modellbaufreunde.ch

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Ardennen 1944/45  (Gelesen 5139 mal)

stephan

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1282
    • Profil anzeigen
Ardennen 1944/45
« am: 16. September 2017, 19:08:59 »

Tach zusammen!

Das sich mein 263er unglücklich mit meiner Faust getroffen hat, habe ich nun Platz auf dem Tisch und starte ein schon lange in meinem Kopf geplantes Projekt! Ein Ardennen-Dio! Dargestellt wird eine Szene, bei der zwei GJ's eine Sprengladung am Rohr eines "Ersatz M10" befestigen. Die beiden wurden von einem dritten Ami mit einem Jeep zum M10 gefahren. Zudem passiert ein M20 gerade die Stelle. Begonnen habe ich mit dem Gebäude von Miniart. Eine neue und gewöhnungsbedürftige Art Modellbau! Das MiniArt-Ding braucht noch einiges an Zuwendung, kommt aber trotzdem soweit ganz gut! Tipp: NICHT wie im Plan angegeben bauen!!! Zuerst ein Video auf youtube schauen, da gibt es gute Anleitungen, wie es einfacher geht! Ich war leider schon zu weit! Gemeint ist folgendes: jede Wand besteht aus einer innen-, und einer Aussenhälfte. Die Anleitung sieht vor, dass man diese zuerst zusammen klebt und danach alles Seiten zusammenbaut. Im Internet sah ich ein Film, bei dem der Erbauer zuerst alle Innenseiten aneinander klebte und erst dann die Aussenwände hinnzufügt! Ich versuche das jetzt bei dem angebauten Schuppen. Mal sehen, ob das klappt!
Gespeichert

cipi

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3038
    • Profil anzeigen
Re: Ardennen 1944/45
« Antwort #1 am: 16. September 2017, 19:17:19 »

Hi Stephan

Bin ich gerne mit von der Partie.
Interessantes Vorhaben!
Diese Vacuteile sind aber nur halb so schlimm wie die verzogenen Gipsteile von RT-Dioramen. Da geht nur biegen und brechen! ::)


Gruass Carlo
Gespeichert
Leidest du an Lackdoseintoleranz?! Benutze einfach die Airbrush!

Roger

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1788
    • Profil anzeigen
Re: Ardennen 1944/45
« Antwort #2 am: 16. September 2017, 19:36:04 »

Tolle Idee !! Da freue ich mich auf deine einzelnen Schritte.
Bis BMT fertig, oder  ;D ;D
Gespeichert
Wenn dein Regal mit Ungebauten zu voll wird, hol dir ein neues Regal

https://www.scalemates.com/profiles/mate.php?id=27514

stephan

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1282
    • Profil anzeigen
Re: Ardennen 1944/45
« Antwort #3 am: 16. September 2017, 20:06:55 »

Ja, RT habe ich auch noch rumliegen! Bricht schon beim Anschauen auseinander!
Zuschauer sind herzlich eingeladen! Allerdings wird es ein Langzeitprojekt, welches mich lange begleiten wird!
Gespeichert

ThomasP

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2318
    • Profil anzeigen
Re: Ardennen 1944/45
« Antwort #4 am: 16. September 2017, 20:33:24 »

Hallo Stephan

Cool - ein Radpanzer!  8) ;D ::)

cu
ThomasP
Gespeichert
Ich klebe, also bin ich!

markus

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 903
    • Profil anzeigen
Re: Ardennen 1944/45
« Antwort #5 am: 16. September 2017, 21:02:55 »

Freue mich auf mehr. Zuschauen beim Diorama Bau ist immer ein Genuss.

Übrigens, mit den MK35 Figuren bin ich immer sehr zufrieden. Die sind gassgenau umd lassen sich gut bemalen.
Gespeichert

stephan

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1282
    • Profil anzeigen
Re: Ardennen 1944/45
« Antwort #6 am: 16. September 2017, 22:02:15 »

Danke, werde mein Bestes geben! Mal sehen, wie es wird, betrete in vielerlei Hinsicht Neuland!
Gespeichert

Zolli

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1160
    • Profil anzeigen
Re: Ardennen 1944/45
« Antwort #7 am: 16. September 2017, 22:52:36 »

Cool, ein Diorama. Da nehme ich gern Platz und schau dir zu.
Gespeichert

olli

  • Friends
  • Sr. Mitglied
  • *
  • Beiträge: 480
    • Profil anzeigen
    • Schiffsmodelle in 1:1600
Re: Ardennen 1944/45
« Antwort #8 am: 17. September 2017, 10:42:47 »

Gute Zusammenstellung für das Diorama!!!
Gespeichert
"Dem schlummernden Wolf glückt selten ein Fang"

MacMeister

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8463
    • Profil anzeigen
Re: Ardennen 1944/45
« Antwort #9 am: 17. September 2017, 12:12:18 »

Hoi Stephan,

Ich setze mich auch gerne dazu. Lass Dir Zeit bei diesem Projekt. Die Idee finde ich ansprechend und bin überzeugt, Du wirst da was Tolles hinzaubern, wenn ich mich da an die kanadische Postbeförderungs Me 262 erinnere, eine fabelhaftes Dio! Ich freue mich also auf die Techniken  ;)

en Gruess vom MacMeister
Gespeichert
whatever!

