modellbaufreunde.ch

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Trumpeter – Cessna A-37A Dragonfly  (Gelesen 2222 mal)

hans-juerg

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2936
    • Profil anzeigen
Trumpeter – Cessna A-37A Dragonfly
« am: 21. Februar 2015, 21:15:24 »

Hoi zaeme,

Hier also die gewünschte Bausatzvorstellung / Besprechung. Keine Angst die Besprechungen der F-16D Barak und die Mirage IIIE kommen auch noch.

Wie bereits im Titel erwähnt kommt die Dragonfly von Trumpeter. Das heisst erstens, dass man von diesem Hersteller meistens Modelle erwarten kann die nicht so Mainstream sind. Dies ist erfreulich, da man nicht unbedingt die 502nd Ausgabe einer Spitfire Mk. IX oder die 685th Bf-109 wasauchimmer haben muss.

Die Nachteile von Trumpeter sind zum Teil eher schlechte Original Research und daher Fehler im Formenbau und/oder falsch Farbangaben. Da ich den Bausatz nicht vermessen habe, kann ich nichts über die richtige oder falsch Form oder Masse sagen. Aber die Dragonfly sieht aus wie ein Super-Tweet, daher ist es auch ein Super-Tweet.

Der Bausatz enthält 7 Spritzguss Rahmen, einen Transparenten und 5 graue Styrene. Der Rahmen mit den Waffenladungen sind doppelt, daher ist meine Rechnung korrekt. Im Weiteren sind ein kleiner Ätzteil bogen und 2 Decalsätze beigelegt. Natürlich ist auch ein Bauplan und die Bemalungsanweisung enthalten.
Gespeichert

hans-juerg

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2936
    • Profil anzeigen
Re: Trumpeter – Cessna A-37A Dragonfly
« Antwort #1 am: 21. Februar 2015, 21:16:15 »

Rahmen A enthält den Rumpf, Teile des Cockpits, die Höhensteuer und ein Teil des Bugfahrwerkschacht.

Das Armaturenbrett ist sauber gespritzt und gemäss meiner eher kurzen Research entspricht das Layout dem Original. Wer es nachprüfen will, sollte aufpassen, dass im Internet die meisten Bilder des A-37 Cockpit eigentlich ein T-37 Cockpit ist. Für die diversen “Uhren” gibt es 7 Decals welche man anbringen muss. Ebenfalls gut gemacht sind die Schusssicheren Matten an der Cockpitseitenwand. Das ist das Ding mit dem Karo Muster.

Die panel lines und sonstige Oberflächenstruktur ist gut und die Nieten sind nicht von der Dampfschiff Qualität

Alles gut hier.
Gespeichert

hans-juerg

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2936
    • Profil anzeigen
Re: Trumpeter – Cessna A-37A Dragonfly
« Antwort #2 am: 21. Februar 2015, 21:16:53 »

Rahmen B ist für die Flügel zuständig. Auch hier ist die Oberflächenstruktur gut. Die Klebenähte der Flügeltanks benötigen mit 100% Sicherheit etwas Spachtel.
Gespeichert

hans-juerg

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2936
    • Profil anzeigen
Re: Trumpeter – Cessna A-37A Dragonfly
« Antwort #3 am: 21. Februar 2015, 21:17:42 »

Rahmen C ist enthält all das Krims Krams wie Lufteinlässe, Fahrwerk, Teile der Schleudersitze, Fahrwerkklappen etc.

Die Lufteinlässe bestehen aus vier Teilen. Von vorne nach hinten; Flügelverschalung, den Luftkanal ist zweiteilig, hier muss man wieder spachteln und das Verdichterrad des Triebwerkes. Im Weiteren ist eine Triebwerkabdeckung vorhanden.
Gespeichert

hans-juerg

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2936
    • Profil anzeigen
Re: Trumpeter – Cessna A-37A Dragonfly
« Antwort #4 am: 21. Februar 2015, 21:18:32 »

Wie bereits erwähnt ist der Rahmen mit den Waffenladungen doppelt vorhanden. Bei der A-37 konnte man sehr viel unter die Flügel hängen und das in allen nur möglichen Variationen.

