modellbaufreunde.ch

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: CR.42 Falco 1/32 ICM  (Gelesen 233 mal)

dominikW

  • Friends
  • Sr. Mitglied
  • *
  • Beiträge: 335
    • Profil anzeigen
    • Replikamodellbau
CR.42 Falco 1/32 ICM
« am: 14. September 2021, 10:41:35 »

Hallo zusammen,

Kennt ihr das? Man beginnt einen Bausatz auf den man sich freut, und irgendwie geht (fast) alles leicht von der Hand? Ich hatte ein solches Erlebnis mit der Cr.42 von ICM im Massstab 1/32. Nachdem ich ausgiebig mit einem Kunden über diesen Doppeldecker diskutiert habe, hat es mich doch irgendwie gepackt. Die Italiener haben einfach was besonderes mit all den Farben und der speziellen Camouflage.

Gesagt, getan, Interior, Exterior und Masken bestellt, einen Kollegen um die Italien Farben von MRP bemüht und schon konnte es losgehen.

Der Bausatz ist schlicht, passt gut und ist logisch aufgebaut. Das Cockpit, von dem man am Ende wie so oft nicht mehr viel sieht, war cshnell zusammen, lackiert und verwittert. Ich tat mich zuerst etwas schwer, weil die Farbangaben doch etwas schlicht gestaltet sind. Eine Seite die mir hierfür weitergeholfen hat und die ich jedem empfehlen kann, der irgendwann mal Italiener machen will:

https://www.stormomagazine.com/RegiaAeronauticaColorsinWWII_3a.htm
https://www.stormomagazine.com/RegiaAeronauticaColorsinWWII_VitoCharts.htm

Kurz, für das Cockpit gabs eine eigene Grau Mischung die anhand von Fotografien unter Rücksichtsnahme von etwaigen Fehlern zusammengeschustert wurde. Der Motor erhielt ein paar kleine Upgrades in Form von Zündkabeln und Schläuchen. Hier habe ich eine Kleinigkeit anzumerken. Der Motor wird aus verschiedenen Reihen von Teilen zusammengesetzt, Vgl. vhttps://www.scalemates.com/products/img/7/0/2/1259702-46-instructions.pdf S. 9 und S. 10. Obwohl es eigentlich kleine "Stopper" an den Verbindungsteilen hatte, habe ich es geschafft, dass die Ausrichtung hinten, etwa 30 Grad neben der Ausrichtung von vorne war. Ich konnte bis zum Schluss nicht herausfinden woran das genau lag... Anleitung/Inkompetenz/Spontane Neuanordnung der Atome... was weiss ich.

Der Rumpf lässt sich einfach zusammenschustern und besteht aus einer überschaubaren Anzahl Teilen, die ausgesprochen gut zusammenpassen. Danach ging es los mit dem Lackieren. Auf den Fotos lassen sich eine vielzahl unterschiedlicher Mottles für diese Art von Camouflage finden. Dies gestaltete die Suche nicht wirklich einfacher. Ebenso war es mit den Farben. Dank der oben erwähnten Seite, ein bisschen hin und her mischen mit den MRP Farben, kam ich zu einem zufriedenstellenden Resultat. Das Grau auf der Unterseite ist schlichtweg das Grigio Azurro von MRP, welches ziemlich akkurat scheint.

Beim weissen Rumpfband lernte ich, dass es nicht so schlau ist, mit Gloss Acrylfarben auf die MRP Farben zu gehen. Das Weiss brach beim trocknen auf. Abschleifen => Polieren => Weisse Grundierung drüber und schon war ich 'back on track'. Es bietet sich an den Rumpf mit den unteren Flügeln, das Fahrwerk und den oberen Flügel separat zu lackieren und erst am Schluss zusammen zu bauen.

Beim Verwittern lernte ich erneut, dass Camouflages grundsätzlich schwieriger zu verwittern sind, als ein schönes, einfarbiges Flugzeug. Vom Preshading war schliesslich nichts mehr zu sehen und der Oberseite etwas leben einzuhauchen, gestaltete sich schwierig. Zumal fand ich keine passende Post-Shading Farbe, die zur Oberseite passte. Hingegen bin ich erneut der Ansicht, dass Ölfarben eine ausgezeichnete und vielseitige Möglichkeit ist, Modelle zu verwittern. Wirklich. Ansonsten kam Panelliner drauf, Farbstifte, Chipping per Pinsel und lackbasierte Farbe aufgemalt und hie und da etwas Wash.

