modellbaufreunde.ch

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: McLaren M23  (Gelesen 9241 mal)

claudio

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8794
    • Profil anzeigen
Re: McLaren M23
« Antwort #30 am: 20. Januar 2013, 13:48:34 »

Hallo Michael
Hmm, Unebenheiten und Fingerabdrücke mit Politur wegzubekommen wird vermutlich schon gehen, aber es könnte sein dass Du dann punktuell nochmals lackieren musst. Ich würde es auf jeden Fall versuchen, bei diesen Rennmaschinen war (ist) es ja wichtig dass der Lack ganz glatt ist.

Aber es sieht echt gut aus, weiter so!
Tschüss
Claudio
Gespeichert

michael

  • Friends
  • Vollwertiges Mitglied
  • *
  • Beiträge: 139
    • Profil anzeigen
Re: McLaren M23
« Antwort #31 am: 20. Januar 2013, 21:41:27 »

Danke Claudio,
was für Wachs ist da das Beste? Tamiya? Oder gibt es da noch was Anderes ?
Gruss Michae
Gespeichert

cipi

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3038
    • Profil anzeigen
Re: McLaren M23
« Antwort #32 am: 20. Januar 2013, 22:20:54 »

Hi Michael

Der McLaren kommt wirklich gut!
Fingerprints gehen nur mit Politur nur schwer raus!
Besser gehts, wenn du erst vorsichtig mit feinem Schleifpapier (1500er und feiner) mit reichlich Wasser den benötigten Bereich mattschleifst und anschliessend wieder aufpolierst!
Die Tamiyapolituren eignen sich zum Polieren wirklich gut. Es gibt 3 verschiedene Körnungen. Mit "Coarse" beginnen, dann "Fine" und zum Schluss noch "Finish"!
Das Tamiya Wachs ist auch super. Das verleiht dem Modell dann den absoluten Glanz!


Gruass Carlo
Gespeichert
Leidest du an Lackdoseintoleranz?! Benutze einfach die Airbrush!

fabian

  • Gast
Re: McLaren M23
« Antwort #33 am: 03. Februar 2013, 17:18:22 »

Salü zusammen, hier meine letzte Errungenschaft von Tamiya aus dem Jahre 1974. Habe mir dieses Modell zur Weihnachten geschenkt (und habe mich sehr darüber gefreut...)
Diesmal werde ich das Modell nicht Grundieren sondern gleich mit Tamiya Farbe bespritzen. Als 1. habe ich alle Weissen Spritzlinge mit X-2 gespritzt und mit X-20A (50:50) verdünnt. Nach dem trocknen begann das Abdecken um es mit Rot (X-7) zu spritzen.
Den Motorblock mit Airbrush und XF-56 und anschliessend mit Tamiya weaterine Master behandelt um ein paar Oelspuren anzubringen. Wie würdet ihr das Modell und speziell den Motor "veraltern"?
Gruss Michael

Hoi Michael
Da hast du dir etwas schönes geleistet, ich meine 16 Siege und 2 WM Titeln mit diesem Wagen wen ich richtig
nachgelesen habe.  ;) Schau gleich deinen Bauverlauf, Dokumentation und und auf die Bilder bin ich
am meisten gespannt.
Gruss Fabi
« Letzte Änderung: 03. Februar 2013, 17:31:56 von fabian »
Gespeichert

fabian

  • Gast
Re: McLaren M23
« Antwort #34 am: 03. Februar 2013, 17:25:27 »

Hoi Michael

Bevor du dir die Finger wundschleifst, eine kleine Hilfe zur Farbentfernung!
Mach dir in einem Becken oder in der Küchenspüle ein Waschmittelbad bereit!
Einfach warmes Wasser (nicht heiss!) und ein paar Löffel Waschmittelpulver (Persil, Ariel, Omo...) hinzu!
Karrosserie für ein paar Minuten reinlegen und staunen! Die Acrylfarbe geht wunderbar weg!
Wenns etwas hartnäckig ist, mit einer alten Zahnbürste nachschruppen!
Danach die Karrosserie sehr gut unter fliessendem Wasser abwaschen!


Gruass Carlo

Halöle

Oh dieser Tipp ist bestimmt für jeden Modellbauer irgendwann von Nutzen.
Danke Carlo
Gruss Fabi
Gespeichert

fabian

  • Gast
Re: McLaren M23
« Antwort #35 am: 03. Februar 2013, 17:28:04 »

Jaaa geht doch. Danke Carlo. Habe es mit Brennsprit abreiben können und anschliessend mit Waschpulver und Fensterputzmittel gereinigt. Mit einer alten Zahnbürste die Ecken gereinigt. Ich werde noch bis zu 4 Lagen Rot auftragen.
Gruss Michael

Boa gut gemacht Michael, dachte nicht das das so gut weg geht.
Gruss  Fabi
Gespeichert

michael

  • Friends
  • Vollwertiges Mitglied
  • *
  • Beiträge: 139
    • Profil anzeigen
Re: McLaren M23
« Antwort #36 am: 04. Februar 2013, 15:32:16 »

