modellbaufreunde.ch

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Do-335 A-12 (oder 10?), Tamiya  (Gelesen 539 mal)

dominikW

  • Friends
  • Vollwertiges Mitglied
  • *
  • Beiträge: 190
    • Profil anzeigen
    • Replikamodellbau
Do-335 A-12 (oder 10?), Tamiya
« am: 24. Oktober 2018, 11:14:52 »

Vor einem Weilchen habe ich den Einsitzer gebaut, ebenfalls von Tamiya. Und als er dann so vor mir stand, musste ich fesstellen dass er mir nicht so richtig gefallen will. Mittlerweile denke ich dass es an der Form liegt. Der Zweisitzer hat einfach nochmals etwas exotischeres. Die 335 von tamiya sind schon ein Weilchen nicht mehr im regulären Handel vorzufinden, jedoch gibt es immer wieder Möglichkeiten an die Dinger zu kommen.

Was gibt es zum Bausatz zu sagen... Tamiya halt. Die einzige Schwachstelle mit der ich schon beim Einsitzer zu kämpfen hatte, ist der geschlossene Bombenschacht und das davor liegende Teil. Aber ansonsten 1a Passgenauigkeit und tolle Optik. Bei der 109 von Tamiya habe ich festgestellt dass etwas mehr Oberflächendetails dem Ganzen etwas mehr Spannung bereiten würde. So entschied ich mich zusammen mit der entsprechenden Anleitung von R.V. Resin ein paar Nieten reinzuhämmern. Da wir sowieso drei Tage lang im Verkehrshaus einen Stand hatten wo wir bauen sollten, war das ein passendes Projekt. Ich haber versucht möglichst alle möglichs genau nach der Anleitung einzuarbeiten bevor ich mich dann am Sonntag an die Unterseite mit Silber gewagt hatte.

Über die Bemalung lässt sich sowieso diskutieren. Ich will die 112 machen die später von den Engländern überführt wurde. Hierzu gibt es eine lange Diskussion wie welche Farbe die vordere Motorverschalung hatte und ob die ganze Unterseite in Alu war oder nicht. Mittlerweile steht sie in feschem Grün auf dem Tisch. Man kann Sie kaum erkennen vor dem grünen Hintergrund...
« Letzte Änderung: 24. Oktober 2018, 11:19:53 von dominikW »
Gespeichert

hartmut

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4357
    • Profil anzeigen
Re: Do-335 A-12 (oder 10?), Tamiya
« Antwort #1 am: 24. Oktober 2018, 12:09:08 »

Da war aber einer fleißig! Kommt gut mit den Nietreihen, wertet den Kit sehr auf.

Grüße Hartmut
Gespeichert
Stress haben andere...

stephan

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1376
    • Profil anzeigen
Re: Do-335 A-12 (oder 10?), Tamiya
« Antwort #2 am: 24. Oktober 2018, 15:56:28 »

Tolle Nietenreihen! Die Do (Einsitzer) habe ich auch mal gebaut! Toller Bausatz! Bin gespannt, wie es weitergeht!
Gespeichert

dominikW

  • Friends
  • Vollwertiges Mitglied
  • *
  • Beiträge: 190
    • Profil anzeigen
    • Replikamodellbau
Re: Do-335 A-12 (oder 10?), Tamiya
« Antwort #3 am: 31. Oktober 2018, 11:37:19 »

Danke, wie gesagt ich finde gerade die Tamiya Kits werden dadurch noch aufgewertet. Mal schauen wie es nach dem Wash ausschaut. Jedenfalls ist nach 2.75h das Tarnmuster drauf.

Ich bin mir nicht so ganz sicher ob mir der Kontrast nicht etwas zu stark ist. Obwohl man dies ja tun soll damit es nach dem Wash noch sichtbar ist. Auch weiss ich nicht ob mir der hellgrüne RLM Farbton vun Gunze gefallen will. Benannt ist die Farbe "Dunkelgrün" und das trifft meiner Ansicht nach nicht ganz zu.

