modellbaufreunde.ch

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: IJN heavy cruiser Suzuya, Tamiya 1:700  (Gelesen 3156 mal)

MacMeister

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7832
    • Profil anzeigen
Re: IJN heavy cruiser Suzuya, Tamiya 1:700
« Antwort #15 am: 14. Januar 2012, 22:24:13 »

Ob das dann gut kommt - 2 verklebte Modellisten  ;D  ;D  ;D
Gespeichert
whatever!

vasilij

  • Gast
Re: IJN heavy cruiser Suzuya, Tamiya 1:700
« Antwort #16 am: 14. Januar 2012, 22:25:12 »

 :o ;D
Gespeichert

thomas

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4864
    • Profil anzeigen
Re: IJN heavy cruiser Suzuya, Tamiya 1:700
« Antwort #17 am: 14. Januar 2012, 22:38:38 »

Ehrlich gesagt kamen mir die Drähte auch ein wenig "stram" vor, wobei mir schon bewußt ist dass dies kaum dünner machbar ist ;)  ;D

Vor allem da wo die Drähte ein T bilden, also ein vertikaler Draht auf einen horizontalen trifft wird das schwierig, das ist selbst in 1/72 bei Antennen eine heikle Sache...;)

Ich bin ja nun nicht der Schiffsprofi, daher eine Frage:
Gibt es Modellbauer die auf so hohem Niveau in 1/700 bauen die die Drähte komplett weglassen ?
Denn meine Meinung beim Modellbau ist immer "Falsch ist genauso falsch wie Falsch", oder mit anderen Worten: "Drähte die maßstäblich zu dick sind sind genauso falsch wie gar keine Drähte"...
Aber versteh das jetzt bitte nicht als Kritik, ich hab von Schiffen eh keine Ahnung und von 1/700 schon gleich gar nicht ... wäre mir entschieden zu klein als dass ich das bauen könnte  ;D

thomas
Gespeichert

MacMeister

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7832
    • Profil anzeigen
Re: IJN heavy cruiser Suzuya, Tamiya 1:700
« Antwort #18 am: 14. Januar 2012, 23:11:53 »

Hallo Thomas

Danke für Deinen Beitrag und die interessante Frage. Genau wie bei allen Modellen stellt sich hier die Frage: Realismus contra Effekt!

realistisch gesehen sind die Drähte in 1:700 gar nicht mehr zu sehen. In der Realität baut kein Krack seine Schiffe ohne Takelage. Die Superprofis nehmen dann dafür entweder Produkte aus dem Bekleidungsbereich oder der Fischerei, dort reicht eine Rolle Fadenmaterial ein Leben lang  ;D

Ich habe in meinen Modellbauanfängen gelernt, dass man sich ein Modell am Besten aus einer Distanz von ca. 50cm ansehen soll, die Wirkung soll und ist dann optimal, zumindest für mich. Auch bei den etwas dickeren Drähten der Suzuya wirkt sie dann doch lebendig und nicht nackt, wie wenn sie ohne Drähte gebaut worden wäre.

Ich werde sicher noch weiter üben um meine Technik zu verfeinern aber es ist ja noch kein Meister vom Himmel gefallen  ;D

En Gruess vom RDM
Gespeichert
whatever!

thomas

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4864
    • Profil anzeigen
Re: IJN heavy cruiser Suzuya, Tamiya 1:700
« Antwort #19 am: 14. Januar 2012, 23:34:59 »

Zitat
Ich habe in meinen Modellbauanfängen gelernt, dass man sich ein Modell am Besten aus einer Distanz von ca. 50cm ansehen soll, die Wirkung soll und ist dann optimal, zumindest für mich. Auch bei den etwas dickeren Drähten der Suzuya wirkt sie dann doch lebendig und nicht nackt, wie wenn sie ohne Drähte gebaut worden wäre.
Ganz genau so sehe ich das auch !!  Da es aber nichts bringt wenn ich nun meinen Monitor aus 50cm Entfernung ansehe  ;D , stelle ich halt solche Fragen ;)
Wie gesagt ich finde Dein Modell technisch ohne Mangel und mir gefällt es sehr gut ....  ich brächte das bei weitem nicht so hin...

