modellbaufreunde.ch

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: GB6.WW2-1939 - Claudio's OT-26 - Der Baubericht ***fertig***  (Gelesen 6754 mal)

claudio

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8772
    • Profil anzeigen
Re:GB6.WW2-1939 - Claudio's OT-26 - Der Baubericht
« Antwort #30 am: 08. Dezember 2009, 17:49:55 »

Zitat
Stimmt denn dann der Maßstab noch ? Oder ist das dann nicht schon 1:34

 ;D Ich muss immer aufpassen, dass es nicht zu 1:16 wird  ;)

@hartmut

Mal sehen was sich machen lässt  ;)

Tschüss
Claudio
Gespeichert

claudio

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8772
    • Profil anzeigen
Re:GB6.WW2-1939 - Claudio's OT-26 - Der Baubericht
« Antwort #31 am: 29. Dezember 2009, 11:05:15 »

Während der Weihnachtstage bin ich dazu gekommen, ein bisschen an meinem OT-26 weiterzubasteln.... Dabei eine gute und eine schlechte Nachricht...

Die gute, der Panzer ist fertig  ;D, die schlechte, die Vignette noch nicht und diese werde ich nicht bis Ende Jahr schaffen  :'(. Ich hoffe Ihr seht mir das nach, wenn ich hier den weiteren Fortschritt trotz Terminüberschreitung weiter dokumentiere....

Aber zuerst zum Panzer(chen). Weiter ging es mit einem Detail-Washing. Dabei habe ich auf die "Fertigbrühe" von Mig zurückgegriffen. Reine Faulheit, da es ebenso gut mit einer eigenen Mischung geht (Oelfarbe und Leichtbenzin). Der Panzer wurde an den entsprechenden Stellen also mit der Brühe eingepinselt und anschliessend habe ich gewartet, bis diese angetrocknet war (darf nicht mehr glänzen). Anschliessend habe ich den Überschuss mit Wattestäbchen und einem Baumwoll-Tuch entfernt, so dass die Farbe nur  noch in den Vertiefungen und um die Nieten usw. herum sichtbar war.

Gespeichert

claudio

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8772
    • Profil anzeigen
Re:GB6.WW2-1939 - Claudio's OT-26 - Der Baubericht
« Antwort #32 am: 29. Dezember 2009, 11:11:43 »

Nun den Panzer trocknen lassen (mind. 24 - 48 Stunden). Nun kommen wir zum Fading.... Ich verwende dafür verschiedene Oelfarben. Der Phantasie sind da eigentlich keine Grenzen gesetzt, einzig mit ganz hellen und ganz dunklen Farben sollte man etwas vorsichtig sein.
Das Objekt mit kleinen Punkten verschiedener Oelfarben versehen. Anschliessend nehme ich einen Flachpinsel und verblende die Oelfarben ineinander indem ich sie nach unten ziehe (bei vertikalen Flächen). Man hört viel, dass der Pinsel dabei leicht mit Terpentin befeuchtet sein soll. Ich für meinen Teil verzichte darauf, für mich funktioniert es trocken besser (ich kann die gewünschten Effekte besser kontrollieren), aber dass muss sicher jeder für sich selber herausfinden. Auf den horizontalen Flächen verblende ich die Farben indem ich auf die Punkte tupfe. Dabei sollte nicht gerade der neueste oder teuerste Pinsel genommen werden, da dieser dadurch natürlich leidet. Ich habe versucht, die Fortschritte in den Bildern festzuhalten. Wichtig bei der ganzen Sache ist, dass die Effekte eher etwas zu stark ausfallen dürfen, da durch die anschliessende Versiegelung mit Mattlack diese abgeschwächt werden.

Gespeichert

MacMeister

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8395
    • Profil anzeigen
Re:GB6.WW2-1939 - Claudio's OT-26 - Der Baubericht
« Antwort #33 am: 29. Dezember 2009, 11:23:35 »

Servus Claudio

Ein genialer Beitrag über Brühe und Technik, vielen Dank!

PS: das war sicher die Lieblings-Weihnachts-CD Deiner Frau auf der der Du die Oelfarben platziert hast  :o  ::)  ;D  ;D  ;D

En Gruess vom RDM
Gespeichert
whatever!

claudio

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8772
    • Profil anzeigen
Re:GB6.WW2-1939 - Claudio's OT-26 - Der Baubericht
« Antwort #34 am: 29. Dezember 2009, 11:26:35 »

