen. Treffgenauigkeit (CEP) 10 m. Vorgestellt im Jahr 2019.

Obige Daten stammen allesamt von Wikipedia. Wer noch mehr wissen möchte: https://de.wikipedia.org/wiki/BM-21

Das Basis-Fahrzeug ist wie gesagt der URAL-375D hierzu der Link: https://de.wikipedia.org/wiki/Ural-375

Zum Bausatz:

Der angelieferte Karton ist reich gefüllt mit hellgrauem Kunststoff, sieben Vinyl-Reifen, einem Ätzteilbogen, Klarglasteilen (gepolstert verpackt) und Decals für fünf, nicht näher beschriebene, Varianten.
Die Teile machen einen sauber gegossenen Eindruck und die Vinyl-Reifen (ob man sie mag, oder nicht) geizen nicht mit Details.
Die Anleitung scheint übersichtlich gestaltet zu sein. Die Türen zum vollständig vorhandenen Führerhaus und die Motorhaube liegen einzeln bei und erlauben die offene Darstellung von Kabine und Motorraum. Der V8 ist ebenfalls vorhanden.

Bilder der einzelnen Spritzlinge usw.: http://www.modellversium.de/kit/artikel.php?id=11487

Alles in Allem verspricht der BM-21 einiges an Bastelspass zu liefern und wird sicherlich ein paar Stunden in Anspruch nehmen.

Das Preis/Leisungs-Verhältnis ist zumindest bis jetzt top!! Im benachbarten Ausland ist der Kit bereits ab EUR 30.- zu bekommen. In der E-Bucht habe ich meinen sogar für etwas weniger geschossen.
« Letzte Änderung: 27. Juni 2020, 10:00:18 von stephan »
Gespeichert

MacMeister

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 10793
    • Profil anzeigen
Re: 1/35 Trumpeter BM-21 Grad auf URAL-375D *Original und Bausatz*
« Antwort #1 am: 26. August 2020, 09:43:31 »

Danke für den Lesestoff Stephan  :D
Gespeichert
whatever!