 Ausserdem hab ich gemerkt dass es Sinn macht, wenn man zuerst eine Farbe aufträgt, sich den Weissanteil zu merken. Ich war echt nicht sicher ob es 15% oder 24% war... vielleicht hat der hohe Kontrast auch etwas damit zu tun. (Man lernt nie aus...  ::))

Die Kühlerverschalung vorne an der Nase erhält auch noch eine spezielle Farbe, auch wenn bis heute meines Wissens nach nicht klar ist, welche dies genau ist. Vorschläge?
« Letzte Änderung: 31. Oktober 2018, 11:38:56 von dominikW »
Gespeichert

claudio

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8905
    • Profil anzeigen
Re: Do-335 A-12 (oder 10?), Tamiya
« Antwort #4 am: 02. November 2018, 15:48:11 »

Wow, ich muss gestehen, an neue Nietenreihen habe ich mich noch nie herangetraut.... Respekt wie gut du die hinbekommen hast!
Gespeichert

dominikW

  • Friends
  • Vollwertiges Mitglied
  • *
  • Beiträge: 190
    • Profil anzeigen
    • Replikamodellbau
Re: Do-335 A-12 (oder 10?), Tamiya
« Antwort #5 am: 30. Januar 2019, 08:54:14 »

Semesterferien, die einen hassen sie, die anderen lieben sie. Da ich glücklicherweise keine Prüfungen mehr habe, konnte ich mich ein paar angefangenen Projekten widmen. Kurzum: Die 335 ist mittlerweile "quasi" fertig. Was ist geschehen?

Nach der Lackierung hatte ich etwas Mühe das Flugzeug komplett glänzend zu machen, da es so schön matt geworden war, deshalb ruhte es vor sich hin. Irgendwann musste ich mich dennoch überwinden und nahm sie wieder runter. Glanzlack drauf und weiter gehts.

Da ich die grossen Markierungen bereits drauflackiert habe, blieben nur noch wenige Decals übrig. Diese legten sich aber schön drauf, auch wenn sie etwas älter waren. Ich musste das Flugzeug fast in einem Wash versenken damit alle Nieten auch etwas abbekamen... die Putzerei dauerte etwas.

Danach kam ein Postshading, Chipping per Silberstift und Kratzer mit Farbstiften. Letzteres kann ich übriges nur Empfehlen, es gibt der Oberfläche sehr viele Nuancenn mit kleinen, etwas helleren Kratzern die unregelmässig, jedoch logisch verteilt sind.

Am Schluss noch ein Postshading, die Propeller nach gleicher Prozedur und noch die Kleinteile dran. Ich denke ich werde noch etwas mit Pigmenten dran arbeiten und noch ein Bild von der Unterseite machen. (Alu)
Gespeichert

Roger

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1871
    • Profil anzeigen
Re: Do-335 A-12 (oder 10?), Tamiya
« Antwort #6 am: 30. Januar 2019, 10:49:20 »

Die sieht doch mal richtig schick aus! Super gelungen!!
« Letzte Änderung: 30. Januar 2019, 15:11:36 von Roger »
Gespeichert
Wenn dein Regal mit Ungebauten zu voll wird, hol dir ein neues Regal

https://www.scalemates.com/profiles/mate.php?id=27514

stephan

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1376
    • Profil anzeigen
Re: Do-335 A-12 (oder 10?), Tamiya
« Antwort #7 am: 30. Januar 2019, 11:52:01 »

Toller Vogel! Habe ja den Einsitzer auch gebaut, allerdings ohne diese genialen Nietenreihen! Auch dein Shading und die Lackierung inkl. Weathering gefällt mir extrem gut!!
Gespeichert

MacMeister

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8834
    • Profil anzeigen
Re: Do-335 A-12 (oder 10?), Tamiya
« Antwort #8 am: 30. Januar 2019, 13:30:42 »

