modellbaufreunde.ch

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: A-10A Afres - Die Bausatzvorstellung  (Gelesen 2678 mal)

cipi

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2998
    • Profil anzeigen
A-10A Afres - Die Bausatzvorstellung
« am: 14. Juli 2013, 21:24:43 »

Der Bausatz von Trumpeter aus dem Jahre 2001 kommt gut verpackt in einer grossen, stabilen Schachtel daher.


---
Den Karton mit den Abmessungen von 60x45x12cm unbemerkt an Frauchen vorbei zu schmuggeln ist nicht einfach, aber möglich! ;)
---

Die Kartonschachtel ist rappelvoll mit hellgrauen Spritzlingen, ein paar transparente Giessäste, Vinylreifen, Metallfahrwerksbeine, und zwei gegossene Triebwerke aus Resin.


Diesen Kit hatte ich mir vor ca. 2 Jahren aus der Bucht gefischt. Zu der Zeit war der US-$ seeeehr tief angesiedelt, somit hatte ich ja sogar doppelt gespart! :o
Also das gesparte Geld gleich in wertvolles und vor allem überlebenswichtiges Zubehör investiert! 8)
(leichter Sarkasmus ist kein Zufall!) ;)

Von Verlinden gibt’s das Cockpit und Detailset sowie eine Resinfigur, Resinräder von TrueDetails, korrektes Vacu-Canopy von Squadron, Aces II Resinsitz von Legend…


…sowie einen grossen Decalbogen von Tigerwings.


Ob es schlussendlich das Flipper…


…oder das Peanut-Scheme werden wird, habe ich noch nicht entschieden. ???


Natürlich wird in diesem Projekt auch etwas mit Ätzteilen zu sehen sein. 8)
Dazu passt dann das Exterior-Set, coloriertes Dashboard sowie das Armament-Set von Eduard.
Und die Restekiste wird nach brauchbaren Aussenlasten geplündert werden müssen.


Das Metallfahrwerk wird wohl auch noch ersetzt werden müssen. Nach genauerer Betrachtung der Zinkdruckgussteile…naja! :(


Also, hier ein paar Bilder der Trumpeterteile:

Die vorderen Rumpfhälften und die Seitenleitwerke:


Die Innenseite des Bugfahrwerkschachtes:


Hier die Seitenleitwerke etwas grösser:


Die Verkleidung der Gaitlinggun wird wohl auch überarbeitet werden müssen.


Die Gravuren an sich sehen eigentlich ganz gut aus, auch wenn sie relativ breit ausgefallen sind. Die eine oder andere Sinkstelle gibt es auch an allen Ecken.


Das Rumpfheck mit den vielen Nieten sowie Teile der Gaitlinggun:


Auch hier etwas näher:


Die Triebwerkverkleidung:




Die Nietenstruktur finde ich gut gemacht, wenn auch etwas zu prominent. Dies lässt sich aber leicht beheben.


Die Felgen der Hauptfahrwerkräder sehen sehr schön aus, leider gibt’s nur Vinylreifen dazu. :(



Die Teile der Tragflächen:


Auch hier gibt’s Sinkstellen und viel Grat.


Höhenleitwerk:




Cockpitwanne, Hauptfahrwerkschächte, etc.


Hier sieht man auch gut die lieblos dargestellte Gaitlinggun-Mündungsbremse.
In diesem Massstab hätte ich mindestens erwartet, dass man die 7 Rohre gleichmässig auf dem Teilkreis verteilen kann. >:(


Die Cockpitwanne:


Die Resintriebwerke sehen brauchbar aus, jedoch die angegossenen Details wie Rohre und Leitungen stimmen mit dem Original nicht wirklich überein. Vielleicht bleiben die Deckel dann doch besser zu?! :-\


Klarsichtteile für die Triebwerkabdeckungen:






Die Cockpitverglasung:




In der Frontverglasung gibt es einen ziemlich üblen Schlieren, den man auch mit Future oder polieren nicht wegkriegt! Dafür gibt’s aber Ersatz von Squadron!