claudio

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8795
    • Profil anzeigen
Re: Ardennen 1944/45
« Antwort #10 am: 18. September 2017, 09:17:23 »

Ein spannendes Projekt, da bin ich auch sehr gerne in der ersten Reihe  ;D
Gespeichert

stephan

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1282
    • Profil anzeigen
Re: Ardennen 1944/45
« Antwort #11 am: 22. September 2017, 13:42:24 »

Hallo zusammen! Habe mit dem Jeep für das Dio begonnen und das ganze mal probegestellt! Mein Eindruck: zu wuchtig! Zumidest was das Gebäude betrifft! Um es wenigstens ein wenig kleiner zu machen, habe ich den Schuppen mal weggelassen. Die eigentliche Szene wird an den Rand gedrängt und im Hinterhof und im Gebäude entsteht Raum, der nicht so einfach gefüllt werden kann. Die Strassenseite ist auf Grund der Grösse des Gebäudes recht lang und müsste zwecks Belebung neben dem M20 noch mit einem weiteren Fahrzeug bestückt werden. Eigentlich kein Problem, da sich in meinem Fundus noch ein Sherman befindet. Alles in Allem habe ich nun das Problem, dass meine angedachte Szene nur noch ein Teil eines grösseren Dios darstellen würde und genau das wollte ich nicht! Die Situation mit der Vorbereitung der Sprengung soll im Zentrum stehen! Bei der Betrachtung fiel mir dann noch auf, dass sämtliche Fahrzeuge olivgrün währen! Ausser man bestreicht den M20 mit einer provisorischen Wintertarnung. Irgendwie will mir das nicht so recht gefallen! Zudem stolperte ich wieder über das originale Bild eines Ersatz-M10 welches ursprünglich der Ideengeber für das Dio war!
 

Folgender vorbehaltener Entschluss wurde nun gefällt:
Das Dio wird kleiner, das Gebäude wird entweder durch eine Mauer, oder durch ein kleineres Gebäude ersetzt. Jeep und M20 werden gebaut und verwendet. Ersatz-M10 fällt weg und wird für das ursprüngliche Projekt verwendet. Für den Ersatz-M10 wird vermutlich ein Hetzer beschafft und eingebaut. Ein StuG IV wäre allerdings auch eine Überlegung wert. Sherman wird nicht berwendet.

Insgesammt wird das Dio somit kleiner, farbiger und die Spreng-Szene rückt wieder mehr ins Zentrum!

Soweit so gut!
« Letzte Änderung: 22. September 2017, 13:46:32 von stephan »
Gespeichert

markus

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 903
    • Profil anzeigen
Re: Ardennen 1944/45
« Antwort #12 am: 22. September 2017, 21:28:29 »

Die grosse Kumst beim Dioramenbau ist die Konzentration auf das Wesentliche damit die Storyline nicht verloren geht.
Dies stellt mich persönlich oft vor grosse Herausforderungen.

Ich bin so ganz nebenbei auch an einer WW2 Sache mit einem LVT4 und ebenfalls einem Jeep. Daher verfolge ich dieses Projekt hier mit besonderem Interesse. Das Problem, dass alle Fahrzeuge OD sind habe ich ebenfalls. Zuerst wollte ich den Jeep im graublau der Navy bemalen. Das hätte dann aber nicht mehr zur Story gepasst. Jetzt werde ich wohl den LVT in grau lackieren.
Gespeichert

claudio

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8795
    • Profil anzeigen
Re: Ardennen 1944/45
« Antwort #13 am: 24. September 2017, 17:53:23 »

Neben dem Handwerklichen finde ich auch die Komposition sehr schwierig und entscheidend ob das Dio wirkt oder nicht. Ich glaube nicht dass es stören würde wenn alle Fahrzeuge OD sind. Du kannst ja mit der Alterung und Verschmutzung variieren. Allerdings würde ich die Anordnung der Fahrzeuge nochmals überdenken, es stehen alle parallel zu dem Haus, das sieht in meinen Augen sehr komisch aus... Oder war das nur eine Stellprobe?

Auf jeden Fall sehr spannend, ich bleibe dran!
Gespeichert

stephan

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1282
    • Profil anzeigen
Re: Ardennen 1944/45
« Antwort #14 am: 24. September 2017, 18:30:26 »

Ja, es war nur eine Stellprobe. Die hat mir wie beschrieben aufgezeigt, dass so einiges nicht meinen Vorstellungen entspricht. Das mit dem parallel ist mir auch aufgefallen. Auf die Schnelle ist mir aber keine Lösung eingefallen. Wie dem auch sei, ein neues Gebäude ist kurz davor gekauft zu werden, ein anderes deutsches Fahrzeug ist bestellt und evtl. wird die Szene auf Panzer und Jeep reduziert. Allerdings habe ich den M20 noch nicht aufgegeben und ein bisschen Zubehör für ihn bestellt.

https://www.diodump.com/diorama-buildings

Und das wird das neue Gebäude:
Gespeichert