modellbaufreunde.ch

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.

Nachrichten - cipi

Seiten: [1] 2 3 ... 176
1
Stammtisch / Re: STAMMTISCH
« am: 13. Februar 2019, 20:40:23 »
Ich bestelle auch gelegentlich bei Ali.....
Das alles gibts zum Bsp. für den Preis einer Büste.
Qualität ist top.



Gruass Carlo

2
Stammtisch / Re: STAMMTISCH
« am: 13. Februar 2019, 10:37:02 »
Richtig g..l! 8)
Dieselkits kannte ich noch nicht!
Danke fürs Zeigen!


Gruass Carlo

3
Gemeinschaftseinkäufe / Re: MR.Paint
« am: 10. Februar 2019, 12:29:29 »
Klingt sehr gut. Von diesen Farben bin ich auch hell begeistert.
Bis wann müsstest du es wissen?


Gruass Carlo

4
Coole Sache! Bin gespannt!
Für die Leine würde ich (Feder)stahldraht nehmen.

Gruass Carlo

5
Bauberichte Flugzeuge 1:48 / Re: Tempest Mk.V serie I, Eduard, 1/48
« am: 02. Februar 2019, 19:21:09 »
Hoi Thomas

Gefällt mir, was ich sehe! 8)
Die Zylinder für die Fahrwerksklappen hätte man wirklich besser konstruieren und als einzelne Teile beilegen können. Hab da ein ähnliches Problem bei meiner Bone, da hilft nur abschneiden.


Gruass Carlo

6
Klasse! Sieht sehr echt aus!


Gruass Carlo

7
GB 14: Stephan's "Fury" / Re: Fury-Sherman M4A3E8
« am: 01. Februar 2019, 12:02:21 »
Hi Stephan

Sieht echt Klasse aus!
Da habe ich jetzt eine prima Vorlage für meinen Fury!
Meine Referenzen sagen auch schwarze Tarnung.

Gruass Carlo

8
Hoi RenéDeMonster

Sehr fein! Genau mein Ding.
Ist abonniert!
Mal schauen, wie lange ich da widerstehen kann! ;)


Gruass Carlo

Die Tamiya Grundierung würde ich dir gerne abnehmen, falls noch verfügbar!


9
Kuriositäten / Re: Brengun - bitte was???
« am: 30. Januar 2019, 22:45:32 »
 ;D ;D ;D
Weshalb kommt mir jetzt der Apu in den Sinn?! ;D

10
Bauberichte Flugzeuge 1:48 / Re: Ruptured Duck, Revell, 1:48
« am: 28. Januar 2019, 20:20:32 »
Danke euch!

Ja, die Anleitung von Roy dürfte etwas ausführlicher sein.



Hier gibts ein bisschen mehr Infos dazu:
http://www.hyperscale.com/2015/reviews/accessories/barracudacastbr48235reviewdwa_1.htm


Ach ja,....bei Shapeways gäbe es noch passende Seamless-Intakes..... :o
https://www.shapeways.com/product/EF2GLVNXC/b-1b-engine-intakes

Für den Preis kann ich dann doch mit den Covers leben!


Gruass Carlo

11
Bauberichte Warhammer + Fantasy / Re: Piraten Bar
« am: 26. Januar 2019, 12:07:51 »
Sieht allerfeinst aus!
Welcher Massstab ist das?

Gruass Carlo

12
Bauberichte Flugzeuge 1:48 / Re: Ruptured Duck, Revell, 1:48
« am: 26. Januar 2019, 10:56:52 »
Hallo zusammen


Schön, dass so viele Leser dabei sind. 8)


@RDM
Die Schubdüsen ohne “Truthahn Federn“ sind für meine Lancer korrekt. Also bloss zusammenbauen und lackieren! ;D

@Tobias
Keine Bange, genau diese Arbeit macht ja den Reiz des Projektes aus!

@Hartmut
Formwiedergabe? Habe hier keine Zeichnungen der Lancer zum Vergleich. Vertraue da auf die Zurüstteilehersteller! ;)

Und genau mit diesen Teilen habe ich dann auch weitergemacht.
Nach einer gefühlten Ewigkeit im Netz bin ich dann auf ipms usa fündig geworden.
Bei den Kitteilen soll man ca 1/4“ = 6.35mm wegschneiden, damit wird der Querschnitt etwas grösser wird.