Zur Bewaffnung:
Aussentank , Clusterbombs und Napalmbehälter


Missiles, Mavericks, Mk-82s, und noch mehr. Diese Giessäste sind je 2mal vorhanden!


Die Auswahl ist gross, die Detailschwäche leider auch. :P




Die Pylonen samt Bombenschlössern scheinen etwas besser zu sein.




Der ECM-Pod im Detail:


So, das war’s fürs Erste.
Auf die Unterschiede zwischen Bausatz- und Zubehörteilen werde ich dann im Baubericht etwas genauer eingehen.

Das erste Fazit des Trumpeter-Kits ist...es gibt Licht, aber auch Schatten!
- Ja, es ist eine A-10, man kann diese auch durchaus als Solche erkennen.
- Der Flieger wird ziemlich gross! 8)
- Die Qualität der Oberflächen der Plastikteile ist sehr unterschiedlich. Sehr feine Details gepaart mit viel Gussgrat, Fischhäuten und zum Teil sehr grobe Oberflächengüte!
- Die Form der Nase sowie der Cockpitverglasung ist ziemlich daneben.
- Die mitgelieferte Bewaffnung hat zum Teil Spielzeugcharakter!


Dass der Bau dieses wunderschönen Flugzeuges kein Spaziergang werden wird, ist mir bewusst.
Aber wie so oft, der Weg ist das Ziel!
Ich hoffe, dass ich den Baubericht auch bald in Angriff nehmen kann. Jucken tut‘s jedenfalls schon mächtig in den Fingern! :D


Gruass Carlo
Gespeichert
Leidest du an Lackdoseintoleranz?! Benutze einfach die Airbrush!

MacMeister

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8246
    • Profil anzeigen
Re: A-10A Afres - Die Bausatzvorstellung
« Antwort #1 am: 14. Juli 2013, 22:46:38 »

Hoi Carlo

Danke für die Vorstellung des Kits, Sink- und Auswurfstellen waren und sind teilweise heute noch Markenzeichen von Trumpeterkits obwohl sie sich generell stark gebessert haben. Der A-10 war meines Wissens doch auch der 1. 32er von Trumpi, gefolgt von einer P-38 die ebenfalls etliche Fehler hatte...

Mit dem Zubehör hast Du Dir ja eine Interessante Aufgabe gestellt, hmm da kommt mir doch ein kürzlich geschriebenes Zitat von Hans-Jürg in Erinnerung, so von wegen $20 für den Kit und 3 x soviel für's Zubehör,  ;D ;D ;D

Ich freue mich auch jeden Fall schon mal auf Deinen Baubericht und moralische Unterstützung meinerseits ist garantiert  ;) ;D ;D

en Gruess vom RDM
Gespeichert
whatever!

claudio

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8674
    • Profil anzeigen
Re: A-10A Afres - Die Bausatzvorstellung
« Antwort #2 am: 15. Juli 2013, 09:14:22 »

Hoi Carlo
Vielen Dank für die ausführliche Vorstellung. Da hast Du Dir aber ewas vorgenommen, das wir auf jeden Fall sehr spannend! Freue mich auf den BB!
Gutes Gelingen und viel Spass!
Claudio
Gespeichert

cipi

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2998
    • Profil anzeigen
Re: A-10A Afres - Die Bausatzvorstellung
« Antwort #3 am: 15. Juli 2013, 12:06:05 »

....hmm da kommt mir doch ein kürzlich geschriebenes Zitat von Hans-Jürg in Erinnerung, so von wegen $20 für den Kit und 3 x soviel für's Zubehör,  ;D ;D ;D

Ja, das ist die bittere Wahrheit! ;D
Der natürliche Jagdinstinkt eines jeden Modellbauers! 8)

Ich hab für alles zusammen ca. Fr. 160.- ausgegeben!
Beim örtlichen Händler gibt's dafür bloss den Grundbausatz! :P


Gruass Carlo
Gespeichert
Leidest du an Lackdoseintoleranz?! Benutze einfach die Airbrush!

max

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4672
  • Carpe Diem
    • Profil anzeigen
Re: A-10A Afres - Die Bausatzvorstellung
« Antwort #4 am: 15. Juli 2013, 12:33:29 »

