modellbaufreunde.ch

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Hasegawa F-16A Plus "NATO Falcon"  (Gelesen 3095 mal)

patrick

  • Gast
Re:Hasegawa F-16A Plus "NATO Falcon"
« Antwort #15 am: 29. November 2009, 18:50:25 »

Hallo Leute

Heute wurde nun der Rumpf zusammen geklebt. Zudem wurde das Triebwerk und das Seitenleitwerk angepasst.
Dies machte ich um zu schauen ob es zum Bemalungsplan der Bauanleitung zusammen passt.

Gruss vom Balkon
Patrick
Gespeichert

patrick

  • Gast
Re:Hasegawa F-16A Plus "NATO Falcon"
« Antwort #16 am: 30. November 2009, 18:23:59 »

Hallo Leute

Bevor ich die Spitze am Bug ankleben konnte musste noch ein Gewicht von 1 Gramm in die Spitze eingeklebt werden. Die geschah in Form einer Kugel aus einem Kugellager. Im weiteren Schritt wurden die Flügel angeklebt. Am Heck wurde mit Bleistift noch die Linie angezeichtnet für die Farbe. Das Heck wird dann auf der oberen Seite auch mit Blau gespritzt.
Ich habe geschlossen.

Gruss vom verschneiten Bern
Patrick
Gespeichert

thomas

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4864
    • Profil anzeigen
Re:Hasegawa F-16A Plus "NATO Falcon"
« Antwort #17 am: 30. November 2009, 21:47:30 »

Zitat
Bevor ich die Spitze am Bug ankleben konnte musste noch ein Gewicht von 1 Gramm in die Spitze eingeklebt werden.
Na wenn das mal nicht zuviel ist  ;D ;D

thomas
Gespeichert

hartmut

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4108
    • Profil anzeigen
Re:Hasegawa F-16A Plus "NATO Falcon"
« Antwort #18 am: 30. November 2009, 22:03:16 »

Zitat
Bevor ich die Spitze am Bug ankleben konnte musste noch ein Gewicht von 1 Gramm in die Spitze eingeklebt werden.
Wenn es nicht reicht kannst du noch mit dem Sog eines Staubsaugers arbeiten welcher den Bug unten hält, das sieht man nicht.

Grüße Hartmut
Gespeichert
Stress haben andere...

thomas

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4864
    • Profil anzeigen
Re:Hasegawa F-16A Plus "NATO Falcon"
« Antwort #19 am: 30. November 2009, 22:12:46 »

Zitat
Wenn es nicht reicht kannst du noch mit dem Sog eines Staubsaugers arbeiten welcher den Bug unten hält, das sieht man nicht.
...und wenn anschließend ein paar Kleinteile fehlen weißt du auch gleich wo die zu finden sind  ;D ;D
Gespeichert

patrick

  • Gast
Re:Hasegawa F-16A Plus "NATO Falcon"
« Antwort #20 am: 01. Dezember 2009, 17:14:57 »

@Hartmut und Thomas

Ihr habt ja wieder tolle Ideen wie ich meine Vitrine ausbauen kann. Mit eingebautem Stauchsucher äh sauger  ;D ;D

Gruss
Patrick
Gespeichert

patrick

  • Gast
Re:Hasegawa F-16A Plus "NATO Falcon"
« Antwort #21 am: 01. Dezember 2009, 18:42:55 »

Hallo Leute

Heute habe ich nun das Heck abgedeckt das ich es dann brushen kann. Zudem wurde der Fahrwerkschacht fertig gestellt. Wobei es da nicht immer so passte wie ich wollte, an allen Teilen musste abgeschliffen werden bis sie optimal passten. Das Bug-Fahrwerk wurde auch schon mal eingepasst, ohne schleifen zu müssen.

Gruss aus dem Schnee
Patrick
Gespeichert

patrick

  • Gast
Re:Hasegawa F-16A Plus "NATO Falcon"
« Antwort #22 am: 03. Dezember 2009, 17:02:46 »

Hallo Gemeinde

Heute Nachmittag habe ich nun das Heck das bereits abgedeckt war gespritzt. Dem ersten Anschein nach war die Farbe aber zu Dunkel gegenüber dem Flügel. Das erkannte ich dann genauer als die Maskierung weg war. Diese Farbe ist viel dunkler als die auf den Flügeln, obwohl es auch H25 ist. Na denn alles wieder maskieren, nur wie weiter ? *GrübelundStudier* Ach ja.. ich könnte doch das Teil mit Mr.Surfacer1000 grundieren und danach nochmals mit dem Blau probieren. Also wurde das Heck grundiert. Jetzt lasse ich die Grundierung mal über Nackt äh Nacht trocknen. Morgen gehts dann vielleicht weiter.

