modellbaufreunde.ch

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: AEC Routemaster Revell 1/24  (Gelesen 9300 mal)

Roger

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1786
    • Profil anzeigen
Re: AEC Routemaster Revell 1/24
« Antwort #30 am: 15. Januar 2015, 23:21:48 »

Zitat
Hm, den Trick mit den Giessästen muss ich mir merken.

Genial. Und wieder ein nützlicher Tipp  8)
Gespeichert
Wenn dein Regal mit Ungebauten zu voll wird, hol dir ein neues Regal

https://www.scalemates.com/profiles/mate.php?id=27514

ThomasP

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2317
    • Profil anzeigen
Re: AEC Routemaster Revell 1/24
« Antwort #31 am: 16. Januar 2015, 11:35:30 »

Hallo Marco

Schöner Fortschritt an Deinem Bus - der kommt gut!  8)

Auch vielen Dank für den Tipp mit den Gussästen. Bislang habe an den Teilen immer versucht einen Anguss mit Ast stehen zu lassen (erspart das Kleben  ::)), aber leider sitzen die Angüsse nicht immer am besten Ort. Mit Deiner Methode ist das nun Geschichte. Merci!

cu
ThomasP
Gespeichert
Ich klebe, also bin ich!

Zolli

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1158
    • Profil anzeigen
Re: AEC Routemaster Revell 1/24
« Antwort #32 am: 17. Januar 2015, 21:59:49 »

Ist immer wieder schön wenn man etwas weitergeben kann. Man lernt eben immer wieder etwas. ;)
Gespeichert

Zolli

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1158
    • Profil anzeigen
Re: AEC Routemaster Revell 1/24
« Antwort #33 am: 27. Januar 2015, 20:19:16 »

Die erste Farbe ist drauf und allmählich sieht es nach etwas aus.
 
Bild 1
Hier mal eine Übersicht des Chasis. Mit schwarzem Primer von Vallejo grundiert und anschliessend mit den Air-Produkten behandelt.

Bild 2&3
Die ersten Ergebnisse der Alterung. Beim Tank habe ich das erste mal die Methode mit dem Harspray getestet aber der Harspray hatt mir fast alles wieder aufgelöst.
Dazu kam noch das die Schlussfarbe zu schnell wieder weg kam. Habe wahrscheinlich zu wenig gewartet. Wie lange wartet ihr hier?

Der Querträger der Steuerung ist eines der wenigen Teile aus Stahl und bekam einen deutlichen Rost-Effekt. Alles mit dem Pinsel aufgemalt.

Bild 4
Der Motor hat seine Grundfarben erhalten und ist stellenweise bereits ein wenig gealtert. Der komplette Aluminiumblock ist mit Vallejo Air gebrusht und sieht nicht mal so schlecht aus.
Ist halt kein Alclad.

Bild 5
Die Felgen sind soweit fertig. Nach einem Auftrag mit Purpurrot von Revell folgte ein Washing und Trockenmalen mit den Produkten von Vallejo. Ich muss gestehen das nach anfänglichen
Schwierigkeiten mit den Washings von Vallejo habe ich den Dreh langsam raus. Auf jedem Fall sieht man nicht mehr das die ganze Felge mit schwarzem Wash voll war. ;)









« Letzte Änderung: 14. August 2015, 13:35:25 von marco »
Gespeichert

tobias

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4520
  • BFC member
    • Profil anzeigen
Re: AEC Routemaster Revell 1/24
« Antwort #34 am: 28. Januar 2015, 01:02:28 »

wow, das ist eine ganz feine Sache, ich freue mich auf mehr.

tobias
Gespeichert
« Wir sind alle Würmer, nur glaube ich, dass ich ein Glühwürmchen bin »
Winston Churchill

MacMeister

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8463
    • Profil anzeigen
Re: AEC Routemaster Revell 1/24
« Antwort #35 am: 28. Januar 2015, 08:06:59 »

Hoi Marco,

Das hat ja Spass gemacht, heute morgen mit einem Kaffi die Bilder zu begutachten  :D

Die Haarspraymethode kenne ich zwar, habe sie aber nie selbst angewendet  :-\ Der Tank sieht wirklich verschrumpelt aus, Schade. Machst Du den nochmal oder belässt Du es so?

Der Stahlträger ist im Finish der Hammer und das mit Pinselarbeit, wow  :D Die Felgen sind für mich auch super stimmig und wenn Du den Motorblock noch ein wenig eingesaut hast, dann wirkt er wie das Original  ;)  :D

Ich freue mich auf weitere Baufortschritte und Bilder, Danke für's Posten  :D

En Gruess vom RDM
Gespeichert
whatever!

