Neuigkeiten:

Nächster Höck: Febr. 2023, noch nicht bestimmt

Main Menu

Eduard 1:48 Me 109G-6/AS Deutsche Luftwaffe

Begonnen von Flpl SiSo, 03. Mai 2020, 14:12:42

« vorheriges - nächstes »

Flpl SiSo

Auch wenn sich der Kit der AS nicht für eine Schweizer Me 109 eignet, lege ich den nun nicht gleich wieder weg. Es wird nun einfach eine deutsche Variante. Und warum in die Ferne schweifen, wenn das gute liegt so nah. Es wird die Maschine von Hptm. Friedrich-Karl Müller, 1./NJGr. 10, Juli '44.

Derzeit bin ich fleissig am Cockpit dran, es hat erstmal den silbernen Untergrund für spätere Kratzer etc. erhalten. Da ich noch die Pilotenfigur des Tamiya-Bausatzes übrig habe, überlege ich mir eine Darstellung auf einem Sockel im Flug. Entschieden habe ich mich aber noch nicht...

[attachmini id=0 msg=88698]
[attachmini id=1 msg=88698]

Roger

schön das es weiter geht :)
pass bloss auf, dass du die Benzinleitung zuerst trocken anpasst, bevor du diese anklebst! bei meiner F4 konnte ich das Instrumentenbrett deswegen nicht am richtigen Ort ankleben... vielleicht war es auch nur ich  ::)

Wenn dein Regal mit Ungebauten zu voll wird, hol dir ein neues Regal


Meine Werke
https://www.scalemates.com/profiles/mate.php?id=27514

Jan-Willem

On the bench:
Hawker Hunter 1/48 (ootb, etwas gepimpt)
Ferrari 308 GTB 1/24 (bash)
88mm. FlAK 18 1/72 (ootb)
Porsche 928 Rallye 1/25 (bash)
Duett aus F4U-4 Corsairs 1/48 (ootb)
Billing Boats Bluenose ca. 1/58 (bash)
Revell F-16A 1/32 (ootb)

In prep:
Renault Alpine A210 1/24

MarcelW


Flpl SiSo

#4
So, ich melde mich mal wieder aus der Versenkung. Leider komme ich in letzter Zeit nicht so oft zum Modellbau, daher von mir nur sporadisch ein Beitrag. :(
Könnte man diesen Thread noch zur SIG One-o-nine Over the Reich hinzufügen? Wie muss ich da vorgehen?

Derzeit baue ich meine beiden 109 G-6 parallel. Die Cockpits sind bemalt und verbaut, ebenso die Radschächte, Trag- und Steuerflächen. Das Problem mit der Benzinleitung und dem Instrumentenbrett hatte ich bei beiden Modellen auch. Liegt also am Bausatz. Bitte bei der Bemalung des Piloten gaaaanz grosszügig beide Augen zumachen, Figurenbemalung ist für mich Neuland und die Fotoqualität ist auch nicht berauschend.

[attachmini id=0 msg=93344]
[attachmini id=1 msg=93344]

Bei der G-6/AS ist die Benzinleitung beim Trennen vom Gussast zerbrochen, die Reparatur gestaltete sich fummeliger als ich dachte.

[attachmini id=2 msg=93344]
[attachmini id=3 msg=93344]

Schon bald geht es bei beiden an die Lackierung, wo ich wieder einiges ausprobieren möchte.

MacMeister

Hoi Silas,

Tolle Arbeit und deinen Wunsch habe ich auch gleich erfüllt  :D

Happy Modelling
Mac
whatever!

tobias

Zitat von: Flpl SiSo am 13. Januar 2021, 10:27:18
Bei der G-6/AS ist die Benzinleitung beim Trennen vom Gussast zerbrochen, die Reparatur gestaltete sich fummeliger als ich dachte.

Klarsichtteile sind etwas spröde. Darum ist es besser mit einer feinen Säge die Teile vorsichtig vom Gussast zu sägen als mit dem Seitenschneider abzuknipsen.

tobias
« Wir sind alle Würmer, nur glaube ich, dass ich ein Glühwürmchen bin »
Winston Churchill

MacMesserschmitt

Ey Silas!

Faszinierend !.. würde Mr. Spock sagen :-)
Sieht toll aus! Weiterhin viel Spass, bin gespannt auf das Farbkleid ;-)
Gruess MacMesserschmitt
Am Bauen:

P51B Little Ambassador

Jan-Willem

#8
Hi Silas,

kommt schön, das sehe ich jetzt schon!
Figurenbemalung ist für mich auch Neuland. Olli hat mir mal ein paar Tipps gegeben.
Ich meine verstanden zu haben, dass es wichtig ist, Kontrast zu schaffen. Also entweder einen Tick heller bemalen und dann mit einem Wash die weniger zugänglichen Teile abdunkeln, oder eben mittels drybrushing die hervorstehenden Teile aufhellen. Oder eben beides :)
Da deine Figur schon recht dunkel ist, würde ich versuchen ein paar hellere Akzente zu setzen. Wie z. Bsp mit Dunkelgrau und vielleicht Mittelgrau auf Schwarz.
Einfach so ne Idee. Viel sieht man nachher aber nicht mehr davon. An der anderen Seite ist das natürlich eine Einladung zum Probieren, da man Fehler später nicht wirklich erkennen kann, auch wenn man entscheidet sie nicht zu übermalen :)
Ein Wash macht sich übrigens im ganzen Cockpit gut, würde auch das Gelb der Benzinleitung etwas weniger grell machen. Ich habe das in meinem Raiden zuerst mal probiert (mit in geruchsloser Verdünner stark verdünnter Ölfarbe, dunkelbraun und schwarz) und war begeistert wie schnell und einfach das ging und wie die Ergebnisse aussehen.
On the bench:
Hawker Hunter 1/48 (ootb, etwas gepimpt)
Ferrari 308 GTB 1/24 (bash)
88mm. FlAK 18 1/72 (ootb)
Porsche 928 Rallye 1/25 (bash)
Duett aus F4U-4 Corsairs 1/48 (ootb)
Billing Boats Bluenose ca. 1/58 (bash)
Revell F-16A 1/32 (ootb)

In prep:
Renault Alpine A210 1/24

Flpl SiSo

Diese Me ist nach wie vor auf meinem Basteltisch und fristet vor sich hin. Da ich sie im Flug darstellen wollte, musste das Fahrwerk angepasst werden. Etliche Stunden schleifen und schneiden später bin ich immer noch nicht auf einem grünen Zweig, die Räder und Fahrwerkabdeckungen sowie meine Geduld sind dahin. Ich werde die Me also mit ausgefahrenem Fahrwerk am Boden bauen.

Nun meine Frage: Hat jemand noch einen Me 109G-Kit von Eduard auf Lager, von dem ich mir Räder und Fahrwerkabdeckungen abformen könnte? Den Bausatz würde ich danach natürlich wieder komplett zurückgeben, es geht rein um die Originalteile zum Abformen.

Jan-Willem

Sorry eine G habe ich nicht. Nur E-4 und E-7 (Trop) von Eduard, dann noch eine K-4 und eine T-2 von Academy...
On the bench:
Hawker Hunter 1/48 (ootb, etwas gepimpt)
Ferrari 308 GTB 1/24 (bash)
88mm. FlAK 18 1/72 (ootb)
Porsche 928 Rallye 1/25 (bash)
Duett aus F4U-4 Corsairs 1/48 (ootb)
Billing Boats Bluenose ca. 1/58 (bash)
Revell F-16A 1/32 (ootb)

In prep:
Renault Alpine A210 1/24