Top Arbeit lieber Dominik  :D
Gespeichert
whatever!

hartmut

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4357
    • Profil anzeigen
Re: Do-335 A-12 (oder 10?), Tamiya
« Antwort #9 am: 30. Januar 2019, 21:19:15 »

Die Lackierung gefällt mir auch sehr! Immer wieder schön die späten Farben 8)

Grüße Hartmut
Gespeichert
Stress haben andere...

dominikW

  • Friends
  • Vollwertiges Mitglied
  • *
  • Beiträge: 190
    • Profil anzeigen
    • Replikamodellbau
Re: Do-335 A-12 (oder 10?), Tamiya
« Antwort #10 am: 05. Februar 2019, 09:46:53 »

Danke! Es gibt noch eine offene Frage, scheinbar streitet man sich wie die vordere Kühlerverschalung lackiert war, da nach den Photos dort weder Alu, noch Grün war. Weiss da jemand mehr dazu?

Gespeichert

hartmut

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4357
    • Profil anzeigen
Re: Do-335 A-12 (oder 10?), Tamiya
« Antwort #11 am: 05. Februar 2019, 13:56:59 »

Ist RLM02 eine Möglichkeit? War mein erster Gedanke zum Bild.

Grüße Hartmut
Gespeichert
Stress haben andere...

MacMeister

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8834
    • Profil anzeigen
Re: Do-335 A-12 (oder 10?), Tamiya
« Antwort #12 am: 05. Februar 2019, 21:27:21 »

Das wird niemals genau geklärt werden, allerhöchstens gibt es Stoff für Endlosargumentationen über wieviel Graustich, welchen Farbton in echt gibt  ::)

Meine Basis, Das 335 Buch, Monogram Monarch No.2, ich hab das gleiche Foto aus einem etwas anderen Winkel. Die 112 wurde von Dornier nach Ende des Waffenstillstandes fertiggebaut und den Briten übergeben. Diese flogen ein paar mal damit und die 112 ging aufgrund eines Motorenbrandes im Heck verloren wobei der Testpilot ums Leben kam.

Das RLM gibt für die späten Typen 81/82 und Unterseite 76 vor. Der Kühlerring deutlich dunkler gehalten was sich nach Sichtung von Fotos der 119 und 121 (beides Ameisenbären) wie folgt erklären lässt. die Motoren (DB603 E-1) sind vom Werk so angeliefert worden sind. So jetzt die Sportaufgabe: Telefon an Daimler und mal Fragen wie der Kühlerring samt Klappen grundiert war  ;D wird sicher spassig  ::) ;D ;D ;D

Dank dem tollen Buch gibt es weiter vorne Farbbilder der A-02, welche noch die O-Farben trägt. Der Farbton des Kühlringes ist für mich 65. Ich habe die 65er von Mission, Vallejo, Lifecolor und Gunze im Web verglichen und Mission kommt mit seinem 65 sehr nahe.

So, dass waren meine 50 Rappen zu diesem Thema. Genug Recherche, ich hab Hunger - Mahlzeit  ;) :D

Gespeichert
whatever!

hartmut

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4357
    • Profil anzeigen
Re: Do-335 A-12 (oder 10?), Tamiya
« Antwort #13 am: 06. Februar 2019, 22:50:10 »

Holla René du kennst dich aber aus :o  8) Klingt für mich plausibel. Hier wird einem bei fast allen Fragen auf den Weg geholfen.  :)

Grüße Hartmut
Gespeichert
Stress haben andere...

MacMeister

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8834
    • Profil anzeigen
Re: Do-335 A-12 (oder 10?), Tamiya
« Antwort #14 am: 07. Februar 2019, 22:12:53 »

Och Hartmut, jahrelanger Modellbau hinterlässt Spuren  ;) ;D ;D ;D ;D
Im ernst, ich schaue die Sachen an und versuche die Logik dahinter zu erkennen, manchmal passts und manchmal muss ich passen  ;D
Gespeichert
whatever!