modellbaufreunde.ch

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Flugplatz Diorama  (Gelesen 11795 mal)

andy

  • Gast
Re: Flugplatz Diorama
« Antwort #15 am: 09. Oktober 2008, 08:43:17 »

... wie ich schon geschrieben habe, bitte ich um etwas Nachsicht. Erstens ist das immer noch eine Baustelle und zweitens mein "Diorama-Debut". Die nächste grosse Aufgabe: die Beleuchtung. Im Moment bin ich an den Flutlichtmasten dran... und parallel dazu natürlich an dem "Feintuning".
Gespeichert

thomasFF

  • Gast
Re: Flugplatz Diorama
« Antwort #16 am: 09. Oktober 2008, 13:10:19 »

... wie ich schon geschrieben habe, bitte ich um etwas Nachsicht. Erstens ist das immer noch eine Baustelle und zweitens mein "Diorama-Debut". Die nächste grosse Aufgabe: die Beleuchtung. Im Moment bin ich an den Flutlichtmasten dran... und parallel dazu natürlich an dem "Feintuning".

Nachsicht? ???

Das sieht klasse aus! Ich kann mich nichtmal zu einer Bodenplatte durchringen, und sowas...krass :o

Gruß, Thomas
Gespeichert

tobias

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4518
  • BFC member
    • Profil anzeigen
Re: Flugplatz Diorama
« Antwort #17 am: 09. Oktober 2008, 14:31:40 »

210x120 cm, ganz schön mutig fürs erste Diorama, mords Ding :o.
Sieht super interessant aus. Wie lange bastelst du schon dran?

gruss tobias
Gespeichert
« Wir sind alle Würmer, nur glaube ich, dass ich ein Glühwürmchen bin »
Winston Churchill

andy

  • Gast
Re: Flugplatz Diorama
« Antwort #18 am: 09. Oktober 2008, 16:53:54 »

Hallo Thomas und Tobias

so richtig dran an dieser "Baustelle"  bin ich seit dem Juni... davor sicher ca. 2 Monate Planungsphase, Gebäudeplannung, Materialsuche etc. alleine die Palmen haben mich einige Stunden an Recherchen gekostet. Das schöne an so einer Diorama ist, dass man eigentlich "nie" fertig ist und immer was neues zum basteln entdeckt. Für die es interessiert ein paar Info-Sätze zu der Entstehung.

der Masstab ist 1:72, die Flugzeuge die darauf kommen sind nebst einigen Cessnas, Pipers, Businessjets etc. Comuter wie. Twin Otter, Jetstream, Do 228, BN Islander, L410 usw. Wie gesagt als Vorbilder dienten mir paar Flugplätze in Karibik. Die Gebäuden dort sind von der Grösse her auf Passagieraufkommen das mit oben erwähnten Flugzeug Typen bewerkstellig werden... die Archtiketur vom Gebäuden  ist eine freie Erfindung von mir genauso wie die Inneneirichtung. Ich habe einfach das gebaut was man so auf einem Regionalflugplatz findet. Abfertigungsschalter, Carrental, Welcomebar etc.

zu den Baumaterialien:

Gebäude (ausser Hangar)
Polystyrollplatten vom Kunstffhändler und tlw. aus dem Architektur-Modellbau-Bedarf, Fensterfront aus 2mm Holzleisten, Fensterscheiben sind Klarsichtmappen aus der Papeterie. Die Inneneinrichtung ist alles geskratcht aus 1 mm Polystyrol. Schriften, Schilder etc. aus Google-Bild Archiv

Hangar und Frachtgebäude:
Wellenkarton aus dem Basteslshop wird dort als Geschenkverpackung verkauft. die Streben sind aus 2mm Holzleisten einzeln zusammen geklebt bzw. gebogen

Betonplatten:
2mm Graukarton. Die Kanten sind zuerst mit einer Rillnadel gezogen danach mit einem weichen Bleistift nachgezogen... Das Nasseffekt an den Kanten entsteht durch einfaches verreiben der Bleistiftlinien mit dem Finger. Als Finisch nochmal mit etwas härteren Bleitift nachgezogen, ohne Lineal, sieht durch das etwas unregelmässiger aus bzw. natürlicher. "Die Schaden" an den Betonplatten sind entstanden indem ich punktuell etwas Vogelsand gestreut habe und dann einfach drauf gehämmert habe.

Geländegestalltung:
Streumateriall aus dem Modellbahn-Bereich

Strassen:
Gummiplatten aus dem Bastelshop

Palmen:
Sind eigenbau. Der Stamm besteht aus einem Stück Strommkabel, ist stabil und trotzdem biegsam. Das Kabel wird mit dünnen Packschnur aus Naturfaser umwickelt und anschliessend gespachtelt. Ich habe dafür handelsübliche Spachtel zum Ausbesserung von Holzmöbel aus dem Baumarkt verwendet. An einem Ende werden die Innendrähte aus dem Kabel entfernt um Platz für die Aeste von einzelnen Palmbläter zu schaffen. Die Palmblätter bestehen aus zwei Lagen Backpapier das normalerweise als Backunterlage beim Kuchenbacken verwendet wird. ich bin darauf gekomman nachdem ich verschiedene Materiallien versucht habe. Backpapier ist fester als z.B. Seidenpapier. Als "Ast" wird Stück Blumendraht zwischen dem Backpapier geklebt. Ach ja die beiden Backpapierlagen sind am besten zu kleben mit Kontaktkleber aus der Spraydose. danach zurecht schneiden und bemalen. Uebrigens die Bauanleitung dafür habe ich irgendwenn in einem Forum gesehen, ich habe sie nur etwas vereinfacht und etwas andere Materialien verwendet. Auch die Idee für Betonplatten habe ich in einem anderen Modelbauforum gefunden.

