modellbaufreunde.ch

Schiffe => Bauberichte Schiffe => Ruhende Projekte => Thema gestartet von: thomas3 am 14. April 2009, 20:01:38

Titel: Wikingerschiff Oseberg (Holzmodell)
Beitrag von: thomas3 am 14. April 2009, 20:01:38
Geschätzte Modellbaucomunity............

Ich weiss, eigentlich warten alle auf die Fortsetzung meines Bauberichtes der Emil ME 109........................aber erstens, kommt es anders und,
zweitens als man denkt.
Der Sohn meiner Freundin hat in der Schule eine Projektarbeit abzuliefern. Da ich geschichtlich etwas Einfluss ausübe, hat er das Thema Wikinger gewählt. Schwerpunkt Schiffbau und Raubzüge.
Ich habe ihm den Floh ins Ohr gesetzt ein Wikingerschiff als Anschauungsobjekt zu bauen, da ich bereits den Modellbauvirus bei Ihm verbreitet habe,.....
Nun das Schiff wurde bestellt, meine Freundinn hats abgeholt und mich.......ja mich hats aus den Socken geworfen.
Viel zu schwer für einen 14 Jährigen Jungen, der erst 4 Plastikmodellflugzeuge gebaut hat und viel zu schwer für einen wie mich, der noch noe ein Holzschiff zusammengebaut hat.
Nun ich habe das gute Teil unter meine Fittiche genommen und mit dem Bau begonnen. Versprochen ist schliesslich versprochen.
Dafür gibts Funkstille auf der Messerschmitt-Baustelle, denn ich habe nebenbei noch mein Schlafzimmer neu gestrischen und Laminat verlegt.....Zu viel zu tun und zu wenig Zeit.......
An alle Holzschiffbauer.....anregungen sind herzlich erwünscht und werden sogar gefordert ;D
Hier die ersten Bilder der Kiellegung..............
Titel: Re: Wikingerschiff Oseberg (Holzmodell)
Beitrag von: thomas3 am 14. April 2009, 20:05:33
und weiter gehts. Der Kiel ist gebaut und konisch geschliffen. Die Spanten gesetzt, eine Lehre hat hier viel geholfen. Der Mastfuss ist bereits in arbeit und jetzt gehts ans beplanken. (Mühsam jede einzelne Planke zu verleimen......)
Die Bauanleitung ist eher spärlich und nur gezeichnet. Der 1:1 Plan hilft da ungemein.......
Titel: Re: Wikingerschiff Oseberg (Holzmodell)
Beitrag von: thomas am 14. April 2009, 21:34:57
Fantastisch !!!!!!!!!! :o :o :o :o :o :o

Finde ich Klasse sowas hier mal zu sehen !!

Praktische Erfahrung habe habe ich damit keine, eher spärliche theoretische Kenntnisse, aber eines meiner Hobbys ist es Bücher über historischen Schiffsmodellbau zu lesen (Bauen werd ich auch eins, aber aus ABS - bin kein Holzwurm ;) ).
Neulich bekam ich durch Zufall mit dass ein guter Bekannter historische Schiffe aus Holz baut....

Wenn also Fragen auftauchen, kann ich in meinen Büchern nachsehen und/oder meinen Bekannten fragen....Allerdings liegt der Schwerpunkt bei den Büchern eher bei Linienschiffen und Fregatten des 17., 18. und 19. Jahrhunderts. Ich könnte diesbezüglich also eher was die Basics anbetrifft helfen, weniger bei Details.

thomas
Titel: Re: Wikingerschiff Oseberg (Holzmodell)
Beitrag von: MacMeister am 15. April 2009, 01:01:00
Hallo Thomas3,

Das ist Modellbau - ich liebe das Forum der Modellbaufreunde !

Leider habe ich absolut keine Erfahrung im Holzbau aber ich kann Dir ein Foto beifügen, wie das Schiff zum Schluss aussehen soll, Heja Viking äh Vicki...  ;D

En Gruess vom
RDM
Titel: Re: Wikingerschiff Oseberg (Holzmodell)
Beitrag von: max am 15. April 2009, 09:46:25
HAllo Thomas 3
Du hast Dir wircklich was aufgehalst
Was ich weiss die , die das machen sind mit einem Schiff Deiner grössenordnung normalerweise nicht innerhalb eines Jahres fertig  :-\
Die bauen sehr viel länger , aber frage mich nicht warum , aber es ist sehr viel schwerer mit natürlichen Materialien zu Arbeiten , musst Du das Holz noch Heiss Spannen oder sind die Teile schon vorgeformt ?
Und ja noch was musst Du alle Nägel einzel drücken ? Wenn ja empfehle ich Dir einen Nagelsetzer zu kaufen damit die kleinen Nägel schnelle Efektiver und gräder ins Holz gehen
Gruss
Max
PS aber sieht gut aus Kompliment
Titel: Re: Wikingerschiff Oseberg (Holzmodell)
Beitrag von: patrick am 18. April 2009, 15:30:17
WOW thomas das ist Modellbau der Superlative, viel Spass und Erfolg beim Bauen.

Titel: Re: Wikingerschiff Oseberg (Holzmodell)
Beitrag von: thomas3 am 04. Mai 2009, 19:37:33
So. Ich habe geleimt, gebogen, mit Nadeln gepinnt, geschliffen und vor allem geflucht und getrunken.
So ein Holzbausatz braucht wahrlich viel Zeit und Bier.
Die Planken wachsen so langsam die Spanten hinauf und die Rumpfform dieser flachen, schnittigen Wikingerboote lässt sich langsam erahnen.