Gruss aus der Kälte
Patrick
Gespeichert

tobias

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4494
  • BFC member
    • Profil anzeigen
Re:Hasegawa F-16A Plus "NATO Falcon"
« Antwort #23 am: 03. Dezember 2009, 20:42:47 »

das Blau ist ja wirklich völlig unterschiedlich. Das nimmt mich jetzt auch Wunder was da schief gelaufen ist.

en gruess tobias
Gespeichert
« Wir sind alle Würmer, nur glaube ich, dass ich ein Glühwürmchen bin »
Winston Churchill

hartmut

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4108
    • Profil anzeigen
Re:Hasegawa F-16A Plus "NATO Falcon"
« Antwort #24 am: 03. Dezember 2009, 20:51:10 »

Zitat
das Blau ist ja wirklich völlig unterschiedlich. Das nimmt mich jetzt auch Wunder was da schief gelaufen ist.
Sieht für mich so aus als sei der Rumpf deckend lackiert, und der Rest nur einmal übergenebelt.

Grüße Hartmut
Gespeichert
Stress haben andere...

günther

  • Gast
Re:Hasegawa F-16A Plus "NATO Falcon"
« Antwort #25 am: 03. Dezember 2009, 21:29:20 »

Für mich sind das zwei verschiedene Farben das Dunkle sieht ja wie H35 aus (habs zufällig herumliegen)

gruss
günther
Gespeichert

thomas

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4864
    • Profil anzeigen
Re:Hasegawa F-16A Plus "NATO Falcon"
« Antwort #26 am: 03. Dezember 2009, 21:49:03 »

Meine Erfahrung mit Gunze ist dass diese Farben sehr stark auf den Untergrund reagieren (weshalb sie sich auch so hervorragend zum Schattieren eignen) - dies in Verbindung mit eher schlecht deckenden Tönen (Blau, Rot, Gelb, Orange) kann unter Umständen zu solchen Farbunterschieden führen.
Dass die Farbe sehr gut aufgerührt wurde setze ich jetzt mal voraus.

Mein Tipp wäre also bei solchen Farben immer mit einer hellen matten Farbe zu grundieren, beispielsweise mit Tamiyas mattem Weiß.

thomas

P.S. Wobei es vor allem auf dem mittleren Bild wirklich so aussieht als wären das zwei verschiedene Farben.
« Letzte Änderung: 04. Dezember 2009, 00:31:17 von thomas »
Gespeichert

patrick

  • Gast
Re:Hasegawa F-16A Plus "NATO Falcon"
« Antwort #27 am: 04. Dezember 2009, 14:27:13 »

Zitat
Dass die Farbe sehr gut aufgerührt wurde setze ich jetzt mal voraus.



Genau Thomas das war das Problem, die Farbe war nicht genug aufgerührt.
Gespeichert

patrick

  • Gast
Re:Hasegawa F-16A Plus "NATO Falcon"
« Antwort #28 am: 04. Dezember 2009, 16:41:59 »

Hallo Leute

Heute spritzte ich das Heck nochmals mit dem Blau H25. Diesmal wurde die Farbe etwa 5 Minuten aufgerührt. Das Resultat sieht man auf dem Foto. Sieht doch schon viel besser als Gestern aus.
Jetzt müssen nur noch einige Patzer ausgebessert werden, danach kann ich schon das Fahrwerk montieren.

Gruss
Patrick
Gespeichert

patrick

  • Gast
Re:Hasegawa F-16A Plus "NATO Falcon"
« Antwort #29 am: 05. Dezember 2009, 18:09:45 »

Sodele nun ist das Heck fertig. Musste noch einige Farbpatzer beseitigen nun ist die ganze Färberei vorbei.  Das Seitenleitwerk wurde auch noch verbaut. Nun kann ich mich langsam ans Fahrwerk machen.
Gespeichert