modellbaufreunde.ch

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Saunders Roe A. 29 Cloud  (Gelesen 694 mal)

thomasW

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1537
    • Profil anzeigen
Saunders Roe A. 29 Cloud
« am: 25. Februar 2018, 14:55:41 »

Hoi zäme
Weil ich beim Bau der Airfx Harrier auf Ätzteile warten muss, hab ich mich entschlossen ein weiteres Projekt zu starten.

Der Bausatz ist von Valom uns stellt ein britisches Flugboot aus den 40ern dar.


Ich stolperte vor einigen Jahren über diesen Bausatz, damals noch bei Wings&Tracks.
Er ist in Multi Material ausgeführt und da ich Wasserlugzeuge generell spannend finde, hab ich in mir gekauft.

Hier ein paar Bilder von den Spritzlinge. Typisch Valom: short run, mit viel Grat und Versatz










Der Rumpf die Motoren und weitere Kleinteile sind aus Resine ausgeführt.






« Letzte Änderung: 25. Februar 2018, 15:02:35 von thomasW »
Gespeichert
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten ;)

thomasW

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1537
    • Profil anzeigen
Re: Saunders Roe A. 19 Cloud
« Antwort #1 am: 25. Februar 2018, 15:02:05 »

Dem Bausatz liegen auch Ätzteile bei.






Weitere Bilder von der Bauanleitung..





Gespeichert
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten ;)

thomasW

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1537
    • Profil anzeigen
Re: Saunders Roe A. 29 Cloud
« Antwort #2 am: 25. Februar 2018, 15:09:01 »

Gestartet habe ich mit dem waschen der Resine Teile.
Der Rumpf wurde von seinen Angüssen entfernt und versäubert.

Trockenpassen, trockenpassen, trockenpassen..


Weitere Bauteile wurden verklebt.



Ich hab die Bauteile nicht nachgemessen, aber der Flügel ist imens für 1:72!  :o

Soweit für heute!
Gespeichert
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten ;)

MacMeister

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8308
    • Profil anzeigen
Re: Saunders Roe A. 29 Cloud
« Antwort #3 am: 25. Februar 2018, 15:49:50 »

Hoi Thomy,

Danke für's Vorstelen. Ein interessantes Flugzeug!
Der Bausatz ist typisch Valom, Short Run wie Du es schon erwähnt hast. Schön finde ich, dass er Struktur im Inneren hat, ich denke auch beim gebauten Modell wird einiges einsehbar sein. Ja, die Flugboote der Briten waren keine kleinen Dinger, da kommt was daher :-) Weiterhin viel Spass, ich schau gerne weiter zu :-)

en Gruess vom MacMeister
Gespeichert
whatever!

markus

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 840
    • Profil anzeigen
Re: Saunders Roe A. 29 Cloud
« Antwort #4 am: 25. Februar 2018, 16:01:06 »

Interessant, ein Wasserflugzeug! Da freue ich mich auf mehr.

Gespeichert

cipi

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3009
    • Profil anzeigen
Re: Saunders Roe A. 29 Cloud
« Antwort #5 am: 25. Februar 2018, 19:22:29 »

Hi Thomy

Was du so alles aus deinem Regal ziehst! 8)
Viel Vergnügen mit dem Teil!


Gruass Carlo
Gespeichert
Leidest du an Lackdoseintoleranz?! Benutze einfach die Airbrush!

Zolli

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1093
    • Profil anzeigen
Re: Saunders Roe A. 29 Cloud
« Antwort #6 am: 25. Februar 2018, 19:46:49 »

Cooles Vorbild und du hast meinen Respekt für diesen Bausatz, ich würde den im Lager lassen :o
Gespeichert

hartmut

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4090
    • Profil anzeigen
Re: Saunders Roe A. 29 Cloud
« Antwort #7 am: 25. Februar 2018, 23:03:41 »

Das sieht doch alles sehr lecker aus. Viel Spaß mit dem Teil, ich schau dir gern zu.

Grüße Hartmut
Gespeichert
Stress haben andere...

