modellbaufreunde.ch

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Bf 109 Bewaffnung  (Gelesen 872 mal)

hans-juerg

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2936
    • Profil anzeigen
Bf 109 Bewaffnung
« am: 03. September 2010, 21:14:08 »

Also, fangen wir mal an mit dem kopflastigen Teil 8).

Mal eine Frage an die 109 Experten: Warum wurden die Fluegel-Kanonen (MG FF/M 20mm Oerlikon) der E Version bei den F und allen nachfolgenden Versionen weggelassen? Die F-4 war ja nur mit einem MG 151/20 (20mm) und 2 MG 17 (7.9mm) bewaffnet.

War das nicht ein Rueckschritt gegenueber der Emil?

Fuer umfassende Aufklaerung ;D dankt,
Hans-Juerg
Gespeichert

tobias

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4520
  • BFC member
    • Profil anzeigen
Re:Bf 109 Bewaffnung
« Antwort #1 am: 03. September 2010, 22:54:16 »

ok, ich bin kein Experte, aber ich gebe trotzdem mein Senf dazu  ;D.

rein von der Feuerkraft war das ein Rückschritt und bei den Piloten durchaus umstritten. Aber das Gesamtpacket war so denke ich besser.
Als direkter Vorteil sehe ich das wegfallende Gewicht einer Waffe und ich könnte mir vorstellen dass das Gewicht von den Waffen in den Flächen bei der Emil an einem ungünstigen Ort platziert ist und sich negativ auf die Flugeigenschaften auswirkte.
Und auch Aerodynamisch war das wegffallen der Waffen und der Beulen von den Magazinen unter den Flächen sicher ein Vorteil.
Für gute Schützen war das "fehlende" MG kein Nachteil, die besseren Flugeigenschaften aber ein Vorteil.

en gruess tobias
Gespeichert
« Wir sind alle Würmer, nur glaube ich, dass ich ein Glühwürmchen bin »
Winston Churchill