modellbaufreunde.ch

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Supermarine Spitfire Mk. IXc, FU-N, Tamiya 1:32  (Gelesen 1823 mal)

cipi

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2886
    • Profil anzeigen
Supermarine Spitfire Mk. IXc, FU-N, Tamiya 1:32
« am: 06. Februar 2011, 14:49:37 »

Hallo zusammen!

Tataaaa!!!! Mein neuestes Werk, auf welches ich doch ein wenig stolz sein darf! 8) Zumal ich es ohne grosse Pannen über die Zielgerade geschafft habe. Der Bau begann im Januar 2010 und dauerte mit einem längeren Unterbruch ca. 3 Monate. Viel Zeit beanspruchte die Nachdetaillierung von Cockpit und Motorraum.

Die Spitfire FU-N wurde von F/O J. Boulton der 453 Sqn der RAAF im Juni `44 geflogen.

Gebaut wurde die Spitfire aus dem hervorragenden Tamiya-Bausatz. Lediglich Decals, Motorbeschriftungsätzteile und MG-Verkleidungen wurden ergänzt. Im Cockpit und Motorraum wurde viel Draht und Litzen hinzugefügt, um etwas "Leben in die Bude" zu bringen!
Lackiert wurde mit Tamiya und Alclads. Mattlack ist von Microscale.


So, nun zu den Bildern:








Die Unterseite:








Da die Motorverkleidung nur durch Spinner und kleinen Magneten am Motorträger halten, können sie je nach Bedarf einfach abgenommen werden und lassen einen ungehinderten Blick auf den Motor zu.








Im Cockpit wurde viel Messing- und Zinn-Draht verbaut.










Die Landeklappen Indikatoren zeigten dem Piloten an, wenn die Landeklappen geöffnet waren.
Ja, ich weiss, dass die Landeklappen bei stehender Spit geschlossen sein müssten. ;) (Bei ausgefahrenen Flaps war die Abluft der Kühler sehr eingeschränkt und es drohte eine Überhitzung des Motors) Ich wollte sie aber dennoch offen darstellen.






Noch ein paar Bilder vom Bau:

Das Cockpit in seinen Einzelteilen.


Grundfarben im Cockpit aufgebracht.


Ein paar Drähte hier….


…ein paar dort…


…und hier….

..und hier auch noch!


Das Instrumentenbrett in seinen Einzelteilen…


..und montiert.


Der Sitz erhielt ein Rückenpolster aus selbstgeschnitzten Evergreen-Profilen.




Die kugelsichere Platte hinter dem Kopf des Piloten.


Ein paar selbstgedruckte Placards für das noch etwas leere Cockpit.


Der Motor ist an und für sich ein eigenständiges Modell im Modell.


Einfach traumhaft detaillierte Bausatzteile!




Die Rolls Royce-Plaketten sind schon ein MUSS!


Bevor die Rumpfhälften zusammen kommen, schnell noch ein Erinnerungsfoto schiessen!


Die Rumpfhälften passen perfekt zusammen!


An anderen Stellen gibt’s da etwas mehr Arbeit!

Und bei den Landeklappen sieht‘s aus wie bei Trumpeter!


Den Fahrwerksbeinen liegt brav ein Stück Bremsleitung aus Vinyl bei, welches sich auch gut kleben lässt.


Das Preshading habe ich mit Nato-Black erledigt.




Mit schwebenden Masken ging dann die eigentliche Lackierung los.




Die gelben Streifen wurden ebenfalls lackiert.


Erste Decals….


Die Invasionsstreifen sind ebenfalls auflackiert.




Der Motor erhielt ein paar fehlende Teile nachgerüstet.






Kurz vor Schluss:




Tja, ein Spitzenbausatz vom Big T. Kann ich wirklich nur weiterempfehlen. Der Spass beim Bauen der perfekt passenden Teile wird nur in Einzelfällen von unnötigen Auswerfer-Markierungen ausgebremst.

Danke fürs Gucken!


