modellbaufreunde.ch

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: A6M5 Zero.....  (Gelesen 1080 mal)

thomas3

  • Gast
A6M5 Zero.....
« am: 15. Oktober 2008, 17:37:25 »

....na, dann füll ich mein Board mal weiter.

Hier meine Mitsubishi A6M5 Zero.

Ein Tamiya-Modell im Masstab 1:32. Meiner Meinung nach ein Super-Bausatz. Schon nur die Kanzel und der Motor sind ein kleines Modell im Modell.
Sämtliche Ruder sind beweglich. Die Fahrwerke lassen sich einklappen und sind sogar gefedert.

Die Zero ist aus der Schachtel gebaut und mit Tamiya Farbe gespritzt und gealtert.

Bei der Alterung habe ich vielleicht etwas übertrieben......neusten Forschungen zufolge soll ja die Farbe auf den japanischen Flugzeugen gar nicht sooo schlecht gewesen sein.
Ich denke, dass die Marineflieger schon wegen des Salzwassers mehr gelitten haben als die Heeresflieger....

Na ja, wie auch immer, viel Spass bei den Bildern.

Gruss Tössi
Gespeichert

thomas3

  • Gast
Fortsetzung.....
« Antwort #1 am: 15. Oktober 2008, 17:39:47 »

Und weiter geht`s....
« Letzte Änderung: 15. Oktober 2008, 17:41:33 von thomas3 »
Gespeichert

hartmut

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3969
    • Profil anzeigen
Re: A6M5 Zero.....
« Antwort #2 am: 04. Februar 2009, 23:54:14 »



Bei der Alterung habe ich vielleicht etwas übertrieben......neusten Forschungen zufolge soll ja die Farbe auf den japanischen Flugzeugen gar nicht sooo schlecht gewesen sein.


Habe schon Bilder von  japanischen Flugzeugen gesehen die waren so abgerockt das sich kaum ein Modellbauer trauen würde das so darzustellen.
Mut zum Dreck!!!
Gespeichert
Stress haben andere...

MacMeister

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7966
    • Profil anzeigen
Re: A6M5 Zero.....
« Antwort #3 am: 25. Februar 2009, 22:54:47 »

Servus Gemeinde

Das mit den Japanern ist eine mehr als abendfüllende Thematik.  Ich habe da noch 2 Refernzbücher von William Thorpe in denen ich mir Rat hole. Aber zurück Deienr Maschine @Thomas3, ich finde sie super gemacht, gefällt mir echt gut  :)

Das Schwierige ist eigentlich festzulegen zu welchem Zeitpunkt und wo man eine Maschine darstellt. Ich behaupte, dass man bis 43 noch recht ordentliche Maschinen darstellen kann, da der Ehrenkodex der Mechaniker eine stets bereite und bestens gewartete Maschine voraussetzt, wenn nicht gibt's Harakiri  ;D

Schwierig wird es bei naturmetall belassenen Fliegern, die wurden mit einer verdünten Paste und einem Palmwedel aufgeklatscht und hielten demzufolge auch nicht lange. Ein Fabrikanstrich auf Grundierung hingegen schon (mit  Ausnahme der üblichen Alterungen durch Sonne und Salzwasser). Passend fällt mir gerade die Tony ein, welche ja diese grüne Klatscher hatte und da gibt es Fotos wo die Maschinen wirklich zum k.... aussehen.

So das war's. Ein fröhliches Arigato und Banzaiiiiiiiii

RDM
Gespeichert
whatever!

tobias

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4387
  • BFC member
    • Profil anzeigen
Re: A6M5 Zero.....
« Antwort #4 am: 26. Februar 2009, 16:32:46 »

Schwierig wird es bei naturmetall belassenen Fliegern, die wurden mit einer verdünten Paste und einem Palmwedel aufgeklatscht und hielten demzufolge auch nicht lange. Ein Fabrikanstrich auf Grundierung hingegen schon (mit  Ausnahme der üblichen Alterungen durch Sonne und Salzwasser). Passend fällt mir gerade die Tony ein, welche ja diese grüne Klatscher hatte und da gibt es Fotos wo die Maschinen wirklich zum k.... aussehen.

Ich habe 2 Japaner in meinem Bausatzlager, eine Zero und eine Tony. Die grünen Flecken bei der Tony sind nun eben mit Palmwedel aufgeklatscht?
http://www.aviationmegastore.com/?shopid=LM48cbdefbd850464e702d606dc7&action=prodinfo&parent_id=0&art=54494

Gibt es vielleicht auch interessante Internetseiten über die Japanischen Farben?

gruss tobias
Gespeichert
« Wir sind alle Würmer, nur glaube ich, dass ich ein Glühwürmchen bin »
Winston Churchill

MacMeister

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7966
    • Profil anzeigen
Re: A6M5 Zero.....
« Antwort #5 am: 26. Februar 2009, 22:03:43 »

Yep Tobias

Ich habe das Bild vor dem inneren Auge: Schwarzweiss, Blickwinkel ab hinteres Ende des Cockpits gegen Seitenruder, rechte Seite. Vor dem Hinomaru ein Mechaniker im kurzen Hemd mit dem Schiffli auf dem Kopf, in der linken Hand einen Farbeimer und in der rechten ein Stück Palmwedel - wie gesagt ich habe das Bild im Kopf, weil ich damals selbst gestaunt habe aber wo das Bild in meiner Bücherei ist - quien sabe  ??? (wer weiss) Da muss ich mal auf die Suche gehen  :P

Also ein bisschen Geduld und ich kann das Resultat mal posten, so schnell wirst Du Dinger ja nicht bauen oder ;)

En Gruess

RDM
Gespeichert
whatever!

tobias

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4387
  • BFC member
    • Profil anzeigen
Re: A6M5 Zero.....
« Antwort #6 am: 26. Februar 2009, 23:42:27 »

Also ein bisschen Geduld und ich kann das Resultat mal posten, so schnell wirst Du Dinger ja nicht bauen oder ;)

nee, ich bin eher ein langsam bauer. Und momentan muss ich schauen dass ich meine 2 Baustellen bis Mai / August beenden kann.
Die ganze Bemalung finde ich halt interessant. Ich habe da noch Bilder gefunden, ich schätze du kennst den Link vielleicht (http://www.ijaafphotos.com/jbwki611.htm), da sieht es aus als ob vielleicht verschiedene Techniken angewendet wurden um die grünen Flecken aufzubringen.

Hier zum Beispiel mit ziemlich scharfen Umrissen bei den Flecken, ev gepinselt? http://www.warbirdphotographs.com/ArmyJB&W2/Ki-61-30.jpg
mit eher weichen Kanten http://www.warbirdphotographs.com/ArmyJB&W2/Ki-61-40s.jpg
und hier vielleicht die Palmwedeltechnik? http://www.warbirdphotographs.com/ArmyJB&W2/Ki-61-27.jpg

naja, alles nur Spekulation, bin ja kein Experte. Mache mir halt nur  jetzt schon Gedanken wie das bei einem Modell umgesetzt werden soll.

gruss tobias


Gespeichert
« Wir sind alle Würmer, nur glaube ich, dass ich ein Glühwürmchen bin »
Winston Churchill