Nun auch hier wieder mind. 48 Stunden trocknen lassen. Ich persönlich versiegle nun die ganze Sache mit Mattlack. Anschliessend kommt das Chipping (Darstellen von Lackabplatzern) daran. Dafür habe ich eine stark aufgehellte Grundfarbe gewählt (also hier hellgrün) und an den gewünschten Stellen mit einem feinen Pinsel Lackbeschädigungen dargestellt. Im Moment sieht es noch total unrealistisch aus, aber es kommt noch..... Anschliessend an die hellgrüne Farbe nehme ich eine dunkelbraune Farbe und übermale die hellgrünen Beschädigungen fast komplett. Es sollen nur noch ganz feine hellgrüne Ränder zurückbleiben, welche einen 3D-Look erzeugen sollen. Bei dem OT-26 habe ich mich zurückgehalten, da dieser Panzer ja noch nicht lange im Einsatz war. Aus diesem Grund findet man auch noch keine Beschädigungen.
Nach dem Chipping habe ich ein paar Stellen ein gaaaaanz leichtes Drybrushing mit Chromsilber durchgeführt (Flammenwerfer, MG, Kanten, Nieten usw.). Hier sehr zurückhaltend sein, damit es nicht übertrieben aussieht. Wenn es gelingt gibt es ein cooles metallisches Aussehen. In der Regel wiederhole ich den Vorgang anschliessend noch mit einem Graphitstift, das bricht den Glanz des Silvers ein bisschen.

Nun zu den Ketten. Diese grundiere ich mit Schwarz und überneble sie anschliessend mit Rost und Braun-Tönen (alles Vallejo-Model-Air-Farben). Anschliessend verteile ich grosszügig Pigmente darüber und benetze diese mit MIG-Pigment-Fixierer. Nun die Kette trocknen lassen. Der Vorteil der Friul-Ketten ist, dass diese ja aus metall sind. Somit die Lauffläche mit einem feinen Schleifpapier abschmirgeln, bis das Metall zum Vorschein kommt. In meinen Augen ist der Glanz dann aber fast zu stark, so dass ich anschliessend nochmals Pigmente darüber verreibe (die vordere Kette im Bild ist unbehandelt, die hintere bereits mit den Pigmenten versehen).

Der Panzer wird nun ebenfalls verstaubt. Dafür verwende ich auch eine Mischung verschiedener Pigmente, welche ich trocken verreibe oder auch wieder mit dem Mig-Pigment-Fixiermittel verblende.
Zum Schluss habe ich noch ein paar Treibstoff und Schmieröl-Spuren aufgemalt und fertig ist Panzer(chen). Vom fertigen Modell habe ich noch kein Foto. Das wird mit der fertigen Vignette nachgereicht. Diese ist übrigens auch schon im Bau....  Im Moment besteht sie aus einem Stück Styropor und zugeschnittenen Balsa-Holz - Rändern.

To be continued.........
Gespeichert

claudio

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8772
    • Profil anzeigen
Re:GB6.WW2-1939 - Claudio's OT-26 - Der Baubericht
« Antwort #35 am: 29. Dezember 2009, 11:27:36 »

Zitat
PS: das war sicher die Lieblings-Weihnachts-CD Deiner Frau auf der der Du die Oelfarben platziert hast

Richtig, die Songs gingen anschliessend runter wie Öl  ;D ;D

Gespeichert

MacMeister

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8395
    • Profil anzeigen
Re:GB6.WW2-1939 - Claudio's OT-26 - Der Baubericht
« Antwort #36 am: 29. Dezember 2009, 11:31:44 »

Servus Claudio

mit Folgen für Dich?  ::)

Kompliment für Deinen OT-26, Dein Finish ist für mich absolut realistisch, grossartige Arbeit!!!
(Du darfst jetzt auch einen Kaffi mit einem Stück Nusstorte nehmen  ;D)

En Gruess vom RDM
Gespeichert
whatever!

hartmut

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4134
    • Profil anzeigen
Re:GB6.WW2-1939 - Claudio's OT-26 - Der Baubericht
« Antwort #37 am: 29. Dezember 2009, 11:50:44 »

Kann mich René nur anschließen, sieht top aus. Besonders fasziniert mich immer der Effekt der durch das Fading erziehlt wird. Danke für deinen Beitrag.

Grüße Hartmut
Gespeichert
Stress haben andere...

claudio

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8772
    • Profil anzeigen
Re:GB6.WW2-1939 - Claudio's OT-26 - Der Baubericht
« Antwort #38 am: 29. Dezember 2009, 13:05:27 »

Zitat
mit Folgen für Dich?

Nein nein, keine Folgen (wer braucht schon alle Zähne im Mund...)  ;D
Nur das mit der Nusstorte ist im Moment ein bisschen schwierig, darf ich auch ein Joghurt mit einem Röhrli haben?

Danke für das Kompliment, ich hoffe, ich versaue den Kleinen nicht noch mit der Vignette  ;)

@Hartmut
Danke für das Kompliment, freut mich, dass er Dir gefällt!

