modellbaufreunde.ch

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: GB6.WW2-1939 - Claudio's OT-26 - Zur Geschichte  (Gelesen 599 mal)

claudio

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8770
    • Profil anzeigen
GB6.WW2-1939 - Claudio's OT-26 - Zur Geschichte
« am: 07. Oktober 2009, 15:38:34 »

Hallo zusammen

Über die Entwicklung des T-26 gibt es einen sehr guten Artikel im Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/T-26.
Ich erspare mir deshalb das Abschreiben  ;D

Aber zur Geschichte...

Zu Beginn des 2. Weltkriegs besass die Rote Armee ungefähr 8'500 T-26 Panzer aller Modifikationen. Organisiert waren diese in der Mehrheit in separaten leichten Panzerbrigaden (angegliedert an Infanterie Korps) und in separaten Panzer Battalionen. Jede Brigade hatte 256-267 T-26 Panzer in vier Battalionen (inkl. 10 – 11 Flammenwerfer – Panzer OT-26).
Am 17. September überschritten 878 T-26 Panzer der Belorussischen Front (22., 25. und 29. leichte Panzer Brigade, 32. Panzer Brigade) und 797 T-26 Panzer der Ukrainischen Front (26. leichte Panzer Brigade, 36. und 38 Panzer Brigade) die polnische Grenze. Nur gerade 15 T-26 gingen in den Kämpfen in Polen verloren. Allerdings fielen ebenfalls 302 T-26 Panzer durch verschiedene technische Defekte aus.

Der Flammenwerfer des OT-26 hatte eine Reichweite von nur 25 Metern, was ihn wegen seiner schwachen Panzerung sehr verwundbar machte.


Gespeichert