modellbaufreunde.ch

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: 3D Druck  (Gelesen 1512 mal)

hartmut

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4137
    • Profil anzeigen
3D Druck
« am: 01. Februar 2016, 14:09:13 »

Hallo zusammen. Auf der Suche nach ansehnlichen Waffen für meine Flower Class Corvette bin ich über
diese Seite hier gestolpert:http://www.shapeways.com/shops/3dboats
Die Sachen scheinen durchgehend eine gute Qualität zu haben....

Grüße Hartmut
Gespeichert
Stress haben andere...

cipi

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3030
    • Profil anzeigen
Re: 3D Druck
« Antwort #1 am: 01. Februar 2016, 19:17:38 »

Hoi Hartmut

Die 3D-Modelle sehen sehr gut aus.
Bedenke aber, dass der Druck mit solch feinen Details an seine Grenzen kommt. Die unvermeidbaren "Treppen" von den einzelnen Layern muss man noch verschleifen. In der Grösse nicht immer einfach.


Gruass Carlo
Gespeichert
Leidest du an Lackdoseintoleranz?! Benutze einfach die Airbrush!

hartmut

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4137
    • Profil anzeigen
Re: 3D Druck
« Antwort #2 am: 01. Februar 2016, 20:52:31 »

Die haben sogar so filigrane Sachen wie das Twin Lewis MG....
Wie groß sind denn diese Stufen?

Grüße Hartmut
Gespeichert
Stress haben andere...

claudio

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8774
    • Profil anzeigen
Re: 3D Druck
« Antwort #3 am: 02. Februar 2016, 09:12:53 »

Hm spannend... Wäre auch gespannt ob die Stufen sichtbar sind oder nicht...

Tschüss
Claudio
Gespeichert

markus

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 882
    • Profil anzeigen
Re: 3D Druck
« Antwort #4 am: 02. Februar 2016, 11:14:25 »

Das kommt wahrscheinlich auch auf die Art des 3D Druckes an. Es gibt ja auch die Variante, wo ein Pulver aufgeschichtet wird. Bei diesem (teureren) Verfahren sollten eigentlich keine Stufen sichtbar sein. Mit Eiweisspulver könnte man im Prinzip auch essbare Modelle herstellen  ;D
Gespeichert

ThomasP

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2316
    • Profil anzeigen
Re: 3D Druck
« Antwort #5 am: 02. Februar 2016, 20:23:24 »

Hallo Hartmut

Tolle Sache - hast Du vor uns ein paar Muster zu zeigen?

cu
ThomasP(iccolo)
Gespeichert
Ich klebe, also bin ich!

hartmut

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4137
    • Profil anzeigen
Re: 3D Druck
« Antwort #6 am: 03. Februar 2016, 16:03:02 »

Eigentlich hatte ich gehofft jemand bestellt flugs was und zeigt es hier ;) ;D ;D. Ich habe vor allem wegen der Preise
auf bewährtes zurück gegriffen. Aber neugierig wäre ich schon.

Grüße HartmutK(onservativ)
Gespeichert
Stress haben andere...

Roger

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1760
    • Profil anzeigen
Re: 3D Druck
« Antwort #7 am: 03. Februar 2016, 17:41:27 »

Ich hab ein Torpedo Boat in 1:72 bekommen  ;) twin 50cal & ne 20mm Oerlikon aus dem 3d Drucker sowie das Rettungsboot würde den Bausatz doch recht aufwerten...
mmmh  ;D
Ich stell mich hinten an und warte mal ab...  ::)
Gespeichert
Wenn dein Regal mit Ungebauten zu voll wird, hol dir ein neues Regal

https://www.scalemates.com/profiles/mate.php?id=27514

jonas

  • Gast
Re: 3D Druck
« Antwort #8 am: 03. Februar 2016, 17:58:54 »

Der hat für 1:35 ja viel interessantes zu bieten!
Ich stell mich nicht honten an, brauche aber n paar tage zeit.
Gruss jonas


Danke für den Link!!
Gespeichert

godi

  • Gast
Re: 3D Druck
« Antwort #9 am: 04. Februar 2016, 11:38:42 »

Ich schliesse mich hier Cipi an. Ohne Stufen wird es nicht möglich sein, da der 3D Drucker auch eine Auflösung hat. Ich habe schon Mal mit einem Rohr der SIG 33 versucht im Massstab 1:35 und 1:16. Das versäubern ist für einen Modellbauer die kleinste Übung. Ich hoffe auf den Fotos sieht man etwas.

Gruss Chnübli
Gespeichert

Roger

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1760
    • Profil anzeigen
Re: 3D Druck
« Antwort #10 am: 04. Februar 2016, 11:58:28 »

Beim Massstag 35 oder grösser würde ich es auch verschleifen.
Beim 72er oder kleiner sieht das doch keiner mehr?!
Gespeichert
Wenn dein Regal mit Ungebauten zu voll wird, hol dir ein neues Regal

https://www.scalemates.com/profiles/mate.php?id=27514

godi

  • Gast
Re: 3D Druck
« Antwort #11 am: 04. Februar 2016, 12:53:11 »

3D Drucken ist Schicht für Schicht, es geht nicht ohne Absatz.
Gespeichert

hartmut

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4137
    • Profil anzeigen
Re: 3D Druck
« Antwort #12 am: 04. Februar 2016, 12:55:40 »

Das sind ja wirklich feinste Stufen. Ein Lewis MG in 1:72 zu verschleifen stelle ich mir schwierig vor. Nach dem lackieren sieht man vermutlich nix mehr davon. 

Grüße Hartmut
Gespeichert
Stress haben andere...

godi

  • Gast
Re: 3D Druck
« Antwort #13 am: 04. Februar 2016, 14:54:23 »

Das kleinste mögliche Schichtdicke ist 0.02mm :o

Im Testverlauf drucken wir stets identische Vorlagen. Dabei nutzen wir alle vordefinierten Druckprofile, die in der Software hinterlegt sind. In die Qualitätswertung gehen dann zwei Varianten ein: das Ergebnis bei Standard-Schichtstärke und das bei höchst möglicher Qualität. Dabei unterscheiden sich die 3D-Drucker: Während der Ultimaker 2 bis zu 0,02 Millimeter feine Schichten auftragen kann, schafft etwa der Pearl Freesculpt EX-1 Basic im Minimum 0,15 Millimeter. Das wirkt sich auf die fertigen Objekte aus. Beim Ultimaker 2 erkennen wir nahezu keine einzelnen Schichten beim Testobjekt - einem kleinen Sahnetöpfchen – mehr. Die Oberfläche hat fast keine Unebenheiten. Im Gegensatz dazu bleiben beim Pearl-Modell die einzelnen Schichten mit bloßem Auge unterscheidbar. Hier stellt der SLA-Drucker Formlabs Form 1+ wiederum eine Ausnahme dar. Er liegt in der Qualität eindeutig über den FDM-Druckern. So feine Details und glatte Oberflächen liefert sonst kein 3D-Drucker. - See more at: http://www.pcwelt.de/produkte/Der_beste_3D-Drucker-Vergleichstest-8958125.html#sthash.8A5PmRP9.dpuf
Gespeichert