modellbaufreunde.ch

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: GB9 Thomas´ Tu 134 A - der Baubericht  (Gelesen 2832 mal)

thomas

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4864
    • Profil anzeigen
GB9 Thomas´ Tu 134 A - der Baubericht
« am: 02. Februar 2013, 11:29:02 »

So dann will ich mal beginnen....

Wie es die Bauanleitung vorsieht habe ich zuerst die Klarsichtteile eingeklebt – da ich diese aber später durch Decals darstellen werde wurden die Teile ohne große Rücksicht mit Etyhlacetat verklebt – das würde im Leben nie klappen wollte man die Teile tatsächlich klar lassen  :D
Will ich aber nicht, und daher klappte es auch, es wurde also nichts trübe und keinerlei Klebstoff quoll nach außen  ::)
Gespeichert

thomas

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4864
    • Profil anzeigen
Re: GB9 Thomas´ Tu 134 A - der Baubericht
« Antwort #1 am: 02. Februar 2013, 11:29:24 »

Anschließend wurden die umliegenden Gravuren abgeklebt und die Scheiben , die dann doch leicht versenkt -  also nicht absolut bündig waren, großzügig mit Spachtelkit bearbeitet.
Gespeichert

thomas

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4864
    • Profil anzeigen
Re: GB9 Thomas´ Tu 134 A - der Baubericht
« Antwort #2 am: 02. Februar 2013, 11:33:49 »

Das mit dem Darstellen der Fenster durch Decals wird noch spannend, denn dafür habe ich gar keine Decals   ;D ;D   Ich will das also lackieren....Schau mer mal   ;)

Warum ich nicht den leichteren Weg gehe und die Klarsichtteile so verwende wie Zvezda das vorsieht hat den einfachen Grund dass dies nicht der einzige 1/144 Airliner in meiner Vitrine bleiben soll und viele Kits eben keine Klarsichtteile haben. Damit das dann trotzdem einheitlich aussieht erscheinen mir Decals bzw. die Darstellung der Glasteile per Farbe als die pragmatischere Lösung – zumal die Bausatzteile in diesem Maßstab eh immer grenzwertig dick wären.

Speziell bei dieser Tu-134 A ist das natürlich, wegen derer "Glasnase", eine Gradwanderung :-\  hier wäre die B-3 die bessere/problemlosere Alternative gewesen, aber ich will entweder eine klassische Aeroflotmaschine (Flagge der Sowjetunion + CCCP) oder eine DDR Maschine darstellen - und dazu muss es eine A sein.

thomas
Gespeichert

claudio

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8709
    • Profil anzeigen
Re: GB9 Thomas´ Tu 134 A - der Baubericht
« Antwort #3 am: 02. Februar 2013, 16:52:43 »

Hi Thomas
Ei, tut das nicht in der Modellbauer-Seele weh die Klarsichtteile zu überklatschen?  ;)
Ich bleibe dran!
Tschüss
Claudio
Gespeichert

MacMesserschmitt

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 846
    • Profil anzeigen
Re: GB9 Thomas´ Tu 134 A - der Baubericht
« Antwort #4 am: 02. Februar 2013, 18:46:38 »

Hallo Thomas
Guter Start  ;)
Ich bleib auch dran....
Gruss Karsten
Gespeichert
Auf der Baubank:
ME 262 / ME 263 / TA 152 C-0

tobias

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4489
  • BFC member
    • Profil anzeigen
Re: GB9 Thomas´ Tu 134 A - der Baubericht
« Antwort #5 am: 02. Februar 2013, 21:37:32 »

viel Spass beim GB. Ich bin überzeugt das Modell wird gut werden.

tobias
Gespeichert
« Wir sind alle Würmer, nur glaube ich, dass ich ein Glühwürmchen bin »
Winston Churchill

thomas

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4864
    • Profil anzeigen
Re: GB9 Thomas´ Tu 134 A - der Baubericht
« Antwort #6 am: 10. Februar 2013, 10:14:23 »

Zitat
Ei, tut das nicht in der Modellbauer-Seele weh die Klarsichtteile zu überklatschen?
Ne, kein bißchen.... so sehr liebe ich Klarsichtteile dann auch nicht    ;D ;D
Und wie schon gesagt, will man eine ähnlich wirkende Flotte in der Vitrine haben, hat man kaum eine andere Wahl.