Tschüss
Claudio
Gespeichert

MacMeister

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8395
    • Profil anzeigen
Re:GB6.WW2-1939 - Claudio's OT-26 - Der Baubericht
« Antwort #39 am: 29. Dezember 2009, 13:18:35 »

Zitat
mit Folgen für Dich?
Nein nein, keine Folgen (wer braucht schon alle Zähne im Mund...)  ;D
Nur das mit der Nusstorte ist im Moment ein bisschen schwierig, darf ich auch ein Joghurt mit einem Röhrli haben?

Aber sicher doch Claudio  :D Mein Schwager ist übrigens Kieferchirurg in Küsnacht am Zürisee. Ich würde dann bei ihm ein gutes Wort für Dich einlegen, der macht gute Gebisse  ;D und er ist ja relativ nahe bei den Bergen  ;D  ;D  ;D

En Gruess vom RDM

PS: So wie ich Dich einschätze versaust den OT-26 sicher nicht mit Deiner Bodenplatte - im Gegentiel, das wird säuliguet  :D
Gespeichert
whatever!

thomas

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4864
    • Profil anzeigen
Re:GB6.WW2-1939 - Claudio's OT-26 - Der Baubericht
« Antwort #40 am: 29. Dezember 2009, 20:31:03 »

Super erklärt Claudio,   Danke....ich muss das alles auch mal testen -  und wenn ich dafür zur Not halt einen Panzer bauen muss  ;D ;D

Aber ich denke die Sache mit den Ölfarben, so wie du das machst, kann man im Flugzeugbereich auch ganz gut anwenden (wurde hier im Forum auch schon irgendwo mal gezeigt)

thomas
Gespeichert

claudio

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8772
    • Profil anzeigen
Re:GB6.WW2-1939 - Claudio's OT-26 - Der Baubericht
« Antwort #41 am: 29. Dezember 2009, 20:45:19 »

Hallo Thomas

Vielen Dank!

Na das wäre doch was, einen Panzer von Dir  ;) Es gibt da ja auch tolle Bausätze im Mikromassstab  ;D ;D

Ja, ich habe es auch schon bei Flugzeugen angewendet und wenn mich nicht alles täuscht, hans - juerg (und tobias ?) auch...

Tschüss
Claudio
Gespeichert

thomas

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4864
    • Profil anzeigen
Re:GB6.WW2-1939 - Claudio's OT-26 - Der Baubericht
« Antwort #42 am: 29. Dezember 2009, 20:52:27 »

Zitat
Es gibt da ja auch tolle Bausätze im Mikromassstab
Na na na, "Mikro" wäre 1/87, dagegen ist 1/72 ja ein regelrechter Monstermaßstab  ;) 8) :D

thomas

Gespeichert

hans-juerg

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2936
    • Profil anzeigen
Re:GB6.WW2-1939 - Claudio's OT-26 - Der Baubericht
« Antwort #43 am: 29. Dezember 2009, 22:15:48 »

Hallo Thomas

Vielen Dank!

Na das wäre doch was, einen Panzer von Dir  ;) Es gibt da ja auch tolle Bausätze im Mikromassstab  ;D ;D

Ja, ich habe es auch schon bei Flugzeugen angewendet und wenn mich nicht alles täuscht, hans - juerg (und tobias ?) auch...

Tschüss
Claudio

Hoi Thomas,

Ich sehe keinen Grund, dass Du Deine Zeit mit einem Panzer verschwendest ;D, man kann einen dot-filter auch an Flieger anbringen. Siehe dazu meine Malta-Spit. Ich nehme Enamel Farben fuer den Filter. Muss mal mit Oelfarben versuchen.

Claudio, sieht toll aus Dein Panzer!

Gruss,
Hans-Juerg
Gespeichert

tobias

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4514
  • BFC member
    • Profil anzeigen
Re:GB6.WW2-1939 - Claudio's OT-26 - Der Baubericht
« Antwort #44 am: 29. Dezember 2009, 23:15:30 »

...die schlechte, die Vignette noch nicht und diese werde ich nicht bis Ende Jahr schaffen  :'(. Ich hoffe Ihr seht mir das nach, wenn ich hier den weiteren Fortschritt trotz Terminüberschreitung weiter dokumentiere....

cool bleiben Claudio, das GB geht bis Ende Januar dieses Jahr weil wir einen Monat zu spät gestartet haben  ;).

Ja, ich habe es auch schon bei Flugzeugen angewendet und wenn mich nicht alles täuscht, hans - juerg (und tobias ?) auch...

Hans-Juerg ist der Spezialist. Ich habe mich bis jetzt noch nicht getraut sowas zu machen.

PS: geile Arbeit dein Gefährt.

en gruess tobias
Gespeichert
« Wir sind alle Würmer, nur glaube ich, dass ich ein Glühwürmchen bin »
Winston Churchill