Doch seht selbst:
Titel: Re: Wikingerschiff Oseberg (Holzmodell)
Beitrag von: thomas3 am 04. Mai 2009, 19:41:05
Während Planke für Planke verleimt wird und die Wartezeit zur nächsten Planke überbrückt werden muss, habe ich mich anderen Teilen gewidmet. Neben Feldschlösschen lager unter anderem den Rudern. Die ollen Wikinger haben ja nicht nur gesegelt sondern noch gerudert.
Die Ruder werden aus einem Rundholz und einer vorgelaserten Holzplatte gefertigt.
Sieht etwa so aus.
Titel: Re: Wikingerschiff Oseberg (Holzmodell)
Beitrag von: thomas3 am 04. Mai 2009, 19:42:53
Grob und hässlich.
Nach einer Stunde schleiffen sieht dann ein Ruder wie ein Ruder aus.
Dies erwartet mich nun 28x.......... >:(
Titel: Re: Wikingerschiff Oseberg (Holzmodell)
Beitrag von: claudio am 04. Mai 2009, 19:51:49
Hey Thomas, das ist grosse Klasse! Ich werde den Baubericht auch weiterhin mit grossem Interesse verfolgen!

Tschüss
Claudio
Titel: Re: Wikingerschiff Oseberg (Holzmodell)
Beitrag von: MacMeister am 05. Mai 2009, 00:10:04
Hoi Thomas,

Ist doch eine echte Abwechslung, den Schiffsbau in 1:1 zu erleben. Ich sage Respekt, Respekt  :o 

PS: Wieviel Feldschlösschen Lager hast Du für das einte Ruder gebraucht, nur so aus Interesse gefragt  ;D  ;D

En Gruess vom
RDM
Titel: Re: Wikingerschiff Oseberg (Holzmodell)
Beitrag von: max am 05. Mai 2009, 17:47:33
Hallo Thomas
Sieht schon echt Super aus , es fehlen nur noch so 40 Wickingerfiguren  ;D
Gruss
Max
Titel: Re: Wikingerschiff Oseberg (Holzmodell)
Beitrag von: MacMeister am 05. Mai 2009, 23:31:15
Hallo Thomas
Sieht schon echt Super aus , es fehlen nur noch so 40 Wickingerfiguren  ;D
Gruss
Max

Hoi Max

Der Wicki ist schon oben fotographisch erwähnt - Du meinst sicher 40 Wikinger  ;D  ;D

Es grüsst Dr. Duden
Titel: Re: Wikingerschiff Oseberg (Holzmodell)
Beitrag von: michaelF am 15. Juni 2009, 22:35:47
hallo

sieht ja echt scick aus dieses Ding...

Ich bin gerade bei einem Einsteigermodell der Firma Billing Boats und ich muss sagen, auch dieses fordert mich extrem stark! Ich will gar nicht wissen, wie es mir bei diesem schweren Schiff ergehen würde.

Viel spass und glück!
Titel: Re: Wikingerschiff Oseberg (Holzmodell)
Beitrag von: MacMeister am 15. Juni 2009, 23:34:39
hmmm ja stimmt, schon lange nichts mehr gehört..

@Thomas: hast Du eine Ruhepause eingelegt, bei 28 Paddel schleifen verstehe ich das gut ;)  ;D

@Michael: ein Kollege von mir hat mal die Smit Rotterdam von Billing Boats gebaut, der hat vielleicht was von gefl...... Die Arbeit war zwar interessant aber wie Thomas auch beschreiben hat, zeitaufwändig. Aber Du kannst ja einen Baubericht ins Forum stellen, Vorstellung des Bausatzes und wie Du ihn angehst... wäre doch was  ;)

En Gruess vom
RDM
Titel: Re: Wikingerschiff Oseberg (Holzmodell)
Beitrag von: thomas3 am 28. Juli 2009, 13:56:06
Hallo allerseits......

.....ja ich habe eine kleine Ruhepause eingelegt. Einerseitsberuflich bedingt, andererseits meiner Neigung etwas zu beginnen und dann irgendwann etwas das Interesse zu verlieren.....
Nun, das Schiff ist natürlich noch nicht fertig. Trotzdem hat der Sohn meiner Freundinn seine Semesterarbeit abgegeben. Mit einer im Bau befindlichen Oseberg........und siehe da, auch ein "halbfertiges" Modell hat durchaus seine Wirkung.
Er hat ne glatte 6 gekriegt. :D
Ich möchte aber schon weiterbauen und hier sind die etwas langsamen Fortschritte zu sehen.
Titel: Re: Wikingerschiff Oseberg (Holzmodell)
Beitrag von: tobias am 28. Juli 2009, 13:59:52
Er hat ne glatte 6 gekriegt. :D

Gratulation, gut gemacht.

Ich möchte aber schon weiterbauen und hier sind die etwas langsamen Fortschritte zu sehen.

wäre schade den Kahn jetzt zu verheizen.

gruss tobias
Titel: Re: Wikingerschiff Oseberg (Holzmodell)
Beitrag von: thomas3 am 28. Juli 2009, 14:02:45
Die Beplankung ist fertig.
Ich bin dabei das Deck zu bauen. Der Mastfuss ist gesetzt (Sieht man aber nicht unter den Deckplanken)
Die Deckplanken sind sehr mühsam an den Spanten und an der Schiffsbauchung anzupassen.

Ich glaube aber die eindrückliche Form der Wikingerschiffe ist bereits gut zu erkennen.