modellbaufreunde.ch

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: HMS WOLF (1752) Kartonmodell von Shipyard 1:96 ***Fertig***  (Gelesen 648 mal)

peter

  • Gast

Hallo Leute

Ich möchte Euch in kurzen Stichworten am Bau meines neuen Projektes teilhaben lassen.
Olli hat ja bereits auch dieses Modell angefangen und ich hätte natürlich grossen Spass, wenn ich ihn mit meinem Modell dazu motivieren könnte, seinen Bau wieder aufzunehmen. Da ich demnächst im gleichen Baustadium bin wie er, habe ich mich entschieden, auch wenn ich mit der Forensoftware hier ein wenig Mühe habe, meinen Bau hier auch zu dokumentieren.

Nachfolgend also in kurzen Abrissen, was bisher geschah:
- Spantengerüst aus lasersgeschnittenen Teilen
- 1.-Beplankung vorgeformt und angebracht
- Deck aufgeklebt
- Beplankung ebenfalls vorgeformt und verklebt
- Kiel und Steven
- Front Kapitänskajütte, mit Folie verglast
- Innenschanz verkleidet
- Aussenschanz Ormanemnte mit Goldfarbe nachgezogen
- Aussenschanz angebracht

Soweit der aktuelle Bauzustand. Ab hier geht es in "Echtzeit" weiter.

Freundliche Grüsse
Peter
-
« Letzte Änderung: 10. September 2018, 22:46:06 von MacMeister »
Gespeichert

olli

  • Friends
  • Sr. Mitglied
  • *
  • Beiträge: 480
    • Profil anzeigen
    • Schiffsmodelle in 1:1600
Re: HMS WOLF (1752) Kartonmodell von Shipyard 1:96
« Antwort #1 am: 21. Juni 2018, 12:20:30 »

Ja Du könntest mich fast dazu bringen weiter zu machen. Ich muß mal schauen ob ich nicht jeden Tag ein Teil dazu zu kleben ;D
Gespeichert
"Dem schlummernden Wolf glückt selten ein Fang"

olli

  • Friends
  • Sr. Mitglied
  • *
  • Beiträge: 480
    • Profil anzeigen
    • Schiffsmodelle in 1:1600
Re: HMS WOLF (1752) Kartonmodell von Shipyard 1:96
« Antwort #2 am: 21. Juni 2018, 16:16:43 »

So, ich werde wohl mein Schiff sinken lassen nachdem ich deine Speddy gesehen habe.
Da reiche ich nicht dran und werde mich bestimmt nicht mit meinem Schiff blamieren  ;D
Gespeichert
"Dem schlummernden Wolf glückt selten ein Fang"

peter

  • Gast
Re: HMS WOLF (1752) Kartonmodell von Shipyard 1:96
« Antwort #3 am: 21. Juni 2018, 17:44:03 »

WHAT????
Ich hoffe nicht, dass das Dein Ernst ist!
Wir machen ja hier keinen Wettbewerb und abgesehen davon sieht jeder Modellbauer seine Fehler immer und alle andern kaum. Ich könnte Dich jetzt auf 1001 Fehler bei meiner Speedy aufmerksam machen, aber das ist ja auch nicht die Idee, oder?
Nö, im Gegenteil, ich würde mich unheimlich freuen, wenn Deine Wolf wieder Fahrt aufnehmen würde!

Freundliche Grüsse
Peter
Gespeichert

MacMeister

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8393
    • Profil anzeigen
Re: HMS WOLF (1752) Kartonmodell von Shipyard 1:96
« Antwort #4 am: 21. Juni 2018, 23:12:42 »

Jau, Käptn Olli - nimm die Motivation auf und bau weiter  ;D

Peter, es erstaunt mich immer wieder was im Hobby Modellbau möglich ist. Ich Danke für die tollen Bilder, da sieht der Bau doch recht einfach aus aber ich denke ein paar Hürden gab es sicher. Die Ornamente und die Details, ich meine aus Holz  und nicht aus Karton, tolle Arbeit!  ;D

Eine kurze Frage, die war unter Segel und hatte noch Ruder? Interpretiere ich das richtig?