Ich hab vor Jahren mal eine Bismarck in 1/8xx begonnen (so ein Revell Sondermaßstab  ;D) und das Ganze recht schnell entnervt aufgegeben...und dabei war ich noch nicht mal annähernd soweit auch nur an die Takelage zu denken  ;D ;D

thomas
Gespeichert

MacMeister

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7832
    • Profil anzeigen
Re: IJN heavy cruiser Suzuya, Tamiya 1:700
« Antwort #20 am: 15. Januar 2012, 12:16:57 »

Ganz genau so sehe ich das auch !!  Da es aber nichts bringt wenn ich nun meinen Monitor aus 50cm Entfernung ansehe  ;D , stelle ich halt solche Fragen ;)

;D ;D ;D das bringt in etwa soviel wie bei einem Ferngespräch ins Telefon zu brüllen damit der andere Teilnehmer dich besser hört  ::)  ;D
Wie gesagt ich finde Dein Modell technisch ohne Mangel und mir gefällt es sehr gut ....  ich brächte das bei weitem nicht so hin...
Danke - (rotwerd)  :D Die Japaner sind da recht aufwendig, bei den Brits & Yanks sowie Onkel Räder's Badewannenclub waren die Takelagen bei weitem nicht so aufwändig, das macht es dann auch etwas leichter  ;)

Ich hab vor Jahren mal eine Bismarck in 1/8xx begonnen (so ein Revell Sondermaßstab  ;D) und das Ganze recht schnell entnervt aufgegeben...und dabei war ich noch nicht mal annähernd soweit auch nur an die Takelage zu denken  ;D ;D
Probier's doch mal wieder, bei der heutigen Qualität macht es Spass neue Grenzen zu suchen  ;)  :D

En Gruess vom RDM
Gespeichert
whatever!

thomas

  • Friends
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4864
    • Profil anzeigen
Re: IJN heavy cruiser Suzuya, Tamiya 1:700
« Antwort #21 am: 17. Januar 2012, 22:14:44 »

Also: Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil  ;D ;D

Im Ernst, heute war ich bei einem der hier ansässigen Modellbauhändler, der mehrere Vitrinen mir gebauten Modellen hat - darunter auch zwei mit je so 4 oder 5 1/700 Schiffen - sehr schöne Modelle mit Takelage.....
....und ja es stimmt das macht was her, das muss so sein, selbst wenn die Tagelage maßstäblich nicht stimmt wirkt es doch sehr gut, viel besser als man es per Makroaufnahmen vermuten möchte.
Ich war dermaßen hin und weg dass ich am liebsten gleich ein 1/700er Schiff gekauft hätte. Neben einigen Revell Modellen," Bismark" und ?, hatten die noch eine Trumpeter "Prinz Eugen" und was britisches da .... dummerweise oder glücklicherweise ging dieser Kelch aber an mir vorüber ....
Ich hab nämlich keine Ahnung welche der Kits was taugen... und wollte mir dann hinterher nicht sagen lassen "Was hast Du denn da für ne Gurke gekauft, der Kit stimmt ja hinten und vorne nicht ..... "
Hätt ich RenéM´s Tel Nummer zur Hand gehabt.....  ;) 8) ;D

thomas
Gespeichert

MacMeister

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7832
    • Profil anzeigen
Re: IJN heavy cruiser Suzuya, Tamiya 1:700
« Antwort #22 am: 17. Januar 2012, 22:50:43 »

Hallo Thomas

Hm, ich denke gerade über eine Marine-Seelsorge Hotline nach, 24 H erreichbar zu einer absoluten Flat Rate  ;D  ;D

Aber wenn es Dich wirklich mal reizt so einen Pott zu bauen, dann helfe ich gerne soweit ich es kann. Du kannst davon ausgehen, dass sämtliche neuen Fujimi (sieht man an der Box) und die Hasegawa's Top sind, Tamiya ist immer noch gut aber da merkt man doch langsam den Zahn der Zeit. Bei den Trumpeter wäre ich vorsichtig, die scalen alles runter auch die Fehler und nehmen es manchmal nicht so genau. Gut wer DAS perfekte Modell bauen will findet immer und überall noch etwas zu verbessern  ;D

En Gruess vom RDM
Gespeichert
whatever!

claudio

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8370
    • Profil anzeigen
Re: IJN heavy cruiser Suzuya, Tamiya 1:700
« Antwort #23 am: 18. Januar 2012, 07:47:29 »

Hey Leute
Habe kürzlich ein Buch über Schiffsbau gekauft und gelesen. Die nehmen für die Takelung eine extra-dünne Angelschnur. Sie heisst Uni Caenis wenn ich das richtig im Gedächtnis habe. Habe mir ein paar Spulen davon in England geordert und könnte eine davon abgeben falls jemand Interesse hat. Ich habe das Zeugs an meinem Stuka ausprobiert (dort war es fast zu fein  ::) ). Das beste daran ist, die Schnur lässt sich wie gezogener Gussast mit Hitze spannen!