Gruss Carlo
« Letzte Änderung: 06. Februar 2011, 16:09:26 von carlo »
Gespeichert
Leidest du an Lackdoseintoleranz?! Benutze einfach die Airbrush!

patrick

  • Gast
Re:Supermarine Spitfire Mk. IXc, FU-N, Tamiya 1:32
« Antwort #1 am: 06. Februar 2011, 15:29:12 »

Hallo Carlo

Deine Spit sieht echt spitze aus. Was mir besonders gefällt sind die Leitungen im Cockpit und der tolle Motor.
Da hast Dir ein super schöner Flieger gewerkelt.

Gruss
Patrick
Gespeichert

thomas

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4864
    • Profil anzeigen
Re:Supermarine Spitfire Mk. IXc, FU-N, Tamiya 1:32
« Antwort #2 am: 06. Februar 2011, 16:02:14 »

Wunderschön Carlo, Respekt !!

Sehr sauber gebaut und lackiert, besonders gut gefällt mit auch die Alterung der Invasionsstreifen, m.E. nach genau richtig getroffen.

thomas
Gespeichert

jonas

  • Gast
Re:Supermarine Spitfire Mk. IXc, FU-N, Tamiya 1:32
« Antwort #3 am: 06. Februar 2011, 18:18:37 »

Hoi Carlo,
Sehr schön geworden das Flugzeug,
genial finde ich den Motor in Bau und Bemalung.

Gruess Jonas
Gespeichert

hartmut

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3969
    • Profil anzeigen
Re:Supermarine Spitfire Mk. IXc, FU-N, Tamiya 1:32
« Antwort #4 am: 06. Februar 2011, 20:24:14 »

Insgesamt sehr schön, besonders die vielen Details gefallen.Das einzige was fehlt ist ein Bild vom fertigen Modell  ;).Das Zahnbürstenschleifgerät kommt auch gut.

Grüße Hartmut
Gespeichert
Stress haben andere...

tobias

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4387
  • BFC member
    • Profil anzeigen
Re:Supermarine Spitfire Mk. IXc, FU-N, Tamiya 1:32
« Antwort #5 am: 07. Februar 2011, 00:13:42 »

hoi Carlo,

einfach fantastisch, perfekt, wunderschön! Gratulation.
Das mit den Landeklappen habe ich nicht gewusst.
Der Bausatz ist ja wirklich der Hammer. Nur schon der Motor, und dass man die Motorabdeckung so gut schliessen kann dass es wie angeklebt perfekt aussieht, ist super.
Aber so gut und passgenau der Bausatz auch ist, es steckt jede menge Arbeit und Können dahinter ein so schönes Modell zu bauen.

en gruess tobias
Gespeichert
« Wir sind alle Würmer, nur glaube ich, dass ich ein Glühwürmchen bin »
Winston Churchill

claudio

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8464
    • Profil anzeigen
Re:Supermarine Spitfire Mk. IXc, FU-N, Tamiya 1:32
« Antwort #6 am: 07. Februar 2011, 07:51:56 »

Hoi Carlo

ich durfte Deine Spit schon live bewundern und muss sagen dass mir das Ding wirklich extrem gut gefällt. Du hast da wirklich einen absolut tollen Job gemacht, gratuliere!!!!

Tschüss
Claudio
Gespeichert

urs

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1324
    • Profil anzeigen
Re:Supermarine Spitfire Mk. IXc, FU-N, Tamiya 1:32
« Antwort #7 am: 07. Februar 2011, 15:10:44 »

Meisterlich deine Spit. Gratuliere Dir zu deiner hervorragenden Arbeit.
Gespeichert

cipi

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2886
    • Profil anzeigen
Re:Supermarine Spitfire Mk. IXc, FU-N, Tamiya 1:32
« Antwort #8 am: 08. Februar 2011, 09:14:45 »

Danke für die Glückwünsche!*rotwerd*

Freut mich, dass euch die Spit gefällt.



Gruass Carlo
Gespeichert
Leidest du an Lackdoseintoleranz?! Benutze einfach die Airbrush!