SAli Carlo
Ich habe diesen Bausatz auf der Nürnberger Spielwarenmesse im 2001 Live bewundern dürfen  :)
alle wahren und ich bin heute noch von dem Ding begeistert, und da Du ja ...... hm....sehr viel  ;) investierst, kann es nur gut werden  ;D hab ja noch nichts schlechtes von Dir gesehen  8)
Bin gespannt

Max
Gespeichert
Lectori Salutem

tobias

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4478
  • BFC member
    • Profil anzeigen
Re: A-10A Afres - Die Bausatzvorstellung
« Antwort #5 am: 15. Juli 2013, 13:15:01 »

wow da hast du dir etwas vorgenommen  :o.

tobias
Gespeichert
« Wir sind alle Würmer, nur glaube ich, dass ich ein Glühwürmchen bin »
Winston Churchill

MacMeister

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8246
    • Profil anzeigen
Re: A-10A Afres - Die Bausatzvorstellung
« Antwort #6 am: 15. Juli 2013, 15:34:30 »

Carlo

wie wahr, wie wahr aber wie Du es richtig erwähnt hast, der Jagdinstinkt  8) ;D ;D ;D

Eine kleine Frage aus Interesse: Was bedeutet A-10 A Afres ? der Spitzname war doch Warthog - Warzenschwein?

en Gruess vom RDM
Gespeichert
whatever!

christian

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 856
    • Profil anzeigen
Re: A-10A Afres - Die Bausatzvorstellung
« Antwort #7 am: 15. Juli 2013, 15:56:41 »

"Klugscheiss on"

A-10A = Der Flugzeug typ

AFRES = Air Force Reserve

Klugscheiss off"  ;D
Gespeichert

MacMeister

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8246
    • Profil anzeigen
Re: A-10A Afres - Die Bausatzvorstellung
« Antwort #8 am: 15. Juli 2013, 19:14:44 »

Danke Christian, das mit dem AFRES war mir wirklich neu  :P

Jetzt mal aber für ältere Menschen, bei den Decals sehe ich nirgends einen Hinweis, dass es sich um eine Reservemaschine handelt, wie ist das in diesem Konsens zu verstehen?

En Gruess vom RDM
Gespeichert
whatever!

hans-juerg

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2936
    • Profil anzeigen
Re: A-10A Afres - Die Bausatzvorstellung
« Antwort #9 am: 15. Juli 2013, 19:46:00 »

Jetzt mal aber für ältere Menschen, bei den Decals sehe ich nirgends einen Hinweis, dass es sich um eine Reservemaschine handelt, wie ist das in diesem Konsens zu verstehen?
Rene, schau mal den Schriftzug AFRES auf den Triebwerken.

Ich hab für alles zusammen ca. Fr. 160.- ausgegeben!
Nur CHF 160.00, kann man mit diesen bescheidenen Voraussetzungen ueberhaupt von Modellbau sprechen? ;)

Carlos,
Mache die rot-beige-braune 76-0552, solche Voegel sieht man selten.

Danke für die Vorstellung des Kits, Sink- und Auswurfstellen waren und sind teilweise heute noch Markenzeichen von Trumpeterkits obwohl sie sich generell stark gebessert haben. Der A-10 war meines Wissens doch auch der 1. 32er von Trumpi, gefolgt von einer P-38 die ebenfalls etliche Fehler hatte...
Die Dampfschiffnieten am Rumpfheck sind richtig sexy! Wusste gar nicht, dass die A-10 bei Harland & Wolff in Belfast endmontiert wurden.

Wuensche dir viel Spass beim Bau!

Gruss,
Hans-Juerg
Gespeichert

MacMeister

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8246
    • Profil anzeigen
Re: A-10A Afres - Die Bausatzvorstellung
« Antwort #10 am: 15. Juli 2013, 21:31:43 »

Jetzt mal aber für ältere Menschen, bei den Decals sehe ich nirgends einen Hinweis, dass es sich um eine Reservemaschine handelt, wie ist das in diesem Konsens zu verstehen?
Rene, schau mal den Schriftzug AFRES auf den Triebwerken.

und ich dachte das heisst 'Aircraft fan radial engine system'  ::) 8) 8) 8)

[
Die Dampfschiffnieten am Rumpfheck sind richtig sexy! Wusste gar nicht, dass die A-10 bei Harland & Wolff in Belfast endmontiert wurden.