Tschüss
Claudio
Gespeichert

vasilij

  • Gast
Re: IJN heavy cruiser Suzuya, Tamiya 1:700
« Antwort #24 am: 18. Januar 2012, 07:51:01 »

Grüezi

Welches Mass hat die Schnur? Ich habe mir mal eine mit 0.07 mm Durchmesser gekauft. Ich dachte, das ist die richtige für 1/350. Aber auch das war dann noch zu dick. Da habe ich die heissgezogenen Gussäste dünner hinbekommen (und die waren dann immer noch etwas zu dick für den Massstab) :) Vielleicht müsste man Spinnennetz-Fäden verwenden... hmmmm.... mal schauen, ob ich eine Spinne dressieren kann so Zeugs am Laufband zu produzieren....  ::)
Gespeichert

cipi

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2839
    • Profil anzeigen
Re: IJN heavy cruiser Suzuya, Tamiya 1:700
« Antwort #25 am: 18. Januar 2012, 12:09:27 »

Hier hat einer auch ne interessante, aber aufwendige Technik für die Takelage angewandt:
http://www.modellboard.net/index.php?topic=33597.105 ca. Mitte der Seite

Für mich wäre das aber nichts, auch wenn das Ergebnis umwerfend aussieht! ???


Gruass Carlo


@René
Sorry, ich hatte ganz vergessen, dir zum Stapellauf zu gratulieren! Ist wirklich schön geworden!
Ich hoffe, meine Jean Bart wird dann auch mal so schön! ::)
Gespeichert
Leidest du an Lackdoseintoleranz?! Benutze einfach die Airbrush!

claudio

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 8370
    • Profil anzeigen
Re: IJN heavy cruiser Suzuya, Tamiya 1:700
« Antwort #26 am: 18. Januar 2012, 12:17:34 »

Zitat
Welches Mass hat die Schnur?

Ähhmmmm saumässig dünn  ;) ;D ;D Aber das hilft Dir vermutlich nicht weiter  ;D Die Website behauptet, die Schnur sei 0.04938mm dünn.

http://www.jsflyfishing.com/cgi-bin/item/TW-030020-0000/63500/UNI-Products-Caenis-Thread.html
Gespeichert

MacMeister

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7832
    • Profil anzeigen
Re: IJN heavy cruiser Suzuya, Tamiya 1:700
« Antwort #27 am: 18. Januar 2012, 13:38:42 »

@ Claudio: Bring die Spule doch mal an den nächsten Höck mit, würde mir die gerne mal anschauen

@ Vasilij: Hast Du bei der Migros Clubschule schon nachgeschaut ob die Spinnisch-Deutsch anbieten?

Takelage, mein Lieblingsthema  ;D - nehmen wir bei einen Drahtseil einen Durchmesser von 20mm  dann ergibt dies in 1:350 einen Durchmesser von 0.057 mm, erhöhen wir den Durchschnitt auf 25mm so sind wir dann bei besagten 0.071mm also, das was sich Claudio gekauft hat, das wäre dann down to scale  ;D Ich lasse mich hingegen immer noch bei dem Spinnenexperiment überraschen  8)  ;D  ;D

En Gruess vom RDM
Gespeichert
whatever!

MacMeister

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7832
    • Profil anzeigen
Re: IJN heavy cruiser Suzuya, Tamiya 1:700
« Antwort #28 am: 18. Januar 2012, 13:44:46 »

@ Carlo: Danke für den Link und das Dir die Suzuya gefällt, bei den Japsern darf man sich so richtig schön austoben  ;D

@ Claudio: siehe mein letztes Posting, 0.049 , da kommen wir in die Nähe eines 20mm Taues und das wäre dann wieder was für Feinarbeiten nach dem Gusto von Vasilij  ;)  :D

En Gruess vom RDM
Gespeichert
whatever!

vasilij

  • Gast
Re: IJN heavy cruiser Suzuya, Tamiya 1:700
« Antwort #29 am: 18. Januar 2012, 15:05:34 »

 ;D ;D Bei der Migros Clubschule gibt's das nicht, habe soeben angefragt. Sie meinte, ich mache einen Scherz...  :o 8)
Gespeichert