….angezeichnet, abgesägt und dann plangeschliffen….


An den “Ecken“ nun die feine Säge angesetzt und ca. 25mm tief eingeschnitten.


Mit Frauchens Haartrockner die Kanten erwärmt und mit Hilfe der Zange in Form gezwungen. Hat etwas gedauert, aber so ist‘s schon besser.


Die Aussenkontur des Resineinlaufs habe ich dann auf ein 1mm Sheet übertragen….


….und die Kontur um Wandstärke des Bausatzteils nach Innen verkleinert und ausgeschnitten.


Die Masse dann mit Schiebelehre kontrolliert und mit Schleifpapier das Sheet passend eingestellt.
Eingesetzt sieht das Ganze dann so aus.


In die Lücken legte ich gezogene Gussäste, irgendwo muss der Spachtel dann ja Halt finden.

Kleiner Konturcheck zum Abschluss….



Aufkleben tue ich das Einlaufstück aber noch nicht, da an der Auslassseite der Triebwerksgondel auch noch gearbeitet wird. Da habe ich einfach Angst, dass ich sonst die feine Spitze zerstören würde. :-\

Fazit:
Der Aufwand lohnt sich schon, aber kann den Einsatz von Spachtelmasse nicht ersetzen.


Danke fürs Lesen und schönes Wochenende.
Gruass Carlo

13
Bauberichte Flugzeuge 1:48 / Re: Bf 110C-6 (eduard 1/48)
« am: 26. Januar 2019, 10:09:43 »
Hoi Tobias

Feiner Autowagen! Die Lackierung passt!


Gruass Carlo

14
Neue Forumsmitglieder... / Re: Neues Mitglied Severin Hirt
« am: 24. Januar 2019, 22:27:13 »
Hallo Severin

Herzlich Willkommen bei uns Verrückten.


Gruass Carlo


15
Bauberichte Flugzeuge 1:48 / Re: Ruptured Duck, Revell, 1:48
« am: 23. Januar 2019, 18:21:06 »
Guten Abend allerseits.

@RDM
 ;D


Let‘s begin the battle!

Den Bau werde ich nicht strikt nach Bauplan ausführen, denn die Zubehörteile anzupassen erfordert viel Spachtel und Schleifarbeit. Die Trocknungszeiten werde ich dann für andere Arbeiten nutzen.

Also mal die Säge geschwungen und die Resinteile von ihren Angüssen befreit.
Die Lufteinläufe von Barracuda sind von den Massen her deutlich grösser als die von Revell.
Welche Abmessungen nun korrekt sind…..keine Ahnung. Es sieht aber etwas stimmiger aus.

Schön ist aber, dass die Bypässe geöffnet dargestellt sind.
Es sind nun gute 2mm pro Seite, welche gespachtelt werden sollen.


Schön ist auch, dass Barracuda gleich Intake Cover beigelegt hat. Somit kann man sich die Schleiferei an den Innenseiten ersparen! 8)


Hier sieht man, dass auch die bauchige Form der Triebwerkgondeln geringer ausfällt.


Um nicht all zu viel Spachtel auftragen zu müssen, werde ich versuchen an den vier Längskanten einen Schnitt einzubringen und die Flächen nach aussen zu spreizen. Die Gravuren würden somit teilweise erhalten bleiben. Hoffe ich zumindest. Aber dazu später mehr….

Da die Säge gerade warm ist, auch noch schnell die Schubdüsen von den Angussblöcken getrennt.
Im Vergleich zu den Bausatzteilen…..


Für eine frühe B-One sind die Verkleideten korrekt, aber für meine Lancer benötige ich Welche ohne die Turkeyfeathers.


Die Detaillierung ist wirklich hervorragend.


An den Fahrwerkschächten habe ich die Auswerfermarken (welche sämtliche erhaben sind) entfernt und ein paar Ätzteile vom Edi eingeklebt. Ansonsten geht die Detaillierung der Bausatzteile in Ordnung. Da braucht es nicht mehr!


Bei den Bombenschächten sieht es ähnlich gut aus, kann also bald Grundiert werden. ;)

So, das war‘s auch schon fürs Erste.
Bis zum nächsten Mal


Gruass Carlo

Seiten: [1] 2 3 ... 176