modellbaufreunde.ch

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: M3 Stuart Honey-Der Baubericht  (Gelesen 5172 mal)

jonas

  • Gast
M3 Stuart Honey-Der Baubericht
« am: 13. Februar 2011, 13:32:54 »

@Claudio,Hans-Jürg und Tobias,
wann wollen wier starten?
Nicht dass ich Stress hätte,es mir an Baustellen mängelte,ich gebe nur zu bedenken,dass ich Juli bis ca September Ferien vom Plastik nehme.
Der Berg ruft  ;)

Gruess Jo
Gespeichert

claudio

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8747
    • Profil anzeigen
Re:M3 Stuart Honey-Der Baubericht
« Antwort #1 am: 14. Februar 2011, 08:35:41 »

@Jonas
Ich wollte eigentlich zuerst meinen Grant beenden, aber das könnte noch einige Zeit dauern.... Von mir aus können wir Ende Februar / Anfangs März starten, ich werde dann halt parallel bauen...

Tschüss
Claudio
Gespeichert

tobias

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4494
  • BFC member
    • Profil anzeigen
Re:M3 Stuart Honey-Der Baubericht
« Antwort #2 am: 14. Februar 2011, 12:51:00 »

Ich passe mich einfach an. Bei mir läuft sowieso alles parallel und ich hoffe dass bis Ende Jahr das eine oder andere Modell fertig wird.
Bausatz und Zubehör ist bereits am Start.

en gruess tobias
Gespeichert
« Wir sind alle Würmer, nur glaube ich, dass ich ein Glühwürmchen bin »
Winston Churchill

jonas

  • Gast
Re:M3 Stuart Honey-Der Baubericht
« Antwort #3 am: 27. März 2011, 15:43:42 »

Hallo zusammen,

nein ich starte noch nicht mit dem GB.
Während andere Ihre Zurüstsätze kaufen können,muss ich mich seit 5 Wochen mit dem Bau des Motors abfinden.
Verbaut wurde der 7 Zylinder Sternmotor von Continental W-670 mit 250 Ps. Benzinausführung.
Von welchem Motor gab es noch verschienene Ausführungen,welche ich jedoch nicht nachvollziehen kann.

Da zu guter letzt der Motor sowiso nur noch durch eine Luke von 25mal30 milimeter einsehbar ist,halb so tragisch.
http://www.milweb.net/features/m3a1_stuart_tank.php

Vorweg sei erwähnt,dass sich dies Unterfangen niemals rentiert,zumahl schon Unmengen an Silikonformen den Weg in die Tonne angetreten haben.
Wies halt bei Zurüstsätzen ist,bestehen die doch meist aus Resin und Spass machts alleweil (meistens)

Foto1
Zylinder in Ausgangstellung ohne die markanten Aufsätzen.
Strebenversuch 1,zu schma,l zu kurz, zu gerade abgebogen.
Foto2
Strebenversuche 1-4
Bei Endversuch 4 wurde ausgeglühte Metallfolie über eine Urform gebogen und der schräge nach abgeschnitten.
Foto4
Fehlversuche der unteren Reihe,brauchbare Formen in der oberen Reihe
Foto5
Halbwegs passabel mit 1:87 Details
Foto6
Passprobe an einem anderen Stuart MK I

Gruess Jonas
Gespeichert

claudio

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8747
    • Profil anzeigen
Re:M3 Stuart Honey-Der Baubericht
« Antwort #4 am: 27. März 2011, 16:37:22 »

Wow, sehr schön geworden!!! Das nenne ich mal Geduld  ;) ;D

Tschüss
Claudio
Gespeichert

cipi

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3026
    • Profil anzeigen
Re:M3 Stuart Honey-Der Baubericht
« Antwort #5 am: 27. März 2011, 19:56:01 »

Hui! Das sieht doch super aus! Toller Anfang! :)

Gruass Carlo
Gespeichert
Leidest du an Lackdoseintoleranz?! Benutze einfach die Airbrush!

thomas

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4864
    • Profil anzeigen
Re:M3 Stuart Honey-Der Baubericht
« Antwort #6 am: 27. März 2011, 22:37:49 »

Sehr gut Jonas !!!