Auf die beide Wölfe beim Klabautermann, Harrr Harr

 ;D ;D
Gespeichert
whatever!

peter

  • Gast
Re: HMS WOLF (1752) Kartonmodell von Shipyard 1:96
« Antwort #5 am: 22. Juni 2018, 07:49:25 »

Hallo MacMeister

Nun, ich muss zugeben, dass es bis zum jetztigen Punkt keine allzu hohen Hürden gab. Der Rumpfbau mit den lasergeschnittenen Spanten vereinfacht den Start ungemein. Die Beplankung erfordert sicherlich ein bisschen Kreativität um einen harmonisch gerundeten Rumpf hin zu bekommen. Viele Kollegen füllen die Spanten-Zwischenräume mit Balsaholz und verschleifen den Rumpf dann. Andere wiederum beplanken mit Karton und spachteln dann den gesamten Rumpf. Beides ist nicht mein Ding und ich sehe die Herausforderung im Kartonmodellbau auch darin, mit dem zweidimensionalen Werkstoff ein dreidimensionales Modell zu bauen, dem man auf den ersten Blick den Werkstoff nicht ansieht. Und das möglichst ohne Zunahme von Fremdmaterialien. Das ist aber meine ganz eigene Einstellung und der Spass in unserem Hobby liegt ja darin, dass jeder so bauen darf, kann, soll, wie er möchte!

Auf dem Titelbild des Bogens ist die Wolf unter Segel und Ruder dargestellt. Ich bin nicht der historiker. Aber ich denke, das war doch eher selten der Fall. Und soll hier nur das Ausmass der Mäglichkeiten aufzeigen.
Momentan plane ich, das Modell ohne Ruder und auch ohne Segel zu bauen. Ich möchte sie an einen Kai stellen.
Die Takelage kommt ohne Segel meiner Meinung noch noch besser zur Geltung. Anderseits ist der Reiz, die Segel anzuschlagen doch recht gross. Ich habe aber noch einiges an Zeit um mich definitiv zu entscheiden.

Freundliche Grüsse
Peter
Gespeichert

peter

  • Gast
Re: HMS WOLF (1752) Kartonmodell von Shipyard 1:96
« Antwort #6 am: 24. Juni 2018, 22:19:41 »

Hallo Leute

Der Heckspiegel stellt die achternen Fenster der Kapitänskajütte dar, mit samt seiner üppigen Zierde. Wobei diese erst zu einem späteren Zeitpunkt angefügt wird.
Die Partie mit den Kreuzsprossen wird wiederum aus dem LC-Satz genommen, ebenso die feinsten Friese von etwa 0,4mm Breite.
Auch hier wird wieder einiges mittels mehrere Schichten dreidimensional dargestellt. Die Säulen ergänze ich wieder analog denen der Front, nur sind diese hier weiss gehalten.

Die Ornamente auf dem Zierfries ziehe ich wieder mit Goldfarbe nach.
Vor der Montage färbe ich das Innere des Spantengerüstes schwarz ein, da ich die Fenster mit Folie verglase.

Innerbords wird eine weitere Verdoppelung aufgeklebt, die auf dem Deck mit einem Abdeckfries abgeschlossen wird.
Die einzige Schwierigkeit bei dieser Baugruppe ist, den fertig zusammengebauten Heckspiegel vor dem aufkleben leicht zu vorzurunden.
Die feinsten Kreuzsprossen verzeihen da nichts und es ist äusserste Vorsicht geboten.

Zum Schluss dieser Bastelrunde setze ich meine Entscheidung, das UWS weiss einzufärben um. Bei einem nächsten Modell werde ich die Konstruktions-Fugen an Kiel und Steven mit dem Ritzer nachziehen. Da mit diese Idee hier aber erst nach der Montage der Teile kam, war das nicht mehr vernünftig machbar. Ich habe aber versucht, die Farbe leicht zu verdünnen, dass die Konstruktionslinien leicht sichtbar bleiben.

So, nun geht es an eine Serie Zierleisten, die wohl viel Arbeit geben, aber kaum sichtbaren Baufortschritt. Daher wird es u.U. etwas länger dauern bis zum nächsten Update.

Ich wünsche Euch allen einen guten Wochenstart und bis demnächst
Peter
Gespeichert

markus

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 881
    • Profil anzeigen
Re: HMS WOLF (1752) Kartonmodell von Shipyard 1:96
« Antwort #7 am: 25. Juni 2018, 12:16:36 »

Schöner Baufortschritt !