     
Gespeichert

thomas

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4864
    • Profil anzeigen
Re: Flugplatz Diorama
« Antwort #19 am: 09. Oktober 2008, 21:41:13 »

Ich finde Dein Diorama sehr gut, Andy !  :) :)

Kann mir schon vorstellen dass man da nie so richtig fertig wird und immer wieder was findet was sich verbessern und ergänzen ließe, ähnlich vielleicht einer Modelleisenbahn ?
Speziell bei Deinem Diorama kommen mir zwar die Farben ein wenig grell vor, aber zum Thema Karibik passt das sicher....

Irgendwie errinnnerte mich dein Dio an einen Beitrag in einer Zeitschrift, ich glaube es war die "Flugzeug", dort war Ende der 80ger oder Anfang der 90ger mal ein Berlin/Tempelhof Diorama das die dortige Situation so um 33´-37´ darstellt -  dies fand ich auch sehr gut.
Der Vorteil solcher zivilen Dioramen gegenüber militärischen ist meiner Meinung nach, dass man hier ohne "Klimmzüge" sehr viele verschiedene Flugzeugtypen einbinden kann, ohne dass dies unrealistisch wäre....

thomas

P.S. Freu mich schon auf die Fliegers  :) :)
Gespeichert

andy

  • Gast
Re: Flugplatz Diorama
« Antwort #20 am: 12. Januar 2009, 14:00:33 »

... Inzwischen wurde an der "Baustelle" weiter gearbeitet, leider nicht so oft wie ich gern hätte... Na ja, es sind sowieso jetzt die vielen kleinen Details dran bei den man nicht so grevierende Fortschritte sieht wie am Anfang
Gespeichert

andy

  • Gast
Re: Flugplatz Diorama
« Antwort #21 am: 12. Januar 2009, 14:03:06 »

es waren in der letzten Zeit vor allem die vielen verschiedenen Figuren (hauptsächlich Preiser) die "verbastelt" wurden
Gespeichert

andy

  • Gast
Re: Flugplatz Diorama
« Antwort #22 am: 12. Januar 2009, 14:04:42 »

... der erster Flieger ist auch schon gelandet...
Gespeichert

andy

  • Gast
Re: Flugplatz Diorama
« Antwort #23 am: 12. Januar 2009, 14:07:57 »

...der Service Bereich wurde um eine kleine Einstellhalle für Tank- und Feuerwehrwage erweitert (links vom Frachtcenter)
Gespeichert

andy

  • Gast
Re: Flugplatz Diorama
« Antwort #24 am: 12. Januar 2009, 14:11:22 »

..über was wohl die zwei Flugplatzangestellte im Vordergrund wohl sschwatzen?
Gespeichert

andy

  • Gast
Re: Flugplatz Diorama
« Antwort #25 am: 12. Januar 2009, 14:13:29 »

nachmals der ganze Frachtbereich mit der neuen Einstellhalle...
Gespeichert

christian

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 856
    • Profil anzeigen
Re: Flugplatz Diorama
« Antwort #26 am: 12. Januar 2009, 16:14:40 »

hoi andy,

dein flugplatz gefält mir sehr gut. habe da auch mal ne frage. was haste so als bodenfahrzeuge alles genommen?

gruss
christian
Gespeichert

andy

  • Gast
Re: Flugplatz Diorama
« Antwort #27 am: 13. Januar 2009, 11:41:52 »

Hallo Christian

Bodenfahrzeuge für einen zivilen Flugplatz in 1:72 sind wirklich ein Problem. Beim Personenwagen kann man noch auf Diecast-Modelle ausweichen obwohl das echt ins Geld gehen kann. Aber wenn es um Nutzfahrzeuge und Zubehör geht bleibt nur das Ausweichen auf Militär und "basteln" bzw. scratchen. Alternative sind die HO Fahrzeuge aus dem Modellbahn. Ich habe mal an einer Börse eine Kiste voll von HO-Fahrzeugen billig gekauft und die dienen mir jetzt als "Material-Spender". Das "Follow Me-Wagen" z.B. habe ich nachdem ich so ein (ähnliches) Fahrzeug auf einem Foto gesehen habe, aus 2 HO- Hanomag-Modellen zusammengebaut.
Gespeichert

andy

  • Gast
Re: Flugplatz Diorama
« Antwort #28 am: 16. Januar 2009, 16:03:07 »

... kein Tropisches-Insel-Flugplatz ohne Flugboot...

Noch nie etwas von dieser Airline gehört? Kein Wunder... Ich hab's erfunden als ein kleiner Dank an meine Frau die wegen diesen Flugplatz viele Stunde auf mich verzichten musste. "J" ist der Anfangbuchstabe ihres Vornamen und der Rest eine kleine Wortspielerei...
Gespeichert

günther

  • Gast
Re: Flugplatz Diorama
« Antwort #29 am: 16. Januar 2009, 18:13:41 »

Hallo Andy

wenn ich daran denke, das meine ersten beiden Dioramen nicht über den Rohbau hinausgekommen sind (wurden dann netter weise von meinem Vater entsorgt), das dritte immer noch Baustelle ist (Never ending story), das vierte gerade mal so fertig geworden ist und erst das 5te (Grützihorn http://www.modellbaufreunde.ch/index.php?topic=914.0 ) wirklich fertig geworden ist - kann ich nur sagen Respekt was du da beim ersten mal auf die Beine stellst...
Dio 6 zieht sich immer noch hin und bei 7 und 8 bin ich in der Planung :)...

günther
Gespeichert