MarcelW

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 761
    • Profil anzeigen
Re: Saunders Roe A. 29 Cloud
« Antwort #8 am: 26. Februar 2018, 09:28:23 »

Das ist ja mal wieder was ganz spezieles. Scheint ja sehr gut detailiert zu sein.
Gespeichert

Roger

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1720
    • Profil anzeigen
Re: Saunders Roe A. 29 Cloud
« Antwort #9 am: 26. Februar 2018, 12:53:12 »

Interessantes Fliegerlein! Viel geduld, du kriegst das hin
Gespeichert
Wenn dein Regal mit Ungebauten zu voll wird, hol dir ein neues Regal

https://www.scalemates.com/profiles/mate.php?id=27514

thomasW

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1537
    • Profil anzeigen
Re: Saunders Roe A. 29 Cloud
« Antwort #10 am: 12. April 2018, 18:54:32 »

Hallo zusammen.
Da ich bei der Harrier auf decals warten muss, gehts hier weiter.
Die zwei Rumpf Hälften passen einfach nicht zusammen.
Mit siedend heissem Wasser, Tamiya 2k epoxy putty und tonnenweise Klebeband liesen sie sich aber doch bändigen!  :'( :P

Man beachte im oberen Bild die Rumpfhälften wären so parallel!  :o :-\ Vorne und hinten klafft ein riesen Spalt!


Jetzt musses erst mal durchtrocknen!
LG
Gespeichert
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten ;)

markus

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 840
    • Profil anzeigen
Re: Saunders Roe A. 29 Cloud
« Antwort #11 am: 12. April 2018, 20:57:20 »

Hoffentlich hält's und bleibt in der Form. Heisses Wasser für Plastikbausätze hebe ich jetzt so nicht erwartet.

Gespeichert

thomasW

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1537
    • Profil anzeigen
Re: Saunders Roe A. 29 Cloud
« Antwort #12 am: 15. April 2018, 17:58:21 »

Der resine Rumpf wollt eiergendwie nict mit dem ZAP-Sekundenkleber binden!!! :o :o :o Sowas habe ich noch nie gesehen!
hab jetzt mal normalen Sek.Kleber von UHU gekauft, mal schauen ob das geht!?
Gespeichert
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten ;)

MacMeister

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8308
    • Profil anzeigen
Re: Saunders Roe A. 29 Cloud
« Antwort #13 am: 16. April 2018, 11:29:01 »

In der Tat komisch, das sollte eigentlich nicht pasieren, scheint irgendwie ein Problem in der Zusammensetzung des Resine und des Klebers zu sein.
Hält der Rumpf inzwischen?

en Gruess vom MacMeister
Gespeichert
whatever!

thomasW

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1537
    • Profil anzeigen
Re: Saunders Roe A. 29 Cloud
« Antwort #14 am: 13. Mai 2018, 08:51:15 »

Der Rumpf hält dank Tamiyas 2K epoxy. Der weitere Bau verlief ganz ordentlich.
Es ist erstaunlich wie gewisse Teile Sack genau passen, und bei anderen einen riesen Spalt auftaucht.
Vieles ist Rudimentär gehalten, und anderes wieder hoch detailiert.

Als Beispiel dier Räder: Sie bestehen aus einem Reiffen aus Plastik (sehr grob abgeformt und mit Versatz), der inneren Bremstrommel aus Resine (passt aber genau in den Reiffen) und aussen den Speichen aus Ätzteilen. Diese sind sehr schön gestalltet und es liegt ein Presswerkzeugaus Resine bei, um sie in Form zu bringen. Selbst der äussere Ringum die Speichen ist geschlitzt, um der kleinere Radius nach dem Pressen zu komtensieren.
Doch das Ganze Ätzteil is schlussendlich zu gross!!  :o >:(
Man würde es auf die Seitenwand des Reiffens aufkleben!

Dieses Problem behandle ich aber später. Nun gehts weiter mit den Motoren.

Diese sind in der Version Armstrong Siddeley Serval III
Und im Model in Resine vorhanden.
Der Abguss ist allerfeinst. Selbst die Zündkerzenlöcher sind schön Modeliert (in1:72)!
Nur um ihn fertig zu stellen gebraucht es einiges an eigenatbeit. Weder ansug noch Auspuffrohre liegen bei, auch die Stösselröhrchn fehlen.
Ich finde das ganz ok, lieber eine top Grundlage um selbst fertigzustellen, als ein schlecht ausgefürter kompletter Motor.

Nun ein paar Bilder:
Gespeichert
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten ;)