Oben und unten sind die Spritzlinge für die 500 lb Mk. 82 Bomben. Eigentlich wären die Snakeye Ausführungen sinnvoller, aber die fehlen hier. Ich werde vermutlich 2 Snakeye aus einem Hase Waffenset unter meine Dragonfly hängen

In der zweiten Reihe sind von links nach rechts: SUU-14A/A Submunition Dispenser, Zusatztanks und ein SUU-11/A Minigun Pod.

Die Dragonfly war zwar für den Minigun Pod zertifiziert aber in Vietnam wurden diese Dinger nicht eingesetzt.

Dritte Reihe von Oben: 750 lb M117 Bombe, in der Mitte ein gemäss Trumpeter kleiner Zusatztank und ein LAU-3 Rocket Pod für 19 Mighty Mouse Mk 4 Folding-Fin Aerial Rocket (FFAR) Raketen. Hier unterlief Trumpeter ein paar Fehler. Erstens konnte die A-37 keine M117 Bomben tragen – wäre auch bei CAS Einsätze eher als suizidal einzustufen und zweitens wurden in die kleinen Zusatztanks kein Kerosin eingefüllt, sondern in diese wurde ein Petrol – Seifen Gemisch abgefüllt Die bessere Bezeichnung wäre BLU-23/B.

Wie der Belade Plan zeigt, kann man sämtliche Zusatzladungen an allen 8 Stationen aufhängen Ich werde meinen Flieger höchstwahrscheinlich mit Zusatztanks, SUU-14A/A Dispenser, Mk. 82 Snakeye und BLU-23/B beladen. Diese war die ideale CAS Beladung. Der inoffizielle Ausdruck für diese Beladung war Snake'n Bake.
« Letzte Änderung: 21. Februar 2015, 21:25:33 von hans-juerg »
Gespeichert

hans-juerg

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2936
    • Profil anzeigen
Re: Trumpeter – Cessna A-37A Dragonfly
« Antwort #5 am: 21. Februar 2015, 21:20:31 »

Es gibt noch den Rahmen C2 welcher den Rumpfbug und zwei Teile fürs Cockpit enthält. Trumpeter ist wirklich gut bei den transparenten Teilen. Die Cockpithaube ist glasklar
« Letzte Änderung: 21. Februar 2015, 21:26:13 von hans-juerg »
Gespeichert

hans-juerg

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2936
    • Profil anzeigen
Re: Trumpeter – Cessna A-37A Dragonfly
« Antwort #6 am: 21. Februar 2015, 21:21:08 »

Der Aetzteilbogen enthält die Gurten, Finnen für die Zusatztanks, die kurzen braucht es nicht, da die Tanks ja keine Tanks sind, und die Gitter für die Lufteinlässe

Die A-37 war ein Bodensurri bei der die Triebwerke relativ nahe am Boden waren. Um das Einsaugen von Fremdkörper zu verhindern, konnten diese Gitter bei ausgefahrenem Fahrwerk vor die Einlasskanäle der Triebwerke geklappt werden.
Gespeichert

hans-juerg

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2936
    • Profil anzeigen
Re: Trumpeter – Cessna A-37A Dragonfly
« Antwort #7 am: 21. Februar 2015, 21:21:56 »

Die Decals ermöglichen den Bau einer Dragonfly im Vietnam Krieg. Eine Einheit ist nicht angegeben. Die Farbtöne sind o.k. Was nicht immer der Fall ist bei Trumpeter.
Gespeichert

hans-juerg

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2936
    • Profil anzeigen
Re: Trumpeter – Cessna A-37A Dragonfly
« Antwort #8 am: 21. Februar 2015, 21:23:11 »

Der Bauplan ist Trumpeter üblich, was kein negativer Punkt ist. Zum Teil sind die Teile mit Farbangaben versehen. Hier muss man aufpassen da diese Angaben nicht immer richtig sind. Zum Beispiel sollte man gemäss Trumpeter die Unterseite in Ensign White bemalen, richtig ist ein sehr helles Grau – FS 36622.