Roger

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1786
    • Profil anzeigen
Re: AEC Routemaster Revell 1/24
« Antwort #36 am: 28. Januar 2015, 09:48:11 »

Hoi Marco

Tolle Sachen zeigst du uns hier.

Beim Gundierer von Vallejo ist es immer so eine Sache. Trocknet sehr schnell, deckt sehr gut, aber hält überhaupt nichts. Wenn du das Teil ein paar mal in die Finger nimmst, löst er sich wieder ab. Mir ist auch schon passiert, dass der Grundierer sich nach den eigentlichen Farbschichten des Models gelöst hat, bsp Vallejo Grundierer, Deckschicht  mit 2 Farben Gunze, ein paar Mal in die Finger genommen (Schwerpunkt Kanten und Ecken) und der Plastik war wieder sichtbar...  >:(
Zum Grundieren nehme ich Schwarz von Tamiya oder Gunze. Aber nur schon wegen der Bequembarkeit und Handlichkeit sind Vallejo halt schon praktisch und immernoch bei mir in Verwendung.

Wie bist du beim Haarspray vorgegangen? Direkt aus der Dose oder in einem Becher flüssiges angesammelt und danach in die Airgun?

lg Roger
Gespeichert
Wenn dein Regal mit Ungebauten zu voll wird, hol dir ein neues Regal

https://www.scalemates.com/profiles/mate.php?id=27514

Zolli

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1158
    • Profil anzeigen
Re: AEC Routemaster Revell 1/24
« Antwort #37 am: 28. Januar 2015, 13:02:08 »

@RDM
Den Tank werde ich nicht nochmals wiederholen. Auf den Fotos sieht es schlimmer aus als es in Wirklichkeit aussieht. Der Motorblock wird noch mehr eingesaut. Solche Motoren gibt es sonst ja nur ab Werk.

@Roger
Das mit der Grundierung von Vallejo hatte ich auch schon. Diesmal scheint dies aber nicht das Problem zu sein. Den Haarspray habe ich mit dem Pinsel aufgebracht und dieser hat mir das Aluminium angelöst. Vielleicht ist es aber darauf zurück zu führen, dass ich mit dem Pinsel gearbeitet habe.

Übung macht halt den Meister ;D
Gespeichert

Roger

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1786
    • Profil anzeigen
Re: AEC Routemaster Revell 1/24
« Antwort #38 am: 28. Januar 2015, 21:55:04 »

Hoi Marco

Hast du keine Lackschicht vor dem Haarspray aufgetragen? wenn ja, welcher Lack?

Lg Roger
Gespeichert
Wenn dein Regal mit Ungebauten zu voll wird, hol dir ein neues Regal

https://www.scalemates.com/profiles/mate.php?id=27514

Zolli

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1158
    • Profil anzeigen
Re: AEC Routemaster Revell 1/24
« Antwort #39 am: 28. Januar 2015, 23:25:59 »

Nein ich habe keine Lackschicht aufgetragen. Habe versucht die Abkürzung zu nehmen ::)
Gespeichert

Roger

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1786
    • Profil anzeigen
Re: AEC Routemaster Revell 1/24
« Antwort #40 am: 29. Januar 2015, 01:05:34 »

Dann haben wir den Fehler gefunden   ::)
vallejo allein schon keine gute Festigkeit, dann noch Wasser und Mechanik...  :-\

Lg Roger
Gespeichert
Wenn dein Regal mit Ungebauten zu voll wird, hol dir ein neues Regal

https://www.scalemates.com/profiles/mate.php?id=27514

ThomasP

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2317
    • Profil anzeigen
Re: AEC Routemaster Revell 1/24
« Antwort #41 am: 29. Januar 2015, 08:28:48 »

...
Bild 2&3
Die ersten Ergebnisse der Alterung. Beim Tank habe ich das erste mal die Methode mit dem Harspray getestet aber der Harspray hatt mir fast alles wieder aufgelöst.
Dazu kam noch das die Schlussfarbe zu schnell wieder weg kam. Habe wahrscheinlich zu wenig gewartet. Wie lange wartet ihr hier?
...

Hallo Marco

Also mir gefällt der Tank!  :)
Auch passt er super zum verrosteten Querträger. Nur das Chassis sieht dann "zu neuwertig" aus.
Legst Du den Bus dann auch auf die Seite, so wie Florians A7V?  ;D  Dann kann man die Arbeit auch bewundern.