Habe mal wieder etwas an meinem McLaren basteln können. Ich baue das Modell nicht strickt der Reihe nach dem Bauplan. Fertige manche Baugruppen vor um sie besser bearbeiten zu können. Wie ihr sehen könnt bringe ich schon ein paar Kabel an. Danke Urs, dein Flieger hat mich Kabelmässig sehr inspiriert. Auch die Idee mit dem Scat-Kabel war toll. Nun kann ich zwar keine Fernsehen mehr schauen, aber dafür habe ich nun mehr Zeit zum Basteln. :-)Wie ich auch bei Urs gesehen habe geht auch Lötzinn. Siehe Batterie.
Ich lackiere das Modell und bringe die Decals an. Anschliessend lackiere ich wieder drüber. Die langen Deals (Zierstreifen) zerschneide ich in "Handliche" Stücke um keinen Knoten zu bekommen....
Habe versucht zu polieren. Nahm meine Politur vom Auto. Geht wunderbar.....Fingerabdrücke sind verschwunden.
Dieses Model ist aus dem Jahre 1974. Da waren noch keine "Ätzteile" vorhanden. Ich musste also damit rechnen das es an manchen Orten nicht passt. Zum Beispiel die Bremsscheiben. Bringt man da die geätzten Scheiben an, wir die Bremsscheibe logischer weise dicker und die Bremsbacken passen nicht, da sie noch aus einem Guss der 70er stammen. So musste ich ein wenig tricksen indem ich die Bremsbacken verbreitert habe.
Nun drehen sich die Räder wieder. Hätte die Bremsbacken noch verschleifen können. Aber die waren mir zu klein und ich wollte nichts vermurksen. Wenn die Räder darüber sind, sieht man es eh nicht.

Gruss Michael

« Letzte Änderung: 04. Februar 2013, 15:53:42 von michael »
Gespeichert

fabian

  • Gast
Re: McLaren M23
« Antwort #37 am: 04. Februar 2013, 15:59:32 »

Hoi Michael

Danke für die Bilder

Gruss Fabi
Gespeichert

MacMeister

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8463
    • Profil anzeigen
Re: McLaren M23
« Antwort #38 am: 04. Februar 2013, 22:54:09 »

Hallo Michael

Sehr sauber! die Kabel werten das Modell ungemein auf, der Renner kommt gut  ;D

en Gruess vom RDM
Gespeichert
whatever!

claudio

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8794
    • Profil anzeigen
Re: McLaren M23
« Antwort #39 am: 04. Februar 2013, 23:02:57 »

Hi Michael
Klasse! Das sieht toll aus mit den Kabeln!
Tschüss
Claudio
Gespeichert

michael

  • Friends
  • Vollwertiges Mitglied
  • *
  • Beiträge: 139
    • Profil anzeigen
Re: McLaren M23
« Antwort #40 am: 09. Februar 2013, 11:21:19 »

Nun habe ich mich dem Motor angenommen. Hier versuche ich etwas, dass ich bis dahin noch nie gemacht habe: Beim Motor die Zündkabel nicht mit Schläuchen zu verarbeiten, sondern echte dünne Kabel zu verwenden.(Scat-Kabel) Habe die Zapfen an der Zündspule, an denen die Schläuche drüber geschoben werden. mit der Zange abgeschnitten und Löcher gebohrt. Das gleiche machte ich am Motorblock.  (Hatte schon ein wenig ein mulmiges Gefühl dabei) Am Ende habe ich noch 1 mm Schlauch über das Kabel gestülpt um den Effekt eines Stecker zu erhalten. (und auch um die "Bohrspruren" zu verdecken)
Beim Motor ist auch meine "Pinselmania" wieder voll durchgebrochen. Habe Steckerli und Verbindungen Farbe verpasst.

Das mit den Kabel habe ich in einem Video im Internet gesehen. Nur der Knabe hat das nicht zum 1. Mal gemacht. Darum sah es da so schön einfach aus. Bei mir hat es da schon einwenig anders ausgesehen..... Aber ich glaube beim 1325. F1 wird es bei mir auch besser aussehen.

Gruss Michael
Gespeichert

MacMeister

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8463
    • Profil anzeigen
Re: McLaren M23
« Antwort #41 am: 09. Februar 2013, 13:15:06 »

Hoi Michael

Schade, da hat was mit dem Blitz nicht funktioniert aber soweit ich es erkennen kan, sieht die Verkabelung super aus!

en Gruess vom RDM
Gespeichert
whatever!

michael

  • Friends
  • Vollwertiges Mitglied
  • *
  • Beiträge: 139
    • Profil anzeigen
Re: McLaren M23
« Antwort #42 am: 09. Februar 2013, 13:16:49 »

habe es mit einer kleine Billigkamera aufgenommen. Das nächste sieht besser aus.
Gruss Michael
Gespeichert

MacMeister

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8463
    • Profil anzeigen
Re: McLaren M23
« Antwort #43 am: 09. Februar 2013, 13:19:22 »

Alles klar Michael  ;D
Gespeichert
whatever!

michael

  • Friends
  • Vollwertiges Mitglied
  • *
  • Beiträge: 139
    • Profil anzeigen
Re: McLaren M23
« Antwort #44 am: 10. Februar 2013, 11:22:20 »

Habe nun die Fotos mit einer anderen Kamera gemacht. Motor mit der Verkabelung der Zündkabel. Getriebe mit der Aufhängung. Verändert habe ich beim Zusammenbau nichts. Ausser die Verstrebungen mit Mattschwarz gestrichen. Und natürlich ein paar "Farbtupfer" verteilt.
Als nächstes steht die Auspuffanlage auf dem Programm. Diese werde ich versuchen mit ein wenig Rost "lebendiger" zu gestallten.
Gruss Michael
Gespeichert