Den aktuellen Zustand seht ihr unten. Sie wird noch weiter Verwittert (Fahrwerk, evtl. doch noch Post Shading, Buff, etc.), erhält das bisschen Rigging und ggf. eine Vignitte, oder sogar ein Diorama.

Was ich hierbei aber anmerken muss. Das Modell ging dermassen schnell von der Hand, dass dies das Resultat von weniger als einem Monat -beiläufig dran rumwerkeln- ist.
Gespeichert

MacMeister

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 10836
    • Profil anzeigen
Re: CR.42 Falco 1/32 ICM
« Antwort #1 am: 14. September 2021, 23:10:33 »

Ein tolle Arbeit Dominik

Ja mit dieser Tarnung ist es eine Herausforderung ein wirksames Shading hinzuzaubern aber mir gefällt deine CR 42. Der Flieger hat einfach etwas charmantes an sich. 2,3 habe ich auch noch auf Halde, deshalb auch Danke für deine Tipps  ;D

Gruess
Mac
Gespeichert
whatever!

MarcelW

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2161
    • Profil anzeigen
Re: CR.42 Falco 1/32 ICM
« Antwort #2 am: 14. September 2021, 23:23:47 »

Super geworden, der Flieger würd mich auch noch anmachen.
Gespeichert

Rudolf

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 770
    • Profil anzeigen
Re: CR.42 Falco 1/32 ICM
« Antwort #3 am: 15. September 2021, 10:23:33 »

Zitat
Vom Preshading war schliesslich nichts mehr zu sehen

Das ist bei mir auch das Problem, das kann ich dir nachfühlen. Hast du die Tarnschemas direkt mit der Brush ohne Schablone angebracht? Welche Düse hast du verwendet? Die MRP Farben kannte ich bis anhin nicht, schauen aber exzellent aus. LG Ruedi
Gespeichert
Wenn einer der mit Mühe kaum gekrochen ist auf einen Baum, schon meint dass er ein Vogel wär, so irrt sich der (W:Busch)

dominikW

  • Friends
  • Sr. Mitglied
  • *
  • Beiträge: 335
    • Profil anzeigen
    • Replikamodellbau
Re: CR.42 Falco 1/32 ICM
« Antwort #4 am: 24. September 2021, 12:32:31 »

Merci für das positive Feedback!

@Rudolf

Beim Tarnschema habe ich mich an Originalfotos orientiert und dann einfach direkt mit einer 0.2er Nadel und der Airbrush losgelegt. Bei solchen Sachen drehe ich jeweils die Farbmenge deutlich zurück, damit auch feine Striche machbar sind. Ein bisschen vorsab rumprobieren hilft diesbezgl. enorm.
Gespeichert

Rudolf

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 770
    • Profil anzeigen
Re: CR.42 Falco 1/32 ICM
« Antwort #5 am: 25. September 2021, 09:02:49 »

Zitat
vorsab rumprobieren hilft diesbezgl. enorm.

Kann’s kaum glauben, dass es ohne Schablone ging und die Farbe am Rand nicht entweder ausfranst oder einen dicken Strich bildet, genau das richtige Mass, da muss ich wie du sagst noch etwas üben. LG Ruedi
Gespeichert
Wenn einer der mit Mühe kaum gekrochen ist auf einen Baum, schon meint dass er ein Vogel wär, so irrt sich der (W:Busch)

hartmut

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5677
    • Profil anzeigen
Re: CR.42 Falco 1/32 ICM
« Antwort #6 am: 26. September 2021, 18:44:36 »

Bestens geworden Dominik! Manchen Modellen kann man es förmlich ansehen das der Erbauer einen Lauf hatte. Bin schon gespannt was noch kommt 8)

Grüße Hartmut
Gespeichert
Stress haben andere...

thomasW

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2010
    • Profil anzeigen
Re: CR.42 Falco 1/32 ICM
« Antwort #7 am: 26. September 2021, 22:28:12 »

Richtig toll deine Fiat!!
1A paintjob und interessanter Bericht!

Gratuliere zu diesem Schmuckstück!
Gespeichert
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten ;)

Jan-Willem

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 928
    • Profil anzeigen
Re: CR.42 Falco 1/32 ICM
« Antwort #8 am: Heute um 10:02:06 »

Sieht super aus!
Für mich braucht es kein Preshading, ich denke wenn du fertig bist wirst du das beweisen!
Gespeichert
Ä Gruess

Jan-Willem