modellbaufreunde.ch

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Jean Bart der Korsar  (Gelesen 57 mal)

max

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4606
  • Carpe Diem
    • Profil anzeigen
Jean Bart der Korsar
« am: 14. Juni 2018, 20:17:22 »

Jaen Bart

Modell: Romeo Models 75mm Weissmetall
Passgenauigkeit: Horror 3-4mm Spalt gilt bei Figuren immer noch als NORMAL
Die Wand die eigentlich dabei war, kam in den „runden“ Ordner. Tisch und Stuhl durfte beiben.
Sockel: Balsa mit einem Boden aus Furnier(hauchdünn) Sumpfeiche. Zurechtgeschnitten und wie Parkett verlegt.

Jetzt, da fertig …  :-\  :)  :)  :) …………… wirklich schön. Hat aber viel Schweiss gefordert.

Zu der Person: aus Wikipedia

Jean Bart, eigentlich wohl Jan Baert (* 21. Oktober 1650 in Dunkerque; † 27. April 1702 ebenda) war ein Freibeuter aus Flandern in Diensten des französischen Königs Ludwigs XIV.

Bart heuerte 1662 mit zwölf Jahren als Schiffsjunge auf einem Schmuggler an, war mit 16 Jahren Führungsoffizier und nahm in der holländischen Marine unter Admiral Michiel de Ruyter an einer Kaperfahrt gegen Großbritannien teil. Er kämpfte unter de Ruyters Befehl in der Viertageschlacht. Als Ludwig XIV. 1672 Krieg gegen Holland führte, kehrte Bart nach Frankreich zurück und erhielt königliche Kaperbriefe. Es folgten eine Karriere als patentierter Freibeuter innerhalb der französischen Flotte und die Geburt seines Sohnes François Cornil Bart.

1689 wurde er von den Engländern während eines Geleitzuggefechts gefangengenommen. Zusammen mit seinem Lieutenant Claude de Forbin und 20 Matrosen konnte er kurze Zeit darauf aus dem Hafen von Plymouth fliehen und mit einem gestohlenen Boot nach drei Tagen Rudern St. Malo erreichen.

1694 gelang es ihm nach seinem Sieg in der Seeschlacht von Texel einen für Frankreich bestimmten Getreidekonvoi skandinavischer Schiffe aus holländischen Händen zu befreien.

Für diese Tat wurde Bart zum Chevalier de St. Louis geschlagen und in den Adelsstand erhoben. Nach seinen Erfolgen wurde Jean Bart 1696 Geschwader-Chef (Konteradmiral) der französischen Flotte. 1697 befehligte er die erfolglose Expedition nach Danzig, die zum Ziel hatte, Louis-François de Bourbon, prince de Conti, als Nachfolger des verstorbenen polnischen Königs Johann Sobieski zu installieren.

Im Alter von 51 Jahren starb der 2,04 Meter hohe Hüne Jean Bart am 27. April 1702 an den Folgen einer Grippe und fand seine letzte Ruhestätte auf dem Friedhof der Kirche St. Eloi.

Ehrungen
In Dunkerque erinnert seit 1847 ein Denkmal an ihn, und der Hauptplatz von Dunkerque ist der Place Jean Bart.
Theodor Fontane verfasste eine Ballade mit dem Titel Jan Bart.
Mindestens zwei Dutzend französische Kriegsschiffe waren nach ihm benannt, darunter ein 1940 auf Kiel gelegtes Schlachtschiff
Ein Gymnasium in Dunkerque trägt seinen Namen.
Ein Drehtabak (Halfzware Shag) ist ebenfalls nach ihm benannt.
In seinem Bergarbeiter-Roman Germinal benannte Émile Zola eine der bestreikten Gruben nach Jean Bart.
Liedgut
Jean Bart lebt in einem Kinderlied, das noch heute an der nordfranzösischen Küste vorkommt.

Jean Bart, Jean Bart,
wohin geht die Fahrt?
Nach Westen, nach Osten,
das soll uns nichts kosten,
da wollen wir schnappen,
die goldenen Happen,
die engelschen Pinten,
die holländischen Krinten,
den spanischen Wein.
Steig ein!

Mich reizte an dieser Figur, wie ihr seht, das Gewand das er trägt. Bis man da angezogen war und die Perücke hat sicher gebissen
 ;D  ;D  ;D  ;D
Gespeichert
Lectori Salutem

markus

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 755
    • Profil anzeigen
Re: Jean Bart der Korsar
« Antwort #1 am: 14. Juni 2018, 21:42:57 »

Der Kerl sieht gar nicht aus wie ein Pirat. Aber schön hinbekommen!

Gespeichert

claudio

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8610
    • Profil anzeigen
Re: Jean Bart der Korsar
« Antwort #2 am: 15. Juni 2018, 08:26:29 »

Da gebe ich Markus recht, einen Piraten stelle ich mir anders vor aber die Figur ist toll und wieder sehr schön bemalt!!
Gespeichert

max

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4606
  • Carpe Diem
    • Profil anzeigen
Re: Jean Bart der Korsar
« Antwort #3 am: 15. Juni 2018, 12:13:23 »

Wenn ihr das Vorwort gelesen habt


Er war reich..........sehr reich, dank Kaperbriefen und dann sogar adelig  ;)
Gespeichert
Lectori Salutem

tobias

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4452
  • BFC member
    • Profil anzeigen
Re: Jean Bart der Korsar
« Antwort #4 am: 15. Juni 2018, 14:19:03 »

Ob er so angezogen auch gesegelt ist und gefochten hat? Sehr schön Max.

tobias
Gespeichert
« Wir sind alle Würmer, nur glaube ich, dass ich ein Glühwürmchen bin »
Winston Churchill

max

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4606
  • Carpe Diem
    • Profil anzeigen
Re: Jean Bart der Korsar
« Antwort #5 am: 15. Juni 2018, 15:35:37 »

Ich glaube eher nein  8)
Gespeichert
Lectori Salutem

tobias

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4452
  • BFC member
    • Profil anzeigen
Re: Jean Bart der Korsar
« Antwort #6 am: 15. Juni 2018, 19:19:33 »

Er erinnert mich an Peter Pan’s Käpt’n Hook.

tobias
Gespeichert
« Wir sind alle Würmer, nur glaube ich, dass ich ein Glühwürmchen bin »
Winston Churchill

MacMeister

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8189
    • Profil anzeigen
Re: Jean Bart der Korsar
« Antwort #7 am: 16. Juni 2018, 00:35:46 »

2 Meter 4 Centimeter, ein wahrer Riese für damalige Zeiten  :o

Lieber Max, den Bart hast Du gekonnt in Szene gesetzt und das Vorwort, wie immer leichtfüssig und interessant zu Lesen, Danke!

en Gruess vom MacMeister
Gespeichert
whatever!

max

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4606
  • Carpe Diem
    • Profil anzeigen
Re: Jean Bart der Korsar
« Antwort #8 am: 17. Juni 2018, 10:06:53 »

Vielen Dank euch beiden  :-*
Gespeichert
Lectori Salutem