Zitat
[/Zum Schluss dieser Bastelrunde setze ich meine Entscheidung, das UWS weiss einzufärben um. quote]

Wie macht man das bei Kartonmodellen? Nimmst du ebenfalls Acrylfarben und eine Airbrush ?

Gespeichert

claudio

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8770
    • Profil anzeigen
Re: HMS WOLF (1752) Kartonmodell von Shipyard 1:96
« Antwort #8 am: 25. Juni 2018, 12:52:54 »

Hi Peter
Mal wieder eine ganz tolle Arbeit von dir! Der Heckspiegel sieht super aus, ich denke in Natura muss man ein paar Mal hinsehen um zu erkennen dass es Karton ist....Respekt!

Tschüss
Claudio
Gespeichert

olli

  • Friends
  • Sr. Mitglied
  • *
  • Beiträge: 480
    • Profil anzeigen
    • Schiffsmodelle in 1:1600
Re: HMS WOLF (1752) Kartonmodell von Shipyard 1:96
« Antwort #9 am: 25. Juni 2018, 14:43:47 »

Sehr schöner Fortschritt
So weit bin ich auch schon  ;D
Gespeichert
"Dem schlummernden Wolf glückt selten ein Fang"

peter

  • Gast
Re: HMS WOLF (1752) Kartonmodell von Shipyard 1:96
« Antwort #10 am: 10. Juli 2018, 08:48:35 »

Vielen Dank Euch Dreien!

So, nach einer längeren Pause bedingt durch Gäste und schönes Wetter (die Gäste sind abgereist, das schön e Wetter hält an)kann es hier in kleinen Häppchen wieder weiter gehen.
Ich habe mich mit den Scheuerleisten, BG 83P und L bis 109p und L beschäftigt. Das ist eine ziemlich langwierige und auch nicht sonderlich abwechslungsreiche Arbeit,die erst noch, für die Anzahl Teile keinen namhaften Fortschritt zeigen...aber das berühmte Salz in der Suppe. Also perfekt für immer mal wieder ein Stündchen zu später Abendstunde.

Des weitern wurden damit auch die Seitlichen Fenster der Kapitänskajütte vervollständigt. Kreuzsprossen aus dem LC-Satz Simms und Seiten-Zargen, die verdoppelt angebracht wurden lassen auch dieses Detail plastischer wirken.

Das war's dann auch schon wieder, wie gesagt, kaum sehenswert, aber doch einen kleinen Schritt weiter.

Freundliche Grüsse
Peter
Gespeichert

thomasW

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1557
    • Profil anzeigen
Re: HMS WOLF (1752) Kartonmodell von Shipyard 1:96
« Antwort #11 am: 11. Juli 2018, 13:24:22 »

Toll! Und sehr eindrücklich was du hier zeigst!

LG Thomy
Gespeichert
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten ;)

olli

  • Friends
  • Sr. Mitglied
  • *
  • Beiträge: 480
    • Profil anzeigen
    • Schiffsmodelle in 1:1600
Re: HMS WOLF (1752) Kartonmodell von Shipyard 1:96
« Antwort #12 am: 12. Juli 2018, 11:55:02 »

Ich schreibe mal dito  :)
Gespeichert
"Dem schlummernden Wolf glückt selten ein Fang"

Pat

  • Friends
  • Vollwertiges Mitglied
  • *
  • Beiträge: 134
  • Follow Satoriosaka on Instagram
    • Profil anzeigen
Re: HMS WOLF (1752) Kartonmodell von Shipyard 1:96
« Antwort #13 am: 12. Juli 2018, 14:27:38 »

Es macht echt Sapss Dir beim Bau zuzuschauen.
Gespeichert
Auch mit Steinen die Dir im Weg liegen kann man was schönes bauen!

MacMeister

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8393
    • Profil anzeigen
Re: HMS WOLF (1752) Kartonmodell von Shipyard 1:96
« Antwort #14 am: 12. Juli 2018, 23:33:26 »

Hallo Peter,

Danke für Deine Erklärungen. Ich denke mit Ruder würdest Du auch Besatzung brauchen also ich würde es auch weglassen aber bei den gerafften Segeln, das kannst Du Dir gerne noch überlegen  :D

Bei der restlichen Arbeit, Respekt, da muss ich auf den Fotos wirklich genau hinschauen um zu sehen was es für ein Material ist, grossartige Arbeit!

en Gruess vom MacMeister
Gespeichert
whatever!