...der ist aber echt gut  ;D ;D ;D
[/quote]

en Gruess vom RDM
Gespeichert
whatever!

cipi

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2998
    • Profil anzeigen
Re: A-10A Afres - Die Bausatzvorstellung
« Antwort #11 am: 16. Juli 2013, 09:17:11 »

@Max
Ja, da waren wirklich alle etwas baff, was Trumpi da präsentierte!
Ich glaube mal gelesen zu haben, dass es sogar das Modell des Jahres 2001 war?! ??? Bin mir aber nicht sicher!

Ja, AFRES ist die Reserveeinheit der Air Force! Nix Radial Engine System! ;)

Dampfschiffnieten?! Vielleicht ist die Warthog ja eine Weiterentwicklung eines Panzerschiffs?! ;D ;D ;D


@Hans-Juerg
Das Peanut-Scheme ist schon eher mein Favorit. Muss nur noch die passenden Farben finden.
Die Gunze Farbangaben 313 (FS33303) und 310 (FS33245) stimmen, nur das 22 (FS33105) passt überhaupt nicht. ::) Selbst anmischen wäre aber auch ne Möglichkeit!


Gruass Carlo
« Letzte Änderung: 16. Juli 2013, 12:12:40 von carlo »
Gespeichert
Leidest du an Lackdoseintoleranz?! Benutze einfach die Airbrush!

ThomasP

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2281
    • Profil anzeigen
Re: A-10A Afres - Die Bausatzvorstellung
« Antwort #12 am: 20. Juli 2013, 09:54:05 »

Hallo Carlo

Vielen Dank für die Vorstellung - das wird ein spannendes Projekt. Ich wünsche Dir viel Spass.

Aus meiner Sicht müsste es ein A-10 mit Warzenschwein Schnauze werden - so kommt die Agressivität des Vogels erst richtig 'rüber.  :-*

In meiner Diasammlung habe ich noch etliche Bilder von A-10; soll ich am nächsten Höck einen kleinen Diavortrag machen? Ich könnte auch ein paar Dias der E-2 und S-3 einbauen.  ;)

Gruss
ThomasP
Gespeichert
Ich klebe, also bin ich!

thomasW

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1532
    • Profil anzeigen
Re: A-10A Afres - Die Bausatzvorstellung
« Antwort #13 am: 20. Juli 2013, 20:57:57 »

Hallo Carlo,
mit diesem Bausatz habe ich schon lange geliebäugelt! Nur die fertigen Ausmasse hatten mich bisweilen (und wohl auch zukünftig) :P davon abgehalten.

ich habe hier noch ein sehr gutes Referenz heft über die moderne A-10!

Wenn du willst, darfst du es gerne für dein Projekt entlehnen!




Liäbe Gruäss!
ThomasW
Gespeichert
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten ;)

cipi

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2998
    • Profil anzeigen
Re: A-10A Afres - Die Bausatzvorstellung
« Antwort #14 am: 21. Juli 2013, 11:42:01 »

Hi Thomassens ;)

@ThomasP
Ja, die "Schweinenase" kommt doch drauf!
Eine kleine Diaschau wäre Klasse! Sollten wir beim nächsten Höck unbedingt genauer diskutieren! Ich würde wetten, dass sich da noch mehr interessierte melden!


@ThomasW
Diese SAM-Puplications-Hefte sollen wirklich gut sein!
Ich habe lediglich den Squadron Walkaround.
Von "meiner" Maschine habe ich noch nicht viele Fotos gefunden.
Würde daher gerne mal einen Blick in dein Heft wagen!


Gruass Carlo

Gespeichert
Leidest du an Lackdoseintoleranz?! Benutze einfach die Airbrush!