Die Dragonfly verspricht Bastelspass. Freue mich jetzt schon auf die SEA Camo Bemalung. Baubericht folgt.

Gruss,
Hans-Juerg
Gespeichert

Roger

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1699
    • Profil anzeigen
Re: Trumpeter – Cessna A-37A Dragonfly
« Antwort #9 am: 21. Februar 2015, 22:48:53 »

Da freue ich mich auf den Baubericht.
Ich bin dabei, kannst loslegen  :D
Gespeichert
Wenn dein Regal mit Ungebauten zu voll wird, hol dir ein neues Regal

https://www.scalemates.com/profiles/mate.php?id=27514

tobias

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4478
  • BFC member
    • Profil anzeigen
Re: Trumpeter – Cessna A-37A Dragonfly
« Antwort #10 am: 22. Februar 2015, 00:51:06 »

Danke für die Vorstellung.

tobias
Gespeichert
« Wir sind alle Würmer, nur glaube ich, dass ich ein Glühwürmchen bin »
Winston Churchill

MacMeister

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8246
    • Profil anzeigen
Re: Trumpeter – Cessna A-37A Dragonfly
« Antwort #11 am: 22. Februar 2015, 09:01:16 »

Hoi Hans-Jürg,

Sehr schön recherchiert und gute Backgroundinfo, Danke für die Vorstellung und viel Spass mit dem 'Bodensurri'  ;) :D

en Gruess vom RDM
Gespeichert
whatever!

ThomasP

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2281
    • Profil anzeigen
Re: Trumpeter – Cessna A-37A Dragonfly
« Antwort #12 am: 22. Februar 2015, 11:06:40 »

Hallo Hans-Juerg

Merci für die Vorstellung.
Der Bausatz sieht ja schon mal nicht schlecht aus - bin gespannt, wie er sich bauen lässt und ob das Endresultat ein perfektes Replikat der A-37 ist.  ::)

cu
ThomasP(eru hat auch A-37!  8))
Gespeichert
Ich klebe, also bin ich!

hans-juerg

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2936
    • Profil anzeigen
Re: Trumpeter – Cessna A-37A Dragonfly
« Antwort #13 am: 22. Februar 2015, 19:46:22 »

Da freue ich mich auf den Baubericht.
Ich bin dabei, kannst loslegen :D

Habe bereits angefangen, da aber das Grundieren des Cockpits nicht wirklich interessant ist habe ich noch nichts gepostet. ;)

Der Bausatz sieht ja schon mal nicht schlecht aus - bin gespannt, wie er sich bauen lässt und ob das Endresultat ein perfektes Replikat der A-37 ist. ::)
Trumpeter und perfekt? ::) Vermutlich nicht wirklich. Aber zur Ehrenrettung von Trumpeter muss man sagen, dass es vermutlich kein Hersteller total perfekte Bausätze rausgibt. Irgendwas ist immer etwas verbockt.

ThomasP(eru hat auch A-37! 8))
Alles was südlich des Rio Grande ist 8), interessiert mich weder modellbautechnisch noch sonst wie besonders. Ist alles irgendwie failed state dort :-\. Und zwar nicht nur seit gestern sondern seit die Spanier dort ihren "segensreichen" Einfluss eingeführt haben.

Hat nichts mit der nördlich des Rio Grandes manchmal ;) anzutreffende Arroganz zu tun, aber mein Lebenslauf enthält ein paar Projekte in Latin America. Been there, done that!

Gruss,
Hans-Juerg
Gespeichert

claudio

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8674
    • Profil anzeigen
Re: Trumpeter – Cessna A-37A Dragonfly
« Antwort #14 am: 23. Februar 2015, 13:50:30 »

Danke für die Vorstellung und die interessanten Infos.

Pop-Corn ist bereit, Du kannst loslassen.  ;D

Gutes Gelingen!
Tschüss
Claudio
Gespeichert