Dieser Kit ist wirklich gut, falls jemand mal in die 1/144 Airlinerwelt reinschnuppern will, das ist der ideale Kit, nicht zu teuer, am Ende nicht zu groß und die Bauteile passen extrem gut - ich muss mich hier wirklich selber bremsen, denn an sich könnte man den Kit locker in einem Wochenende bauen (abgesehen von der Bemalung).
Ich werkel hier schon seit Wochen (oder Monaten ?  ;D ) an einer revellschen A 320 und B 737 herum - und das sollen, was man so liest, auch recht gute Kits sein, aber zu dem hier ist das qualitativ überhaupt kein Vergleich.

thomas
Gespeichert

MacMeister

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8320
    • Profil anzeigen
Re: GB9 Thomas´ Tu 134 A - der Baubericht
« Antwort #7 am: 10. Februar 2013, 12:21:23 »

Hoi Thomas

Interessant, dass es bei den hinteren Fenstern mehr Spachtel gebraucht hat als bei den vorderen. Sag mal sind das beim Höhenleitwerk auch Fenster?

en Gruess vom RDM
Gespeichert
whatever!

claudio

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8709
    • Profil anzeigen
Re: GB9 Thomas´ Tu 134 A - der Baubericht
« Antwort #8 am: 11. Februar 2013, 13:03:13 »

Zitat
ich muss mich hier wirklich selber bremsen, denn an sich könnte man den Kit locker in einem Wochenende bauen (abgesehen von der Bemalung).

Warum bremsen? Wenn Du schnell fertig bist bleibt Zeit für einen zweiten Airliner  ;) ;D
Tschüss
Claudio
Gespeichert

MacMesserschmitt

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 846
    • Profil anzeigen
Re: GB9 Thomas´ Tu 134 A - der Baubericht
« Antwort #9 am: 11. Februar 2013, 19:47:27 »

... oder eine ganze Flotte...  ;)
Gruess Karsten
Gespeichert
Auf der Baubank:
ME 262 / ME 263 / TA 152 C-0

thomas

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4864
    • Profil anzeigen
Re: GB9 Thomas´ Tu 134 A - der Baubericht
« Antwort #10 am: 24. Februar 2013, 21:05:42 »

Das Wetter - die kalte Werkstatt und manch anderes bremsen mich genug ;)
Aber im groben ist das Modell nun zusammengabut und verschliffen, heute gabs noch eine Dusche und die nächsten Tage beginne ich mit dem Lackieren. Die Triebwerke passen so gut, die werden erst am Ende angeklebt.
Gespeichert

thomas

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4864
    • Profil anzeigen
Re: GB9 Thomas´ Tu 134 A - der Baubericht
« Antwort #11 am: 24. Februar 2013, 21:08:07 »

Zitat
Sag mal sind das beim Höhenleitwerk auch Fenster?
Ja, sieht so aus, am Original sind mir die noch nie aufgefallen, liegt aber wohl an deren Position  ;D
Gespeichert

claudio

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8709
    • Profil anzeigen
Re: GB9 Thomas´ Tu 134 A - der Baubericht
« Antwort #12 am: 24. Februar 2013, 21:41:00 »

Saubere Sache, freue mich auf die Farbe!
Gutes Gelingen!
Gespeichert

thomas

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4864
    • Profil anzeigen
Re: GB9 Thomas´ Tu 134 A - der Baubericht
« Antwort #13 am: 01. März 2013, 00:09:28 »

Das erste Weiß ist aufgetragen ( Tamiya matt).
Bin nun am überlegen ob ich mit diesem matten Weiß weitermache, weil es sich so super lackieren läßt und den Glanz mittels Klarlack "nachreiche"  ;D   ......  oder ob ich jetzt eine Schicht Glanzweiß (wohl der übliche Weg) lackiere  :-\

Parallel werden auch die beiden anderen Airliner endlich mal lackiert, links die A 320, rechts die B 737-900. Sind ja auch keine Monster, aber die 134 sieht daneben ganz schön zierlich aus  ;D ;D

thomas
Gespeichert

MacMeister

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8320
    • Profil anzeigen
Re: GB9 Thomas´ Tu 134 A - der Baubericht
« Antwort #14 am: 01. März 2013, 08:11:02 »

Hoi Thomas

Schöne Ansicht  :D Ich gebe Dir Recht, die Tu, sieht irgendwie grazil aus  ;)
PS: ich würde mit Mattweiss weitermachen.
En Gruess vom RDM
Gespeichert
whatever!