Hab von der Materie zwar null Ahnung, aber dieses Herantasten an das Optimum gefällt mir außerordentlich gut, Respekt !!

thomas
Gespeichert

jonas

  • Gast
Re:M3 Stuart Honey-Der Baubericht
« Antwort #7 am: 27. März 2011, 22:41:01 »

Ich versuche mir Mühe zu geben  ;)
Da der Stern endlich strahlt,musste sogleich weitergebaut werden.
Den Riemen aus gez Gussast hoffe ich mit etwas wärme noch gerade zu kriegen.
Es fehlt noch sehr vieles,Leitungen,Auspüffe,Ölbehälter,Auspuffrohre,Kühlagregate,
was später kaum mehr zu sehen ist.

Gruess Jonas
Gespeichert

thomas

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4864
    • Profil anzeigen
Re:M3 Stuart Honey-Der Baubericht
« Antwort #8 am: 27. März 2011, 22:47:47 »

Klasse !!!

Wirst Du noch Zündkabel anfügen ?

thomas
Gespeichert

tobias

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4494
  • BFC member
    • Profil anzeigen
Re:M3 Stuart Honey-Der Baubericht
« Antwort #9 am: 28. März 2011, 00:17:06 »

Du baust dir deine Zurüstteile selber? Sowas habe ich ja noch nie gehört  :D. Sieht prima aus!

tobias
Gespeichert
« Wir sind alle Würmer, nur glaube ich, dass ich ein Glühwürmchen bin »
Winston Churchill

jonas

  • Gast
Re:M3 Stuart Honey-Der Baubericht
« Antwort #10 am: 28. März 2011, 00:47:38 »

@Thomas
Wenn ich schlau werde wohin die Zündkabel müssen, ja klar doch

@Tobias
öfters mal was neues,ist ja auch selten das ein Flugzeugmotor in einem Panzer steckt.

Die verauspuffung ist nun bis zum Hauptrohr mittels 1mm Lotdraht erstellt.
Die Imitation der Rohrverschweissung erstellte ich mit dem Wachsspachtel,ebenso wurde damit der Riemen gespannt.

Der Kraftstoff wird mittels eines Verteilerringes zu den einzelnen Zylindern geführt.
Aus Platzmangel kann ich den Ring nicht mehr erstellen,die einzelnen Zuleitungen jedoch schon noch.

Gruess Jonas
Gespeichert

hartmut

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4112
    • Profil anzeigen
Re:M3 Stuart Honey-Der Baubericht
« Antwort #11 am: 28. März 2011, 20:15:22 »

Sehr schön improvisiert! :o Genau sowas sollte mal ein neuer Trend im Modellbau werden, nicht immer nur fertige Lösungen konsumieren. ;)

Grüße Hartmut
Gespeichert
Stress haben andere...

thomas

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4864
    • Profil anzeigen
Re:M3 Stuart Honey-Der Baubericht
« Antwort #12 am: 28. März 2011, 21:31:44 »

Zitat
Wenn ich schlau werde wohin die Zündkabel müssen, ja klar doch

Zu den Zündkerzen  ;D ;D

Hier: http://www.scaleviews.com/Continental_W670-6N_SN16750/index.shtml
sieht mans, denke ich, ganz gut ;)

thomas
« Letzte Änderung: 28. März 2011, 21:33:52 von thomas »
Gespeichert

claudio

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8747
    • Profil anzeigen
Re:M3 Stuart Honey-Der Baubericht
« Antwort #13 am: 28. März 2011, 21:52:18 »

wow  Jonas!!!

Willst Du den Motor wirklich einbauen, das ist ja ein Modell für sich! Grosse Klasse!

Tschüss
Claudio
Gespeichert

jonas

  • Gast
Re:M3 Stuart Honey-Der Baubericht
« Antwort #14 am: 29. März 2011, 21:40:48 »

Hallo zusammen,
freut mich,dass Ihr gefallen an meinem Gebastel findet.
Als ich jedoch die Bilder genau betrachtete,hats mir nicht mehr gefallen
Dementsprechend heutiger Rückbau und Neuaufbau.
@Hartmut
Dem Trend bleibe ich treu ;)
@Thomas
Danke für den Link,jetzt komm ich wohl nicht mehr um die Zündkabel rum  ::)
@claudio
ja der Motor wird eingebaut.
Der zweite wird besser detailiert und einsichtlicher gehalten.

Gruess Jo
Gespeichert