Dann haben wir den Fehler gefunden   ::)
vallejo allein schon keine gute Festigkeit, dann noch Wasser und Mechanik...  :-\

Lg Roger

Hallo Roger

Hier noch zwei weitere Fehlerquellen zur Farbhaftung auf Plastik:

1.) Rückstände von Spritzguss-Formtrennmittel.
Lösung: Plastikteile mit Seife und warmem Wasser reinigen. Ich mache das immer nach dem Spachteln / Schleifen. Danach das Modell einfach nicht mehr mit frisch eingecremten Händen anfassen.  ::)

2.) Zu feine Oberfläche.
Lösung: Oberfläche mit feinem Nassschleifpapier oder Zahnbürsten anrauhen. Auch das mache ich immer als letzten Schritt beim Spachteln / Schleifen.  ;)

Gutes Gelingen.
ThomasP
Gespeichert
Ich klebe, also bin ich!

claudio

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8794
    • Profil anzeigen
Re: AEC Routemaster Revell 1/24
« Antwort #42 am: 29. Januar 2015, 08:46:50 »

Hoi Marc
Der Querträger ist echt der Hammer, toll geworden!! Auch der Motor ist Klasse! Wenn der noch etwas verschmuddelt wird ist das auch ein Schmuckstück!

Beim Tank könntest Du vielleicht noch ein leichtes Washing mit Schwarz darüberlegen, das bricht dann etwas die Kontraste.

Bei der Haarspraytechnik kommt es nach meinen Erfahrungen extrem auf die verwendeten Farben an. Von Vallejo bin ich überhaupt nicht begeistert, die Farbe gibt beim Trocken eine Art Film. Wenn nun an einer Stelle die Farbe weg ist, kannst Du wieder von Vorne beginnen. Ein Ausbessern ist fast nicht möglich immer ein Absatz sichtbar bleibt. Ich habe auch schon die Erfahrung gemacht dass die Grundierung nicht recht hält obwohl ich die Teile zuerst mit Spiritus entfettet habe.
In der Regel gehe ich so vor.... Grundierung mit Gunze oder Tamiya -> Future -> ein paar Stunden trocknen lassen -> Haarspray (mittels Airbruhs oder Dose) -> ca. 30 Minuten trocknen lassen -> Deckfarbe (Gunze oder Tamiya) -> ca. 30 Minuten trocknen lassen -> mit warmem Wasser leicht benetzen und die gewünschte Behandlung durchführen.

Weiterhin gutes Gelingen, der Bus kommt ganz toll!
Tschüss
Claudio
Gespeichert

Zolli

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1158
    • Profil anzeigen
Re: AEC Routemaster Revell 1/24
« Antwort #43 am: 29. Januar 2015, 19:48:17 »

Hallo Jungs, besten Dank für all die Tips. Beim nächsten mal wird's sicher besser.
Die Alterung ist noch nicht abgeschlossen aber musste einfach mal wieder ein paar Bilder zeigen ;)
Gespeichert

Zolli

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1158
    • Profil anzeigen
Re: AEC Routemaster Revell 1/24
« Antwort #44 am: 17. März 2015, 09:52:28 »

Nach einer längeren Abstinenz gehts es bei meinem Bus wieder weiter. Es ist nicht viel aber dafür gross. ;)

Bild 1
Die beiden Bodenteile sind aus einem Teil gefertigt und machen einen guten Eindruck. Nach einem entgraten und reinigen mit Spiritus sind diese bereit für die Lackierung. Das wird eine recht Abkleberei geben da nicht weniger als 6 Farben aufgetragen werden müssen. :P

Bild 2
Entgegen der Bauanleitung welche vorsieht die Teile der Karosserie einzeln zu lackieren und erst anschliessend am Modell zu verbauen, baue ich die Teile vor dem Bemalen zusammen. Mit ein wenig Geschick bringe ich die Inneneinrichtung nachher noch rein.

Bild 3
Die Reifen liegen aus Vinyl bei und passen nicht so richtig auf die Felgen da sie zu gross sind. Nach einer Behandlung mit der Stahlbürste und Schleifpapier habe ich diese einfach mit Sekundenkleber auf die Felgen geklebt und hoffe einfach das sie nicht verrutschen.





« Letzte Änderung: 14. August 2015, 13:36:00 von marco »
Gespeichert